Branchenstandard für Apotheken

Berufsgenossenschaft: Backoffice ins Homeoffice verlegen APOTHEKE ADHOC, 14.07.2020 14:54 Uhr

Berlin - Erst kürzlich hat die Arbeitsgemeinschaft der Pharmazieräte Deutschlands (APD) Empfehlungen zu Hygienemaßnahmen in Apotheken im Zuge einer Pandemie veröffentlicht. Anfang Juli hat auch die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) einen „Branchenstandard für Apotheken“, der auf dem SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) basiert, vorgelegt.. Dieser konkretisiert und ergänzt laut BGW die Arbeitsschutzmaßnahmen. Darin schickt die BGW Apotheker für Bürotätigkeiten aus dem Backoffice ins Homeoffice. Und längere Aufenthalte von Personen, die nicht zum Apothekenpersonal zählen, müssen dokumentiert werden.

Ausführlich befasst sich die BGW mit den Schutzmaßnahmen für das Apothekenpersonal und empfiehlt die bekannten Abstandsregeln und Schutzmaßnahmen wie Plexiglasscheiben und Schutzkleidung. Auch für die Apothekeninhaber und Filialleiter hat die BGW eine Empfehlung: „Büroarbeiten wie Großbestellungen oder Abrechnungsarbeiten sollten in einem separaten Büro, wenn möglich nicht in der Apotheke, sondern im Homeoffice ausgeführt werden.“ Das ist eine von 17 Maßnahmen, die die Berufsgenossenschaft umgesetzt wissen will.

Grundsätzlich haben für die BGW technische Maßnahmen Vorrang vor organisatorischen und personenbezogenen Maßnahmen. „Daher sollte eine transparente Abtrennung auf Gesichts- und Körperhöhe im Kassenbereich installiert werden, falls die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern zwischen Beschäftigten und Kundschaft nicht möglich ist. Soweit arbeitsbedingt die Abstandsregel von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann und technische Maßnahmen wie Abtrennungen zwischen den Arbeitsplätzen nicht umsetzbar sind, müssen die Beschäftigten mindestens Mund-Nasen-Bedeckungen tragen“, heißt es dort. Apothekenfremde Personen wie Kunden oder „Personen des Großhandels“ müssten eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen und sollten sich die Hände bei Betreten der Apotheke desinfizieren.

Der BGW-Branchenstandard für Apotheken sei eine „Richtschnur zur Auslegung des Arbeitsschutzgesetzes“. Er zeige auf, wie die betreffenden Arbeitsschutzvorschriften in den Betrieben umgesetzt werden. Zugleich orientiere sich die Beratung und Überwachung der BGW an diesem Standard. Darüber hinaus sind länderspezifische Vorgaben ebenso wie weitere ergänzende Empfehlungen des RKI zu beachten. Die Verantwortung für die Umsetzung notwendiger Infektionsschutzmaßnahmen träge der Arbeitgeber entsprechend dem Ergebnis der Gefährdungsbeurteilung. Betriebsärztliche Beratung und sicherheitstechnische Betreuung durch Fachkräfte für Arbeitssicherheit sei nötig sowie die Abstimmung mit der betrieblichen Interessenvertretung. „Die BGW berät die Apotheken und überwacht gleichzeitig nach SGB VII die Umsetzung dieses Branchenstandards“, heißt es.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Coronavirus

Krankheitsverlauf von Covid-19

Transferrin: Eisentransporter als Frühindikator?»

Corona-Testpflicht-Verordnung

25.000 Euro Strafe für Testverweigerer»

Vakzine gegen Sars-CoV-2

RNA-Impfstoff schützt Rhesusaffen»
Markt

Marcol steigt ein

Aponeo-Investor übernimmt Fernarzt.com»

Produzent wird Großhändler

Demecan startet Cannabis-Onlineshop für Apotheken»

Neuer Partner für Pro AvO

Optica liefert eRezept-Technologie für Apora»
Politik
"So schnell wie nie zuvor" Spahn optimistisch bei Impfstoffentwicklung»

Deutschlandfunk zu Lage der Apotheken

Schmidt: Politik muss sich zu Apotheken bekennen»

Lieferengpässe

BfArM-Beirat definiert Wirkstoffliste für EU-Produktion»
Internationales

Notbevorratung durch Unternehmen und Regierung

Brexit: UK bunkert Arzneimittel für den Ernstfall»

Kooperation

GlaxoSmithKline steigt bei Curevac ein»

Walgreens Boots Alliance

Wegen Corona: Pessina streicht 4000 Stellen»
Pharmazie

Antihypertonika senken Krebsrisiko

Weniger Darmkrebs durch Sartane & ACE-Hemmer?»

AMK-Meldung

Abstral-Überdosierung möglich: Zwei Tabletten statt einer»

Rückruf

Spiriva: Abweichende Gebrauchsinformation»
Panorama

Indien

Arzt soll in 50 Morde verwickelt sein»

Apothekervermittlung aus dem Ausland

„Auf Kante genäht“: Bosnisches Apothekerpaar rettet Filiale»

Brennerei statt Labor

Apotheker entwickelt Gin & Co.»
Apothekenpraxis

Berufsgenossenschaft

Aufsicht kontrolliert Corona-Sicherheit in Apotheken»

IT-Umstellung

Apobank: Probleme bei der Kreditkartenabrechnung»

Beweise archiviert, Falle gestellt, Monate gewartet

Apotheker zeigt langen Atem gegen Rezeptfälscher»
PTA Live

SARS-CoV-2-Pandemie

Wann gilt das Beschäftigungsverbot für Schwangere in Apotheken?»

Cabdo-Botendienst

Geschäftsidee geplatzt: Arzneimittel per Limo-Service»

Gürtelrose-Totimpfstoffs

Weiterhin Lieferengpass bei Shingrix»
Erkältungs-Tipps

OP-Maske, FFP und KN95

Wie schützt eine Mund-Nasen-Bedeckung vor Infekten?»

Immunsystem stärken, Hygiene beachten

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Verbreitung von Krankheitserregern

Tipps zur Vermeidung von Schmier- und Tröpfcheninfektionen»
Magen-Darm & Co.

Haferschleim, Zwieback & Banane

Schonkost: Leicht verdaulich & gut verträglich»

Pflanzlich oder Probiotisch

Fresh-Up: Reizdarmsyndrom»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Colitis ulcerosa: Wenn der Dickdarm erkrankt»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Aktivität

Laufen in der Schwangerschaft»

Ernährung, Sport und Vitamine

Schwanger zu werden, ist nicht nur Frauensache»

Bildergalerie

Schwangerschaftsmythen: Fakt oder Falsch?»
Medizinisches Cannabis

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»

Interview mit Michael Becker

Cannabis-Prüftipps vom Pharmazierat»

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»
HAUTsache gesund und schön

Gefahren bei falscher Pflege

Wimpern und Augenbrauen: Schützende Sensibelchen»

Isotretinoin, MTX & Co.

Hautpflege bei bestimmter Medikation»

Neue Kosmetikkonzepte

Hygiene in die Pflegeroutine integrieren»