Zehn Jahre Apothekensterben

, Uhr
Berlin -

Die Zahl der Apotheken in Deutschland ist 2018 das zehnte Jahr in Folge gesunken – auf weniger als 19.500. Dies ergab eine Abfrage von APOTHEKE ADHOC bei den Apothekerkammern der Länder. Laut Hochrechnung könnten netto mehr als 300 Betriebe verschwunden sein; der Trend hat sich vor allem im zweiten Halbjahr erneut beschleunigt. Damit sinkt die Apothekenzahl in Deutschland auf den tiefsten Stand seit mehr als 30 Jahren. Seit dem Allzeithoch im Jahr 2008 sind knapp 2200 Apotheken verschwunden, ein Verlust von 10 Prozent.

Aktuell liegen die Jahreszahlen aus 15 der 17 Kammerbezirken vor; es fehlen Bayern und Sachsen-Anhalt, wo sich die Kammern nicht an der Erhebung beteiligen wollten. Die gemeldeten Zahlen ergeben einen Nettoverlust von 270 Apotheken, das entspricht einem Rückgang von 1,7 Prozent. Überträgt man diese Quote auf die beiden fehlenden Kammerbezirke, könnten mehr als 330 Apotheken verschwunden sein. Schreibt man dagegen die vergleichsweise positive Vorjahresentwicklung in den beiden Bundesländern fort, würde sich die Apothekenzahl insgesamt um knapp 300 verringert haben.

Die meisten Schließungen gab es in Baden-Württemberg, 58 Betriebsaufgaben standen nur vier Eröffnungen gegenüber. Damit sank die Zahl der Apotheken auf 2450, entsprechend ist auch der Rückgang prozentual hoch (minus 2,2 Prozent). Von den großen Kammerbezirken hat es nur Westfalen-Lippe noch stärker getroffen: Hier schlossen netto 49 Apotheken. Damit sank die Apothekenzahl im Kammerbezirk um gut 2,5 Prozent auf 1924.

Den Negativrekord hält mit minus 2,9 Prozent im vergangenen Jahr Rheinland-Pfalz, hier gab es 24 Schließungen und zwei Neueröffnung – und damit Ende des Jahres noch 979 Apotheken. Überproportional viele Schließungen gab es im vergangenen Jahr außerdem wieder in Berlin: Hier gaben 20 Betriebe auf, die Zahl sank damit um 2,5 Prozent auf 792.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Wenig Interesse an Telemedizin
Stada-Umfrage: Arzt sticht App»
EU muss Schnittstellen-Verordnung absegnen
E-Rezept: Vorerst keine Daten für Vor-Ort-Plattformen»
Verkauf auch ohne BfArM-Listung möglich
Ansturm auf Schnelltests: Ramschgefahr»
Millionen Stück ohne Sonderzulassung
Medice-Laientests: Resterampe bei Netto»
Beeinflussung von Metastasen
Palmfett, Rezeptoren und Krebs»
Strafrechtler Dr. Patrick Teubner
FAQ: Gefälschte Impfausweise»