Randnotiz

Apotheker: skrupellos, kriminell, abhängig Alexander Müller, 25.07.2016 12:04 Uhr

Berlin - Das war gutes Timing: Während die Apotheker versuchen, die Zytostatika-Ausschreibungen der Krankenkassen zu stoppen, sendet das ARD einen Tatort mit einem kriminellen Apotheker, der bei der Herstellung von Sterilrezepturen betrügt – und mordet. Ein Lehrstück über Apotheker in den Medien.

Vorab: Der Tatort war alt, die Ausstrahlung eine Wiederholung. Im April 2014 wurde der Streifen gedreht, zum ersten Mal gesendet wurde er im Herbst desselben Jahres. Weil im Sommer traditionell keine neuen Folgen der beliebten Krimiserie erscheinen, wurde „Mord ist die Beste Medizin“ aus dem Archiv geholt. Trotzdem sahen rund 7,5 Millionen Zuschauer gestern den Münsteraner Tatort. Weil Drehbuchautoren gern mit Klischees spielen, entsprechen auch Apotheker im Tatort oft den gängigen Vorstellungen über den Berufsstand. Wenn viele Zuschauer gestern ihr Bild bestätigt sahen, sollten sich die Apotheker allerdings Sorgen machen. Ein paar Dinge, die auffielen: Apotheker müssen alles selbst erledigen
Opfer und Täter sind im Tatort beide Apotheker, genauer gesagt: Klinikapotheker. Zunächst wird dem Pharmazeuten Andreas Hölzenbein im Botanischen Garten mit einer Spritze eine lebensbedrohliche Injektion verabreicht. Er überlebt zunächst, wird dann aber in der Klinik doch noch um die Ecke gebracht – vom Leiter der Klinikapotheke, Apotheker Dr. Knapp (Christian Beermann).

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Pharmaskandal

Lunapharm fordert Entschädigung vom Land»

Pharmakonzerne

Bayer-Aufsichtsrat: Chefwechsel bringt nichts»

Blisterzentren

Blister 5 wird Multidos»
Politik

Parkplätze fehlen

Kindergarten sorgt für Kundenschwund»

„Er schafft 'ne Menge weg“

Merkel lobt Spahn»

AVWL kritisiert Kabinettsbeschluss

Michels: Spahn schwächt die Apotheken»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

Allergenpräparate

ALK: Pangramin Ultra geht»

Kolorektalkarzinom

Zulassungsstudien für Stivarga-Kombi»

Neuroleptika

Fluanxol: Filmtablette statt Dragee»
Panorama

Seltenes Phänomen

Siamesische Zwillinge in Berlin geboren»

Demenzfreundliche Apotheke

Landsberger Apotheker als Frühwarnsystem  »

Spendenaktion

PTA IN LOVE Summer Tour: 4000 Euro für Kinderhospize»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Spahn legt nach: Entwurf für ein Apothekenverteidigungsgesetz»

Securpharm

2D-Code-Panne auch bei Teva»

Gürtelrose-Impfstoff

Shingrix weiter knapp: Apothekerin ist sauer»
PTA Live

Weinkönigin

PTA-Schülerin und Majestät»

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Die Jury tagt»

WIRKSTOFF.A

Die PTA IN LOVE Summer Tour zum Nachhören»
Erkältungs-Tipps

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Sodbrennen: Wenn sich die Magensäure verirrt»

Unverträglichkeiten

Beratungstipps bei Nahrungsmittelallergien»

Emesis

Tipps bei Übelkeit und Erbrechen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»