Berlin - Kittel = Kittel? Weit gefehlt. Je nach Einsatzbereich werden unterschiedliche Anforderungen an das Kleidungsstück #1 in der Apotheke gestellt. Labor- und Rezepturkittel müssen anders beschaffen sein als solche, die im Kundenkontakt getragen werden. Es empfiehlt sich daher, zwei verschiedene Sorten vorrätig zu halten.

1. Der Laborkittel

Seine Aufgabe ist es, die Kleidung und die Haut des Trägers vor Säuren und Laugen zu schützen. Daher muss er vor allem robust und lang sein. Am Handgelenk darf er eng anliegen, es empfehlen sich daher Modelle, bei dem sich dort Knöpfe befinden, um ihn sicher abzuschließen. Der Kragen ist ebenfalls möglichst hochgeschlossen zu wählen. Ein V-Ausschnitt ist der Sicherheit abträglich, und ein möglichst hohes Revers sollte bevorzugt werden.

Auch der Schnitt ist wichtig, denn der Kittel darf nicht bei der Arbeit behindern: Ist er zu eng, so ist die persönliche Handlungsfreiheit beeinträchtigt, weil man sich nicht optimal bewegen kann. Ist er zu weit, so steigt die Gefahr, dass man bei beengten Platzverhältnissen an Ärmeln oder Armbeugen hängen bleibt oder mit dem Faltenwurf am Rücken etwas umstößt.

Der perfekte Laborkittel ist daher leicht tailliert und in der passenden Größe etwa knielang. Das Material besteht optimalerweise aus Baumwolle. Es fühlt sich dadurch zwar häufig steif an und ist nicht ganz so langlebig wie ein Gemisch mit Synthetikfasern, aber robuster. Baumwolle hat schlechtere Brenneigenschaften, reagiert weniger häufig mit Reagenzien und ist auch für die chemische Reinigung geeignet. Zum Verschließen bieten sich verdeckte Reißverschlussleisten an, da sie komplett dicht abschließen. Auch Druckknöpfe sind sinnvoll, da man diese bei Bedarf auch schnell aufreißen kann, um den Kittel abzuwerfen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Studie

USA und Schweiz hängen deutsche Pharmabranche ab»

Wiesbaden statt Bochum

Neuer Firmensitz für HRA»

Digitalisierung

Per Clickdoc zu Arzt und eRezept»
Politik

Jahresversammlung

WHO sieht Fortschritte bei Gesundheitsversorgung»

Vorstandswahlen

Kammer Berlin: Der Wahlkrimi geht weiter»

Europawahl

Kabinettsumbildung: Spekulation um Spahn»
Internationales

PGEU

EU-Apothekerverband fordert Honorar für Engpässe»

CVS-Projekt

Von Yogakurs bis Rollstuhl: Apotheken werden „HealthHubs“»

Protestaktion

Basel: Der Sarg vor der Apotheke»
Pharmazie

Rückruf

Weiter geht's: Amoxi Stada muss ebenfalls zurück»

Gesunde Darmflora

Curabiom: Synbiotikum für Babys»

Schlaganfallprävention

Kein Unterschied zwischen Pradaxa und ASS»
Panorama

Auszeichnung

Curosurf: Ehrendoktor für Chiesi»

Ärztepräsident warnt vor Sorglosigkeit

Videosprechstunden im Kommen»

Charly im Einsatz

Apotheker testet Beratungs-Roboter»
Apothekenpraxis

Versandapotheke kann nicht liefern

Auf dem Rezept: Apothekerin stichelt gegen Versender»

Adrenalin-Notfallpen

Fastjekt-Retax: Apotheke war zu langsam»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Der Spahn-Lauterbach-Komplex»
PTA Live

LABOR-Debatte

„Das ist derzeit nicht lieferbar“: Was tun?»

LABOR

AMK-Meldungen jetzt als Download»

Nebentätigkeit

PTA und Bauchtanz-Lehrerin»
Erkältungs-Tipps

Nasennebenhöhlenentzündungen

Sinusitis: Wenn die Nase dicht macht»

Fünf Tipps

Ohrentropfen richtig anwenden »

Immunabwehr

Lymphe: Kernstück des Immunsystems»
Magen-Darm & Co.

Schleimhautschädigung

Magengeschwür: Bohrender Schmerzbringer»

Darmbeschwerden

Obstipation: Trinken und Bewegung oft nicht ausreichend»

Heilpflanzenportrait

Mariendistel: Ein Alleskönner für die Verdauung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»

Wie Kate Middleton

Der Schwangerschaftsübelkeit trotzen»

Supplemente bei Kinderwunsch

Folsäure: Wieso, weshalb, warum?»