Lisa, Freizeit Revue und Super Illu

Burda trommelt für Vor-Ort-Apotheken APOTHEKE ADHOC, 27.06.2019 13:45 Uhr

Berlin - Der Hubert Burda Verlag nutzt seine Reichweite, um in mehreren seiner Titel mit Artikeln für die Apotheken vor Ort zu werben, darunter die Frauenzeitschrift Lisa, das Boulevardmagazin Freizeit Revue und die Illustrierte Super Illu. Grundlage der Beiträge ist eine repräsentative Umfrage zum Image der Präsenzapotheken im Vergleich zu den Versendern, die Burda durchführen lassen hat.

„Neue Umfrage enthüllt: So wichtig sind Vor-Ort-Apotheken“, heißt es in großen Lettern in der aktuellen Ausgabe der Freizeit Revue. Darunter folgt eine Ode an die Präsenzapotheke, die allein bei diesem einem Titel eine siebenstellige Zahl an Lesern erreichen könnte: Laut Burda hat die Freizeit Revue eine verkaufte Auflage von 611.000 Exemplaren und eine Gesamtleserzahl von 1,94 Millionen. Am 3. Juli soll die Frauenzeitschrift Lisa mit einem eigenen Beitrag nachziehen, wie ein Sprecher des Verlags bestätigt. Dann könnten bei einer verkauften Auflage von 208.000 Exemplaren noch einmal über 900.000 Leser dazu kommen. Top-Produkt ist jedoch die Super Illu mit einer Gesamtleserzahl von 2,24 Millionen bei einer verkauften Auflage von über 241.000 Exemplare.

Die verschiedenen Titel verarbeiten dabei eine Umfrage des Erfurter Meinungsforschungsinstituts Insa unter 1013 repräsentativ ausgewählten Befragten, die Burda selbst in Auftrag gegeben hat. „Die Deutschen wollen auf die Gesundheitsberatung der Apotheke vor Ort nicht verzichten“, ist das Resümee, das man bei Burda daraus zieht. Im direkten Vergleich mit den Versendern zeige sich „ein deutlicher Vertrauensvorschuss für die Vor-Ort-Apotheken“.

Der Umfrage zufolge haben 54 Prozent der Deutschen schon einmal einen Nacht- und Notdienst in Anspruch genommen, unter der weiblichen Bevölkerung sind es sogar 60 Prozent. Dabei ist die schnelle Verfügbarkeit für 80 Prozent der Befragten sehr wichtig – wobei der Wert proportional zum Alter steigt. Während demnach 74 Prozent der 18- bis 29-Jährigen zustimmen, steige der Anteil auf bis zu 88 Prozent bei Menschen ab 60. Auch die Beratung in der Apotheke vor Ort nimmt der Umfrage zufolge eine wichtige Rolle ein – die jedoch anders als die Verfügbarkeit unabhängig vom Alter bewertet wird. So gibt es nur 1 Prozent Unterschied zwischen den Gruppen der 18- bis 29-Jährigen und der älteren Befragten über 60.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Biontech erwartet Zulassung Mitte Dezember

Weihnachten im Impfzentrum»

Sachsen

DRK organisiert Corona-Massentests»

Kommentar

FFP2-Masken: Apotheken im Kreuzfeuer»
Markt

Vereinbarung für Vollextrakte

Hormosan vermarktet Tilray-Cannabis»

Gras ist nicht mehr so schlimm wie Heroin

CBD: UN stuft Cannabis herab»

Mario Götze, Klaas Heufer-Umlauf, Will.i.am

CBD-Anbieter: Promi-Investoren für Sanity Group»
Politik

adhoc24

ARD warnt vor Masken / Wechsel beim DAV / Termin für Impfzentren»

Marburger Bund

Ärzte: Kliniken sollen Operationen verschieben»

Zulassung

Corona-Impfstoff: Spahn macht Ema Druck»
Internationales

Sputnik-V

Putin bietet russischen Corona-Impfstoff an»

Mit PCR-Tests

Schweiz: Apotheken füttern Corona-Warnapp»

Ebola-Medikament überzeugt nicht

Corona: WHO rät von Remdesivir ab»
Pharmazie

Androgenetische Alopezie

Finasterid: Studie zu Suizidrisiko»

Studie zur Verordnung von ADHS-Medikamenten

ADHS: Kinder kriegen weniger Ritalin – Erwachsene dafür mehr»

Zauberpilze gegen Depressionen

Psilocybin: Besserung innerhalb eines Tages»
Panorama

Pfleger angeklagt

Tödliche Medikamenten-Verwechslung: Urteile aufgehoben»

Untypischer Krankheitsverlauf

Inhaberin erkrankt an Covid-19 – und teilt es auf Instagram»

Berlin

Technoclubs werden Testzentren»
Apothekenpraxis

Versandapotheken

DocMorris-Spot im Schnellcheck»

Ausgangssperre trifft Apotheken

„Die Stimmung sinkt mit jedem Tag“»

Bayern kalkuliert ohne Pharmazeuten

Mehrdosenbehältnis: So wird der Impfstoff umgefüllt»
PTA Live

Arbeitsrecht

Keine Corona-Impfung, kein Handverkauf?»

Rheinland-Pfalz

Aufruf für Impfzentren: Kammer sucht PTA und Apotheker»

Baby-Boom durch Corona?

Nachfrage nach Schwangerschaftsvitaminen steigt»
Erkältungs-Tipps

Allergien sind Türöffner

Sorgen-Trio Allergie, Erkältung und Corona»

Yoga, Meditation & Co.

Wie Entspannung das Immunsystem stärkt»

Wenn der Husten länger dauert

Chronische Bronchitis: Wie Phytotherapie helfen kann»
Magen-Darm & Co.

Gefahren der Pilzsaison

Achtung Pilzvergiftung: Fliegenpilz & Co.»

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Für Verhütung oder Kinderwunsch

Fruchtbare Tage bestimmen – aber wie?»

Von Milchbildung bis Abstillen

Milchfluss: Grundlage für die Stillzeit»

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»
Medizinisches Cannabis

Identitätsprüfung – What’s next?

Tilray: Neueinführungen für eine erleichterte Herstellung»

Höchstmengen, Herstellung, Dokumentation

Cannabis: Das Wichtigste aus den Gesetzen»

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»
HAUTsache gesund und schön

Gel, Mousse, Lotion oder Tonic?

Die richtige Reinigung ist das A und O der Hautpflege»

Mimikfalten, Krähenfüße & Co.

Hautalterung: Wenn Kollagen und Elastin schwinden»

Mehr als dunkle Flecken

Pigmentstörung: Nicht nur ein Problem des Alters»