Nahrungsergänzungsmittel

Fünf Tipps zu Vitamin D Dr. Kerstin Neumann, 03.03.2016 14:15 Uhr

Berlin - Zu Vitamin D kursieren unterschiedliche Gerüchte: Während die einen vor zusätzlicher Aufnahme durch Nahrungsergänzungsmittel warnen, machen andere auf eine drohende Unterversorgung mit dem fettlöslichen Stoff aufmerksam. Tatsache ist, dass Cholecalciferol für den Menschen lebenswichtig ist und die Speicher ausreichend gefüllt sein müssen. Überdosierungen sind zwar möglich, aber kaum zu befürchten. Wer über die Eigenschaften von Vitamin D Bescheid weiß, kann sich leichter mit der notwendigen Menge eindecken.

Tipp eins: Richtig Sonne tanken. Der Frühling kommt, die Tage werden länger. Da ist es einfacher, sich die notwendigen Sonnenstrahlen zu holen, die der Körper zur Produktion von Vitamin D benötigt. Im Winter ist es kaum möglich, die wichtige UVB-Strahlung einzufangen – der Körper muss vermehrt auf das über den Sommer gebildete Vitamin D aus den körpereigenen Speichern zurückgreifen. Als Faustregel gilt: Von März bis Oktober täglich zwischen 11 und 16 Uhr 30 Minuten Sonne tanken. Besonders für Menschen mit heller Haut gilt jedoch: Maßvolles Sonnenbaden – auch im Frühling.

Tipp zwei: Ernährung hilft kaum. Bei manifestem Vitamin D-Mangel kann man mit Tabletten und Nahrungsergänzung nachhelfen. Eine Unterstützung durch die Nahrung erhält man allerdings nicht, um die Speicher substanziell aufzufüllen. Fisch, Eier und Milch enthalten zwar Vitamin D; eine ausreichende Zufuhr aus der Nahrung zu erreichen, ist allerdings nicht möglich: Die empfohlene Tagesdosis von 1000 Internationalen Einheiten (I.E.) Vitamin D erreicht man nicht durch Lebensmittel. 90 Prozent des Vitaminbedarfes werden über die Haut gedeckt – solange ein wenig Sonneneinstrahlung vorhanden ist.

Tipp drei: Fett verbrennen. Viele hören das gerne – und es stimmt: Vitamin D ist an den Prozessen des Fettstoffwechsels beteiligt. Wenn dagegen ein Mangel an Vitamin D vorliegt, wird die Einlagerung von Fett in den Körper begünstigt. Auch am Zuckerstoffwechsel ist das Vitamin beteiligt. Wer sich also regelmäßig in der Sonne aufhält, erhöht nicht nur den Vitamin-Spiegel an sich, sondern tut auch noch etwas für seine Figur. Optimalerweise sollte der Aufenthalt in der Sonne natürlich mit Bewegung verbunden sein.
  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Abstandsmelder und Kundenzähler

Corona-Technologie im Schaufenster»

Gichtmittel bei schweren Verläufen

Hilft Colchicin gegen Covid-19?»

Corona-Krise

Spahn weist Verantwortung für Versäumnisse zurück»
Markt

Pharmahersteller

Neuer Chef für Ipsen»

OTC-Manager

Bernhard Wingerberg verstorben»

Sonnenschutz für Kinder

Warentest: Günstig ist gut»
Politik

PDSG passiert Bundestag

eRezept kann kommen – DAV will Pilotprojekt ausweiten»

Bayer, Merck, Beiersdorf, Fresenius & Co

Pharmakonzerne boykottieren Facebook»

Flyer-Aktion kurz vor der Sommerpause

Boni-Verbot oder RxVV: Abda treibt Abgeordnete an»
Internationales

Führungswechsel

EMA: Pharmazeutin als neue Geschäftsführerin»

Risiko weiterhin hoch

Schweinepest: Fester Zaun geplant»

Veränderte Zusammensetzung

Levothyrox: Merck muss Schadenersatz zahlen»
Pharmazie

Pilz & Entzündung

Tabuthema: Fußpilz»

Verantwortungsbewusster Einsatz

Fosfomycin: Besser in Kombination»

Wenig Arztbesuche, schlechte Compliance

Migräne: Viele Patienten sind unterversorgt»
Panorama

Baldrian, Hopfen & Co.

Heilkräuterwanderung – gefragt wie nie»

12 Jahre Gefängnis für Pfusch-Apotheker

Zyto-Skandal: BGH weist Revision zurück – Urteil rechtskräftig»

Apotheke schließt nach 209 Jahren

„Uns hat die Arbeit immer sehr viel Freude gemacht“»
Apothekenpraxis

Timo coacht

380°-Marketing. Out Of The Box is Over The Counter»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Ärger NACH der Umbenennung»

Ermittlungen gegen zwei Apotheker

Noscapin-Hustensaft: Geldstrafe für Rezepturfehler»
PTA Live

Mehr Tragekomfort, weniger Beschwerden

Aromatipps für die Maske»

Diuretika, Antibiotika und Johanniskraut

Phototoxische Reaktionen der Haut»

PTA-Schule Paderborn trotzt Corona

Examen 2020: Überdurchschnittliche Ergebnisse»
Erkältungs-Tipps

Immunsystem stärken, Hygiene beachten

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Verbreitung von Krankheitserregern

Tipps zur Vermeidung von Schmier- und Tröpfcheninfektionen»

Maßnahmen zur Vorbeugung und Behandlung

Infekte in der warmen Jahreszeit»
Magen-Darm & Co.

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Colitis ulcerosa: Wenn der Dickdarm erkrankt»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Schubweises Leiden»

Besondere Ernährungsformen

Low-carb und Keto: Verzicht auf Kohlenhydrate»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Bluthochdruck, Diabetes & Co.

Chronische Erkrankungen in der Schwangerschaft»

Engmaschige Vorsorgemöglichkeiten

Risikoschwangerschaft: Von Fruchtwasseruntersuchung und iGeL»

Hygienemaßnahmen bieten Schutz

Covid-19 in der Stillzeit: Was ist zu beachten?»
Medizinisches Cannabis

Interview mit Michael Becker

Cannabis-Prüftipps vom Pharmazierat»

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»

Cannabispreisverordnung

Tilray: „Auch wir haben auf die Änderungen reagiert“»
HAUTsache gesund und schön

Isotretinoin, MTX & Co.

Hautpflege bei bestimmter Medikation»

Neue Kosmetikkonzepte

Hygiene in die Pflegeroutine integrieren»

Sommerzeit = Sonnenbrandzeit

Sonnenschutz: Mindestens LSF 30»