Dresscode in der Apotheke

Möchten Sie mein Äskulap-Tattoo sehen? Silvia Meixner, 16.03.2017 10:37 Uhr

Berlin - Wenn der Chef einen Dresscode ausgibt, haben es die Mitarbeiter einfacher. Außer sie mögen keinen Kittel oder finden die im Team ausgewählten Poloshirt-Farbe schrecklich. Die neue Kollegin hat ein Tattoo – darf die das? Und der PTA trug neulich beim Vorstellungsgespräch einen Nasenring. So einer bekommt den Job nie! Oder doch?

Kittel oder Jeans, quietschbunte Crocs oder elegante Lederschuhe – der Dresscode ist ein Dauerthema in Apotheken. Beim Thema Körperschmuck gehen die Meinungen auseinander. Die einen finden Tattoos wunderbar, die anderen schrecken zurück, wenn eine PTA mit Nasenpiercing und Tunnel im Ohr das Arzneimittel reicht. Grit Spading, Apothekerin in der Apotheke am Hörst in Eckernförde, trägt ihre Tätowierungen mit Freude und Stolz.

Auf ihrem Dekolleté sind eine große Waage und ein Äskulap-Stab zu sehen. Sie sagt: „Ich trage das aus Liebe zum Beruf.“ Darüber hinaus zieren ihren Körper unter anderem ein Pinup-Girl, das auf einer Weltkugel sitzt und Hollywoodgrößen wie Doris Day und Rock Hudson.

Sie wird oft auf die Waage angesprochen. „Die Kunden fragen: ‚Sind Sie Waage?´, ich antworte: ‚Nein, ich bin Apothekerin!‘ – und schon ergibt sich ein Gespräch.“ Kritik hat sie bisher nicht erfahren, aber eine skurrile Situation erlebt: „Eine ältere Dame kaufte Heilsalbe für ihren Enkelsohn, der frisch tätowiert war. Sie verlangte eine Quittung, weil sie ihm die Salbe in Rechnung stellen wollte. Sie war entschiedene Tattoo-Gegnerin und fragte mich, ob ich verstehen würde, wie man seinen Körper dermaßen verschandeln könne.“ Grit Spading blieb ernst – herzlich gelacht wurde später.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

P/S-Sortiment

MVDA: AEP übernimmt Phoenix-Konditionen»

Digitalkonferenz

VISION.A – Vorfreude mit Bart de Witte»

Neue Firmenzentrale

Dr. Falk lädt zum Architektenwettbewerb»
Politik

Bundesarbeitsgericht

Grundsatzstreit um Lohnfortzahlung im Krankheitsfall»

Digitalisierung

eRezept: Noventi fordert Schulterschluss»

Registrierkassengesetz

Kassenbon-Streit erreicht Kabinett»
Internationales

Minderheitsbeteiligung in Lieferdienst

Ärger mit Kartellamt: Amazon investiert in Deliveroo»

Grenz-Schmuggel

Mit Drogen im Koffer zum Osnabrücker Weihnachtsmarkt»

Tschechien

Computervirus legt Klinik lahm»
Pharmazie

Asthma & COPD

Fevipiprant: Rückschlag für Novartis»

Rückruf

Miochol formell nicht verkehrsfähig»

Neurogene Blasenfunktionsstörungen

Vesoxx: Von Oxyton zu Klosterfrau»
Panorama
"Gefährdungen massiv nach unten drücken" Gesundheitsbereich: SPDler warnt vor Sicherheitslücken»

Arzneimittelschmuggel

Zoll: Tabletten in der Weihnachtspost»

Inhaberin von Shitstorm geschockt

Apotheke vertreibt Bratwurststand und weiß nichts davon»
Apothekenpraxis

„Schnauze voll, aber keine Kraft für Revolution“

Ein „Buden-Apotheker“ zieht Bilanz»

Pharmazeutische Bedenken

KKH: Drohbrief statt Weihnachtspost»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Bon nur mit Unterschrift gültig»
PTA Live

Giftstoffe

Acrylamid in der Weihnachtsbäckerei»

Polyneuropathie

Taubheitsgefühle mit TCM lindern»

Viruserkrankungen bei Kindern

Drei-Tage-Fieber: Harmlose Herpesinfektion»
Erkältungs-Tipps

Lungenerkrankungen

Erkältung bei COPD & Asthma»

Nahrungsergänzung im Winter

Zink & Vitamin C: Das Erkältungs-Duo»

Erkältungstipps

Anatomische Erkältungsreise: Nasennebenhöhlen»
Magen-Darm & Co.

Fermentierte Lebensmittel

Besser als Probiotika? Kombucha, Kimchi & Co.»

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»
Kinderwunsch & Stillzeit

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»