ABDA: 2200 Apotheken in Gefahr

Focus beschwört Apothekensterben Alexander Müller, 24.06.2019 10:30 Uhr

Berlin - Die Zahl der Apotheken ist seit Jahren rückläufig. Laut einem Bericht des Focus geht man bei der ABDA davon aus, dass dieser Trend anhält. In den kommenden zehn Jahren rechne die Bundesvereinigung demnach mit einem Rückgang von weiteren 2200 Apotheken. Auf Nachfrage erklärt ABDA-Sprecher Dr. Reiner Kern, dass es sich dabei um eine Hochrechnung gehandelt habe – „nicht mehr und nicht weniger“.

Zum Jahreswechsel gab es laut ABDA-Statistik noch 19.423 Apotheken. Allein in den ersten drei Monaten 2019 beträgt der Nettoverlust schon wieder 86 Apotheken. Zahlen für das zweite Quartal liegen noch nicht vor, es spricht aber nichts für eine Kehrtwende. Immerhin schrumpft die Apothekenzahl seit 2008, damals war der Höchststand von 21.602 Betriebsstätten erreicht. In den vergangenen zehn Jahren ist die Zahl der Apotheken demnach um 2179 gesunken.

Auf die Frage des Focus nach der Entwicklung in den vergangenen zehn Jahren habe man auf diesen Umstand hingewiesen, so Kern. Und sollte sich an dem Trend nichts ändern, würden eben wieder mehr als 2000 Apotheken schließen und Deutschland auf den Versorgungsstand von 1979 zurückfallen. Im Jahr 2028 gäbe es nach dieser Hochrechnung noch 17.223 Apotheken. Kern stellte klar, dass es keine konkrete Berechnung oder gar Studie zu der Entwicklung der Apothekenzahl in den kommenden zehn Jahre gibt. Andererseits: „Wäre es völlig abwegig, hätten wir die Aussage nicht gemacht“, so Kern.

Neben der ordnungspolitischen Unsicherheit – etwa das schleppende Gesetzgebungsverfahren zum Thema Boni – leiden die Apotheker laut Kern unter einer unsicheren wirtschaftlichen Perspektive. Sie seien die einzige Berufsgruppe im Gesundheitswesen ohne verbindliche Regelung für eine regelmäßige Honoraranpassung. Gerade für den Nachwuchs sei als dritte Säule eine klare fachliche Perspektive notwendig, Stichwort pharmazeutischen Dienstleistungen.

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Diätmittelhersteller

Verfahren gegen Almased-Chef eingestellt»

Bundesverwaltungsgericht

Schwabe entsetzt über Ginkgo-Urteil»

Lieferausfall beendet

Bei Noweda rollen die Wannen wieder»
Politik

Westfalen-Lippe

AVWL: Zum vierten Mal Klaus Michels?»

GKV-Leistungskatalog

Zolgensma: Allianz gegen Extrem-Hochpreiser»

Interview zur Kammerwahl in Hessen

Funke: Es geht nicht um Spahns Befindlichkeit»
Internationales

Großbritannien

Ärztemangel: NHS sieht Patienten in Gefahr»

Liberales Dispensierrecht gefordert

Ärzte: „Apotheken-Krise auf dem Land“»

Augenerkrankungen

Kurzsichtigkeit: Kontaktlinse für Kinder zugelassen»
Pharmazie

Sinkende Verordnungszahlen

Antibiotikaverbrauch: Info-Kampagnen zeigen Wirkung»

Schmerztherapie

Kegelschnecken-Gift statt Morphium»

Infektionskrankheiten

Antibiotika: Weniger Neueinführungen – mehr Resistenzen»
Panorama

Prävention

Griechenland: Strikte Rauchverbote und hohe Strafen»

Bundesverfassungsgericht

BtM zur Selbsttötung: Karlsruhe muss entscheiden»

GKV-Bündnis für Gesundheit

Kassen fördern Gender-Forschung»
Apothekenpraxis

Lieferengpass

Gardasil: Außendienst empfiehlt Versandapotheken»

Amtsapothekerinnen bestätigen QMS

Kölner Apotheke darf wieder Rezepturen herstellen»

Feuerwehreinsatz in Duisburg

Inhaberin (28): Chemieunfall beim Entrümpeln»
PTA Live

Nahrungsergänzungsmittel

Vitamin D: Aus dem Mangel in die Überdosierung»

Veterinärmedizin

Tierische Hausapotheke: Alles für Hund & Katz»

Bewährungsstrafe für PTA

Jahrelang aus der Kasse bedient: PTA verurteilt»
Erkältungs-Tipps

Übertragungswege

Verbreitung von Krankheitserregern»

Husten bei Kindern

Pseudokrupp: Lebensbedrohliche Atemnot»

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»
Magen-Darm & Co.

Darmerkrankungen

Divertikel: Darmausstülpungen mit Risiken»

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»