Persönlichkeit

Focus: So erkennt man einen guten Apotheker

, Uhr
Berlin -

Ein guter Apotheker ist wichtig für die Genesung. Darauf weist Focus in seiner Online-Ausgabe hin. Das Nachrichtenmagazin des Verlags Hubert Burda Media gibt Lesern Tipps, woran sie einen kompetenten Pharmazeuten erkennen. Aufgelistet werden fünf Merkmale. Autor ist ein Apotheker.

Patienten sollten ihre Apotheke nicht nur nach regionalen Gesichtspunkten aussuchen, empfiehlt Focus-Experte und Apotheker Marcel Becker. Ob die Auflistung in dem Bericht als Rangfolge gesehen werden darf, ist nicht klar. Ganz oben – als „Merkmal 1“ – steht der aktuelle Wissensstand: Erkenne und löse ein Pharmazeut eine Problemstellung flexibel, könne dies als Pluspunkt gewertet werden und auf seinen aktuellen Wissensstand hinweisen.

Das Magazin ruft die Leser auf, den Apotheker einfach einmal zu testen: „Wie gut informiert er über saisonale Erkrankungen und mögliche Medikationen?“ Neue Themen sind dem Bericht zufolge Schmerztherapie und die Beratung zu Cannabis. Die Herstellung von entsprechenden Rezepturen sei eine Herausforderung, die Apotheker vom reinen „Schachtelschubser“ zum beratenden Gesundheits-Allrounder werden lasse.

Auch an einem umfangreichen Angebot erkenne man eine gute Apotheke. Dazu zählten Leistungen wie Blutdruckmessen, Blutzuckerkontrollen, Vitamin-D3- und Kompressionsstrumpfmessungen – in guten Apotheken gehöre dies zum Standard. Impfberatungen sowie Podologen- und Hebammenempfehlungen zeigten eine „perfekte Vernetzung und einen breiten Wissenshorizont des Apothekers.“

Merkmal 3 widmet sich dem Sortiment: Zum Angebot an Medikamenten gehörten in einer guten Apotheke auch andere Gesundheitsprodukte, Körperpflege und Nahrungsergänzungsmittel. Allerdings lasse die „enge Reglementierung“ bezüglich der Warenpräsentation wenig Spielraum für Apotheker. „Ein gutes Ergänzungssortiment erkennen Kunden an jahreszeitlichen Angeboten und der Beratungsleistung des Apothekenteams beispielsweise im Bereich Kosmetika und Hautpflege.“

Das nächste Merkmal sei besonders für Senioren interessant: „Medikamenteneinnahme optimieren“. Fortschrittliche Apotheker erkenne man daran, dass sie Einnahmehilfen anböten. Dazu werde mit dem Patienten und in Absprache mit dem Arzt über Ernährungsgewohnheiten und Supplemente gesprochen.

Zuletzt verweist der Bericht auf den Versandhandel. Merkmal 5 – bei Online-Apotheken – betreffe das Gütesiegel. Seriöse Anbieter seien an der eigetragenen Rechtsform im Impressum, der namentlichen Nennung eines Approbierten und dessen Zuordnung zu einer Apothekerkammer zu erkennen. Eine Versandapotheke müsse ein Rezept zudem immer physisch vorab verlangen. Liege der Sitz der Apotheke außerhalb Europas, bestehe die Gefahr, dass die Medikamente aus unsicheren Märkten stammten.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Medien berichten über Proteste
Aktionswoche beendet – und jetzt?
Wer wird Millionär?
Jauch ruft Apotheker zu Hilfe
Großpackung, Generika, Geizhals
n-tv empfiehlt Online-Apotheken
Mehr aus Ressort
Personaleinsätze und Mobiliar
Hochwasser-Opfer: Apotheker vermittelt Hilfe

APOTHEKE ADHOC Debatte