Nachtdienstgedanken

Arnica D6 oder D12: „Geben Sie mir die Stärkeren!”

, Uhr
Berlin -

Manche Kunden sind mit Globuli, oder wie einige sagen „Globulis”, zuvor noch nicht in Berührung gekommen. Die Zuckerkügelchen sind ihnen lediglich als Teil der „Naturheilkunde” bekannt oder für einige auch ganz neu. Dementsprechend kommt es dann beim Beratungsgespräch zu Verwirrungen, beispielsweise bezüglich der Potenz. Warum ist denn D12 stärker wirksam, obwohl mehr verdünnt wurde? Eine Frage, die die Welt nicht braucht – aber von Apothekern beantwortet werden muss.

Die Arzneimittelhersteller machen es uns eigentlich leicht. Denn wenn ein Medikament stärker wirken soll, mit anderen Arzneistoffen kombiniert ist oder allgemein anders wirken soll, drucken sie beispielsweise Abkürzungen wie „forte”, „extra”, „mono”, „comp”, „mite” oder „plus” prominent auf die Verpackung. So fällt der Unterschied im Apothekenalltag schnell auf und auch Kunden können häufig mit diesen Bezeichnungen was anfangen. Trotzdem sind die Kunden auch manchmal von den Packungsaufschriften irritiert, beispielsweise warum sie Ibuprofen 684 mg rezeptfrei bekommen können, für die 600 mg jedoch eine ärztliche Verordnung benötigen. „In meiner Apotheke bekomme ich die 600-er immer ohne Rezept!” Das kennen wir doch alle. Und bei Homöopathika läuft das alles nochmal ganz anders ab.

Diese Woche kam eine Kundin in die Offizin, ich schätze Mitte 30.
Frau: „Ich werde bald operiert und soll vorher Arnica-Globuli nehmen.”
Ich: „Welche hätten Sie denn gerne, D6 oder D12?”
Frau: „Geben Sie mir die, bei denen mehr Arnica drin ist und besser wirkt.”
Sie ergänzt: „Geben Sie mir die Stärkeren!”

Irgendwie musste ich lachen, kam er aber auch ins Stottern. Na was denn nun? Sollen in den Globuli jetzt mehr Arnica-Moleküle drin sein und gleichzeitig auch stärker wirksam sein? Das mag ja in der Schulmedizin so klappen, Samuel Hahnemann ist da aber anderer Meinung. Ich habe mich in diesem Moment wie dieser nachdenkliche Whatsapp-Smiley gefühlt. Die Aussage der Kundin hat mir gezeigt, dass sie ein Neuling im Gebiet der Homöopathie ist. Hoffentlich wird sie künftig nicht Opfer der Schwurbel-Mafia.

Die Chance für mich, sie aufzuklären.
Ich: „Nach der Lehre der Homöopathie ist in den D12-Globuli weniger Arnica drin, es ist aber wirksamer beziehungsweise stärker.”
Die Kundin schaute mich verwundert an: „Hä? Wie jetzt? Wenn weniger drin ist, wie kann es dann stärker wirken?”
Ich: „Die Verdünnungsschritte heißen Potenzen und mit jedem Schritt werden die Moleküle energetisiert und wirken dann stärker. So zumindest die Lehre. Allerdings ist das nicht bewiesen und wissenschaftlich nicht haltbar.”

Sie schaute mich etwas verwundert an. Ich habe gehofft, dass sie sich umentscheidet.
Ich: „Wollen Sie es trotzdem?”
Kundin: „Ja, ich habe es empfohlen bekommen. Aber eigentlich weiß ich auch nicht so. Ich nehme jetzt einfach mal die D12-er Stärke mit.”
Naja, von Stärke würde ich ja nicht sprechen, aber das ist Interpretationssache. Ich verkaufe ihr die Kügelchen und wünsche ihr schonmal alles Gute für die OP.

Nach dem sie die Apotheke verlassen hat, habe ich mal Dr. Google dazu befragt. Und man könnte sogar meinen, ich hätte falsch beraten. Auf einer Seite steht nämlich, dass man vor Operationen D6 nehmen sollte. Eine andere Seite rät: „Direkt vor der Operation können Sie das bewährte klassische homöopathische Verletzungsmittel Arnica C30 (5 Globuli) einnehmen.” Aber zum Glück habe ich nicht zu Arnica C200 geraten, das könnte ja fatale Folgen haben! Man bedenke: „Höhere Potenzen sollten möglichst nur nach Verordnung durch einen erfahrenen Homöopathen eingesetzt werden”. Viel wichtiger: „Bei Arnica vor Operationen scheiden sich die Geister.” Ok, dann bin ich ja beruhigt.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Demonstrationen in Garmisch-Partenkirchen
Notdienst und G7: Apothekerin verschanzt sich »
NNF schüttet Q1 aus
395,39 Euro pro Notdienst »
Mehr aus Ressort
„Ich weiß, dass das ein defizitäres Geschäft ist“
Apotheker übernimmt 3 Euro Testanteil »
Was wird aus Förderung für PoC-PCR-Geräte?
Neue TestV: Zwangspause für Apotheke »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Medikament gege Hyperhidrose
Dr. Wolff: Axhidrox kommt ab August»
Nach 25 Jahren in den Ruhestand
Hammer verlässt P&G»
Reinhardt moniert „Honorarkürzung“
Sparpaket: Ärzte wollen verschont werden»
Sparpaket „falsch und unfair“
Abda: „Es gibt keine Effizienzreserven“»
Kritik an Eckpunktepapier
Kassen schimpfen auf Lauterbach»
„Ich weiß, dass das ein defizitäres Geschäft ist“
Apotheker übernimmt 3 Euro Testanteil»
Was wird aus Förderung für PoC-PCR-Geräte?
Neue TestV: Zwangspause für Apotheke»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»