13 Anzeichen für: „Das Studium hat Spuren hinterlassen”

, Uhr

Berlin - Das Pharmaziestudium beschert Studenten ganz besondere Erlebnisse. Wer bis zum letzten Semester durchgehalten hat, weiß, dass nichts mehr so wie früher ist. Manchmal kristallisiert sich im Alltag aus, wer wie viel vom Studium mitgenommen hat. „Auskristallisation” – schon bei der Wortwahl fängt es an.

1. Anbrüche im Haushalt: Du hast ein schlechtes Gewissen, wenn du verschiedene Anbrüche eines Nahrungsmittels, beispielsweise Nudeln, in ein Standgefäß gibst. Das kann doch nicht gut gehen!

2. Nagellackentferner: Du füllst eine kleine Menge in den Deckel, nutzt die Lösung mit einem Wattestäbchen und kippst den Rest wieder in die Flasche zurück. Danach fällt dir ein, dass du das nicht machen solltest. Stichwort: Verunreinigung des Lösungsmittels. Wenn das die Assistenten sehen würden…

3. Wasser für den Eierkocher: Du misst das Wasser entsprechend der Anzahl der Eier mit dem dazugehörigen (Mess-)Becher genau ab und beachtest den Meniskus. Denn 1 μl Wasser mehr hätte auf jeden Fall negative Konsequenzen für dein Frühstücksei…

4. Apropos Ei: Wenn du dir Eier kochst oder auch in der Pfanne zurecht machst, weißt du, dass es keinen Weg zurück gibt! Denn wegen der hohen Temperaturen kommt es zur Denaturierung der Proteine – und dieser Vorgang ist bekanntlich irreversibel.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Nur noch in der Harnblase
Mitomycin nicht mehr intravenös»
Rückrufe wegen giftiger Azidoverbindungen
Losartan mit mutagener Verunreinigung»
Apotheker enttäuscht über Entschädigung
PTA muss 11.400 Euro an Ex-Chef zahlen»
Rätselbilder für echte Kenner
Zu wem gehört das Logo?»
Dokumentation, Standardisierung & Co.
Patientensicherheit in der Rezeptur»