Nachtdienstgedanken

„Ich darf nicht krank sein, ich darf nicht ausfallen” Sarah Sonntag, 18.11.2018 07:53 Uhr

Berlin - Die erste Erkältungswelle macht sich bemerkbar. Vermehrt kommen Menschen mit milden bis starken Erkältungssymptomen in die Apotheke und möchten was dagegen unternehmen. Die Ansprüche sind schnell zusammengefasst: Die Tablette muss sofort wirken, gegen alles gibt es ein Mittel, keiner darf ausfallen, nur die Leistung zählt. Die Notdienstgedanken zum Sonntag.

Laub, Regen, wenig Sonne: Die Erkältungsviren sind wieder im Anmarsch. Die ohnehin suboptimale Personalsituation spitzt sich im Herbst wieder zu. Krankheitsfälle häufen sich, innerhalb des Teams müssen wir flexibel sein und gegebenenfalls einspringen. Man merkt sofort, wenn jemand fehlt, insbesondere im HV. Aber man ist nicht freiwillig krank. Kranksein darf nicht stigmatisiert werden.

Immer wieder erlebe ich, wie sich Kunden zur Arbeit zwingen. Am Dienstag beispielsweise kam ein junger Mann in die Apotheke und fragte nach einem Mittel, um schnell wieder fit zu sein. „Ich bin total angeschlagen und fühle mich schlapp. Mein Kopf ist voll. Ich habe Schnupfen und will eigentlich nur im Bett liegen.” Ach so, und warum tut er das dann nicht?

„Wir haben ein wichtiges Projekt mit unserem Geschäftspartner und setzen uns diese Woche mit ihm zusammen”, erklärte er mir. Er wolle ein Mittel kaufen, das schnell wirksam sei. „Ich darf nicht krank sein, ich muss zur Arbeit!” Nachdem ich nachgefragt hatte, was er sonst noch für Erkrankungen habe und ob er schon was einnehme, sprach ich mich für „Ibu, Nasenspray und Bettruhe” aus.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Wechseljahresbeschwerden

Lenzetto: Hormonersatztherapie zum Sprühen»

Europaweit

Douglas will 70 Filialen schließen»

AU-Schein.de

Whatsapp-Krankenschein jetzt ohne Whatsapp»
Politik

Interne Mails und Vermerke

Importquote: Wie Altmaier sich für Kohlpharma einsetzte»

Halbe Milliarde mehr für Ärzte

Videosprechstunde: 500 Euro pro Praxis und Quartal»

GSAV

Cannabis: Schnellverfahren für Klinikrezepte»
Internationales

Berufsanerkennung

Die meisten Apotheker kommen aus Syrien»

Schweiz

Apotheker statt Arzt – senkt Kassenbeitrag»

Österreich

Lieferengpässe: Defekt-Alarm für Ärzte»
Pharmazie

Rückruf

Glassplitter in Harntee TAD»

AMK-Meldung

Schwarzer Streifen bei Prograf»

Gürtelrose-Impfstoff

Herpes durch Shingrix-Impfung?»
Panorama

Fernstudium in den USA

 Medikationsmanagement: Apothekerin mit neuem Blickwinkel»

Fürstenfeldbruck

Straßenname erinnert an besonderen Apotheker»

Schultüten, Nahrungsergänzung und Aromatherapie

Schulstart in der Offizin»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Münzterror: Apothekerin schafft Bargeld ab»

Mangel an Zukunftsvisionen

„Wir haben uns zu viel Bürokratie gegönnt“»

Bagger vor der Apothekentür

Großbaustelle: Wo geht‘s zur Filiale?»
PTA Live

Wundheilung

Fünf Tipps zur Narbenpflege»

Kirsten Khaschei analysiert Patientengespräche

Beratungspsychologie – zwischen den Zeilen»

Revoice of Pharmacy

Mit Gitarre in der Offizin»
Erkältungs-Tipps

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»

Urlaubszeit

Erkältung im Flugzeug»

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Magenverstimmung: Kurze Dauer, vielfältige Ursachen»

Magen-Darm-Erkrankungen

Rotaviren: Gefahr für Kleinkinder»

Spezielle Nahrungsmittel

Kefir – kaukasischer Zaubertrank»
Kinderwunsch & Stillzeit

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»

Schwangerschaft

Das zweite Trimester: Von der Lanugobehaarung bis zum Surfactant»