Eine Schließung von vielen

Die vernachlässigte Apotheke Hagen Schulz, 02.08.2019 08:00 Uhr

Berlin - Über 30 Jahre lang führte Jochen Jakobi die Martinus-Apotheke im baden-württembergischen Zeutern. Obwohl der Ort eigentlich zu wenige Einwohner hatte, um eine Apotheke rentabel zu betreiben, liefen die Geschäfte ordentlich. Nun musste Jakobi aus Altersgründen schließen. Die Suche nach einem Nachfolger war nicht von Erfolg gekrönt. Kein Einzelfall, wie die Landesapothekerkammer Baden-Württemberg berichtet. Dennoch sieht sie die Versorgung im Bundesland weiter gewährleistet.

Im Jahr 1981 öffnete die Martinus-Apotheke, im Februar 1989 wurde der Betrieb von Apotheker Jakobi übernommen. Dabei waren die Voraussetzungen nicht die besten. Der Ortsteil Zeutern, der zur Gemeinde Ubstadt-Weiher im Norden von Karlsruhe liegt, hatte damals nur 2500 Einwohner. Als Mindestgröße für einen Apothekenstandort galten 3500 Einwohner.

Jakobi ließ sich davon nicht entmutigen und gewann mit der richtigen Mischung aus Kompetenz und Empathie auch Kunden aus den Ortsteilen und Gemeinden im Umkreis. Leicht wurde es dem Apotheker vonseiten der Politik hingegen nicht gemacht: Bürokratische Hürden, Rabatt- und Rahmenverträge setzten seinem Betrieb zu. Auch deshalb scheiterte die Nachfolgersuche.

Die Trauer in Zeutern über die Apothekenschließung ist groß. Bürgermeister Tony Löffler kam persönlich vorbei und sprach sein Bedauern aus. Seit Mittwoch ist die Martinus-Apotheke geschlossen, zuvor fand noch ein Ausverkauf der Selbstbedienungsartikel statt. Jakobi wird fortan den Ruhestand genießen. Die Versorgung und die Notdienste übernehmen die in den benachbarten Ortsteilen gelegenen Apotheken. Der nächste Betrieb ist rund 3,5 Kilometer von der Martinus-Apotheke entfernt.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Nahrungsergänzungsmittel

Neues Management bei Promedico»

Konsumgüterkonzerne

Ex-Bayer-Chef verlässt Unilever überraschend»

Abmahnwelle

Bodybuilder zerrt Versandapotheken vor Gericht»
Politik

Gesundheitsausschuss

Weg frei für Grippe-Impfungen durch Apotheker»

Feste Preise sichern Vielfalt

Buchpreisbindung: Gut für Leser, gut für Autoren, gut für Läden»

Ausbildungsdauer

PTA-Reform: 2028 wieder auf dem Prüftstand»
Internationales

Zweite Apotheke in Eugendorf

Selbstständig – nach 25 Berufsjahren»

Rx-Switch

Schweden: Diclofenac nur noch auf Rezept»

Entlastung von Pharmazeuten

Stanford: Roboter betreiben Krankenhausapotheke»
Pharmazie

Asthma

Fasenra: Jetzt auch im Autoinjektor»

Schmerzentstehung

Forscher entdecken neues Schmerzorgan»

Wadenkrämpfe

Chininsulfat: Eingeschränkt durch Leitlinie?»
Panorama

Hal Allergy

Mysteriös: Faxe verschwinden im Nirwana»

Rettung in letzter Minute

Einzige Apotheke in Ostenfeld bleibt»

DHL-Erpresser

Apotheken-Bombe: Ermittlungen sollen eingestellt werden»
Apothekenpraxis

Wangerooge

Apothekerin kauft Geld bei der Eisdiele»

E-Rezept

DAV-Pilotprojekt: Noventi fühlt sich ausgebootet»

„Medizinischer Notstand“

Niemegk: Bevölkerung demonstriert für Apotheke»
PTA Live

Münster

PTA-Schule: Umzug und Verkaufsgespräche»

PTA-Reform

2,5 Jahre: Union lehnt längere Ausbildungszeit ab»

LABOR-Debatte

PTA-Reform: Was fordert ihr? »
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»

Erkältungsbalsam

Frei Atmen dank ätherischer Öle»

Nasennebenhöhlenentzündung

Chronische Sinusitis: Schleichende Infektion»
Magen-Darm & Co.

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»

Magen-Darm-Beschwerden

Gallensteine: Schmerzhafte Koliken»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»