Großhändler fordern Rabattsperre

, Uhr

Berlin - Der Pharmagroßhandel hat sich gesammelt und nimmt an Tag 2 nach dem Skonto-Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) Stellung. Der Vorstand des Branchenverbands Phagro hat nach seiner gestrigen Sitzung beschlossen, den Gesetzgeber zu einer Klarstellung aufzufordern, dass der Fixzuschlag von 70 Cent nicht rabattfähig ist.

„Mit der gestrigen Entscheidung des BGH, die Großhandelsspanne und damit auch den Festzuschlag von 70 Cent für vollumfänglich rabattierfähig zu erklären, wird § 2 der Arzneimittelpreisverordnung völlig sinnentleert“, so Verbandschef Dr. Thomas Trümper. Deshalb spricht sich der Phagro dafür aus, dass der Gesetzgeber umgehend klarstellt, dass das Fixum nicht rabattierfähig ist.

Mit der Neuordnung der Arzneimittelpreisverordnung (AMPreisV) hatte der Gesetzgeber 2012 eine „auskömmliche Vergütung“ für den Großhandel zur Erfüllung seines gesetzlichen Sicherstellungsauftrags geregelt. Durch einen Festzuschlag von 70 Cent pro Arzneimittelpackung wollte der Gesetzgeber laut Phagro erreichen, dass auch niedrigpreisige Arzneimittel kostendeckend distribuiert werden können. So könne der vollversorgende Großhandel insbesondere bei preisgünstigen Arzneimitteln und ständig wechselnden Rabattverträgen eine flächendeckende und kontinuierliche Versorgung sicherstellen.

Das Urteil öffne dem Direktvertrieb und einem ungleichen Wettbewerb Tür und Tor, so der Phagro. Letztlich treffe diese Entscheidung nicht nur den Großhandel, sondern viele Apotheken, denen ein unfairer Wettbewerb aufgezwungen werde. Dies habe unmittelbaren Einfluss auf die Versorgung in der Fläche. Betroffen davon sei die Hälfte aller Bundesbürg

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
„Kartenhersteller wahrscheinlich überfordert“
KBV: Komplizierte Signatur verhindert E-Rezept-Einführung»
Datenübermittlung für das E-Rezept
Apotheker sollen für Versender zahlen»
Ausschlag ohne eindeutige Ursache
Update: Dyshidrose»
Mehr Feuchtigkeit, stärkere Barriere
Ectoin in der Allergiepflege»
Kühlen, cremen, ablenken
Erste Hilfe bei Juckreiz»

Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B