Branchenstandard für Apotheken

Berufsgenossenschaft: Backoffice ins Homeoffice verlegen APOTHEKE ADHOC, 14.07.2020 14:54 Uhr

Berlin - Erst kürzlich hat die Arbeitsgemeinschaft der Pharmazieräte Deutschlands (APD) Empfehlungen zu Hygienemaßnahmen in Apotheken im Zuge einer Pandemie veröffentlicht. Anfang Juli hat auch die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) einen „Branchenstandard für Apotheken“, der auf dem SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) basiert, vorgelegt.. Dieser konkretisiert und ergänzt laut BGW die Arbeitsschutzmaßnahmen. Darin schickt die BGW Apotheker für Bürotätigkeiten aus dem Backoffice ins Homeoffice. Und längere Aufenthalte von Personen, die nicht zum Apothekenpersonal zählen, müssen dokumentiert werden.

Ausführlich befasst sich die BGW mit den Schutzmaßnahmen für das Apothekenpersonal und empfiehlt die bekannten Abstandsregeln und Schutzmaßnahmen wie Plexiglasscheiben und Schutzkleidung. Auch für die Apothekeninhaber und Filialleiter hat die BGW eine Empfehlung: „Büroarbeiten wie Großbestellungen oder Abrechnungsarbeiten sollten in einem separaten Büro, wenn möglich nicht in der Apotheke, sondern im Homeoffice ausgeführt werden.“ Das ist eine von 17 Maßnahmen, die die Berufsgenossenschaft umgesetzt wissen will.

Grundsätzlich haben für die BGW technische Maßnahmen Vorrang vor organisatorischen und personenbezogenen Maßnahmen. „Daher sollte eine transparente Abtrennung auf Gesichts- und Körperhöhe im Kassenbereich installiert werden, falls die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern zwischen Beschäftigten und Kundschaft nicht möglich ist. Soweit arbeitsbedingt die Abstandsregel von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann und technische Maßnahmen wie Abtrennungen zwischen den Arbeitsplätzen nicht umsetzbar sind, müssen die Beschäftigten mindestens Mund-Nasen-Bedeckungen tragen“, heißt es dort. Apothekenfremde Personen wie Kunden oder „Personen des Großhandels“ müssten eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen und sollten sich die Hände bei Betreten der Apotheke desinfizieren.

Der BGW-Branchenstandard für Apotheken sei eine „Richtschnur zur Auslegung des Arbeitsschutzgesetzes“. Er zeige auf, wie die betreffenden Arbeitsschutzvorschriften in den Betrieben umgesetzt werden. Zugleich orientiere sich die Beratung und Überwachung der BGW an diesem Standard. Darüber hinaus sind länderspezifische Vorgaben ebenso wie weitere ergänzende Empfehlungen des RKI zu beachten. Die Verantwortung für die Umsetzung notwendiger Infektionsschutzmaßnahmen träge der Arbeitgeber entsprechend dem Ergebnis der Gefährdungsbeurteilung. Betriebsärztliche Beratung und sicherheitstechnische Betreuung durch Fachkräfte für Arbeitssicherheit sei nötig sowie die Abstimmung mit der betrieblichen Interessenvertretung. „Die BGW berät die Apotheken und überwacht gleichzeitig nach SGB VII die Umsetzung dieses Branchenstandards“, heißt es.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Coronavirus

Quarantäne-Ausnahmen

NRW-Kliniken: 3500 Kontaktpersonen im Einsatz»

Single- oder Family-Packung

CentoKit: PCR-Test bei Amazon»

Logistiker buhlen um Aufträge

Impfstoff-Logistik: Der Verteilungskampf beginnt»
Markt

Für keimfreie Masken & Handys

Fagron: Mini-Sterilisator für zu Hause»

Praxissoftwareanbieter eMDs

CGM kauft sich Größe im US-Markt»

Großhandel

Noweda-Vorstand: Rolf beerbt Wörtz»
Politik

Streit um NNF-Beiträge

Der Notdienst und die Insolvenz»

Wie geht es weiter?

Länder stimmen gemeinsames Vorgehen in der Corona-Pandemie ab»

G20-Gipfel

Merkel wirbt für Impfstoff-Initiative Covax»
Internationales

Sputnik-V

Putin bietet russischen Corona-Impfstoff an»

Mit PCR-Tests

Schweiz: Apotheken füttern Corona-Warnapp»

Ebola-Medikament überzeugt nicht

Corona: WHO rät von Remdesivir ab»
Pharmazie

Auf die Galenik kommt es an

Schmerztherapie: End-of-dose Failure vermeiden»

Erst geschützt, später anfälliger

Drohen nach Corona mehr andere Infektionen?»
Hamburg: Hausärzte beklagen Mangel an Grippeimpfstoff»
Panorama

Laserzentrum

Abrechnungsbetrug: Neun Hautärzte vor Gericht»

Corona-Maßnahmen

Kein Weihnachstgeschäft: Handel fordert Hilfe»

Auch wegen Corona

Apotheke berät Kunden per Video»
Apothekenpraxis

adhoc24

Impfzentren mit PTA / Spahn kauft Impfstoff / DocMorris-Marktplatz»

Verkauf an Laien

Schnelltest von der Tankstelle »

Corona-Massenimpfung

Einsatz in Impfzentren: PTA wären dabei»
PTA Live

Zunge rausstrecken & vieles mehr

Warum Masketragen auch schön sein kann»

Blended-Learning-Konzept

Eignungsprüfung: Ausländische PTA starten in die Vorbereitung»

Seenotrettung

Apotheker aus Buxtehude versorgt Sea Watch»
Erkältungs-Tipps

Wenn der Husten länger dauert

Chronische Bronchitis: Wie Phytotherapie helfen kann»

Tipps und Tricks für die lieben Kleinen

Das Kind ist krank – was tun?»

Mittelohrentzündung & Co.

Von der Nase zum Ohr: Wie Erreger wandern»
Magen-Darm & Co.

Gefahren der Pilzsaison

Achtung Pilzvergiftung: Fliegenpilz & Co.»

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Von Milchbildung bis Abstillen

Milchfluss: Grundlage für die Stillzeit»

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»

Geschlechtsbestimmung

Mädchen oder Junge? Der Genetik auf der Spur»
Medizinisches Cannabis

Höchstmengen, Herstellung, Dokumentation

Cannabis: Das Wichtigste aus den Gesetzen»

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»
HAUTsache gesund und schön

Mimikfalten, Krähenfüße & Co.

Hautalterung: Wenn Kollagen und Elastin schwinden»

Mehr als dunkle Flecken

Pigmentstörung: Nicht nur ein Problem des Alters»

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»