Weiterbildung

Apotheker und PTA werden Fachberater Pädiatrie APOTHEKE ADHOC, 19.10.2018 15:29 Uhr

Berlin - Kinder sind die Apothekenkunden von morgen. Die Beratung von Mutter und Kind erfordert Fingerspitzengefühl und viel Fachwissen. Fühlen sich Eltern in der Apotheke gut beraten und aufgehoben, können Kunden über mehrere Generationen gebunden werden. InfectoPharm will PTA und Apotheker zum Thema Kinderheilkunde sattelfest machen und bietet eine Weiterbildung zum Fachberater Pädiatrie an.

Die PädiaAkademie ist ein wissenschaftlicher Service von InfectoPharm und der Tochterfirma Pädia, dem Spezialisten auf dem Gebiet der Kinderheilkunde. Apotheker und Pädiater referieren in produktneutralen Vorträgen und bieten die Möglichkeit für das Stellen praxisnaher Fragen.

Der Fachberater Pädiatrie ist eine gemeinsame Weiterbildung für PTA und Apotheker. Los geht es im Frühjahr 2019. Die zwei ersten Termine stehen bereits fest. Premiere ist am 23. und 24. März in Berlin, die nächste Möglichkeit gibt es am 30. und 31. März in Köln. Die Weiterbildung setzt sich aus verschiedenen Modulen zusammen. An einem zweitägige Basisseminar referieren Apotheker und Kinderärzte zu vier Themenblöcken. Inhalte sind die Arzneimitteltherapiesicherheit mit den Themen Pharmakokinetik bei Kindern, kindergerechte Arzneiformen und evidenzbasierte OTC-Beratung.

Der zweite Schwerpunkt liegt auf dem Thema Hauterkrankungen mit den Indikationen Basistherapie bei Neurodermitis, Windeldermatitis und Soor sowie seborrhoisches Ekzem und Milchschorf. Am zweiten Tag stehen die zwei großen Themenblöcke Erkältungsbeschwerden und Magen-Darm-Infektionen auf dem Programm. Den Teilnehmern werden unter anderem die Grenzen der Selbstmedikation bei Husten, Schnupfen und Fieber aufgezeigt.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Schmerzmittel

Neu von Aliud: Ibuprofen als Direktgranulat»

Kooperationen

MVDA und Phoenix raufen sich zusammen»

Ärzte vs. Bewertungsplattform

Jameda muss zwei Profile löschen»
Politik

Pro Generika

Generikachefs erklären Lieferengpässe»

Digitalisierung

eRezept: DAV-App kostet eine Million Euro»

Zustimmung im Bundestag

PTA-Reform: Jetzt ist der Bundesrat am Zug»
Internationales

Reform des Heilmittelgesetzes

Schweiz: Apotheker können Rx ohne Rezept abgeben»

Zweite Apotheke in Eugendorf

Selbstständig – nach 25 Berufsjahren»

Rx-Switch

Schweden: Diclofenac nur noch auf Rezept»
Pharmazie

Lebererkrankungen

Alkoholische Hepatitis: Heilung durch Darmbakterien»

Antidiabetika

Suliqua: Zwei Wirkstoffe in einem SoloStar»

Klinische Prüfung

Studien: Eine Million Probanden, keine Zwischenfälle»
Panorama

Infektionskrankheiten

Tödliches Staupe-Virus in Bayern»

Falsche Adresse im Gewerbegebiet

Apotheker verfolgen illegalen Versender»

US-Behörde meldet

35.000 Tote pro Jahr durch antibiotikaresistente Keime»
Apothekenpraxis

aposcope-Umfrage

Erkältet am HV-Tisch»

Versorgungswerk und Rentenversicherung

Befreiung vergessen: Elf Jahre nachzahlen»

Digitalkonferenz

VISION.A 2020: Noventi wird Exklusivpartner»
PTA Live

LABOR-Download

Checkliste: Arzneimittel-Missbrauch»

Münster

PTA-Schule: Umzug und Verkaufsgespräche»

PTA-Reform

2,5 Jahre: Union lehnt längere Ausbildungszeit ab»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»

Erkältungsbalsam

Frei Atmen dank ätherischer Öle»

Nasennebenhöhlenentzündung

Chronische Sinusitis: Schleichende Infektion»
Magen-Darm & Co.

Darmerkrankungen

Divertikel: Darmausstülpungen mit Risiken»

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»