Enuresis nocturna

Niwinas: Desmopressin als Saft APOTHEKE ADHOC, 30.03.2018 09:08 Uhr

Berlin - Das nächtliche Einnässen zählt zu den häufigsten Störungen im Kindesalter. Betroffene können medikamentös oder mit einer apparativen Verhaltenstherapie (AVT) behandelt werden. Infectopharm hat mit Niwinas erstmals eine Desmopressin-haltige Lösung zum Einnehmen auf dem Markt.

Niwinas zu 360 µg/ml ist als geschmacksneutrale Lösung seit 15. März auf dem Markt und kann zur Behandlung von Diabetes insipidus und der primären Enuresis nocturna eingesetzt werden. Bettnässer ab einem Alter von fünf Jahren mit der normalen Fähigkeit, den Urin zu konzentrieren, können mit dem Saft behandelt werden.

Das Arzneimittel kann gemäß der S2k-Leitlinie „Enuresis und nicht-organische (funktionelle) Harninkontinenz bei Kindern und Jugendlichen“ eingesetzt werden. Die Leitlinie ist auf Patienten von 5 bis 18 Jahren beschränkt. Als Störung kann der unwillkürliche Wasserverlust erst dann bezeichnet werden, wenn dieser mindestens einmal pro Monat über einem Zeitraum von drei Monaten auftritt.

Die Grundlage der Behandlung bildet die Standard-Urotherapie. Das Therapiekonzept umfasst alle konservativen, nicht chirurgischen und nicht pharmakologischen Behandlungsmethoden. Die Betroffenen werden unter anderem zum optimalen Miktionsverhalten sowie Trink- und Ernährungsverhalten instruiert. Bleibt die Urotherapie erfolglos, stehen die AVT und die Gabe von Desmopressin als Behandlungsoptionen zur Wahl.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Biotechnologie

Morphosys sucht einen neuen Chef»

LABOR-Debatte

Bewerbersuche: Wie läuft das bei euch?»

Gynäkologie

Pascofemin: Spasmo wird Complex»
Politik

Pharmastudent begeistert mit Brief an AKK

„Eier in der Hose – so ist es richtig!“»

„Der Gesundheitsminister macht, was er will“

Pharmaziestudent schreibt an Kramp-Karrenbauer»

Staatsdienst

Polizei sucht Ärzte»
Internationales

Kein mildes Urteil

Mann bricht dreimal in dieselbe Apotheke ein»

Österreich

Revolte gegen Verbandspräsident Rehak»

Digitalisierung

Österreich: eRezept bis 2022 im ganzen Land»
Pharmazie

AMK-Meldung

NMBA ist die neue Verunreinigung in Losartan»

Medizinalhanf

Tilray liefert Cannabisblüten in zwei Stärken»

Therapieresistente Depression

FDA: Zulassungsempfehlung für nasales Esketamin»
Panorama

Raubserie

Berliner Apothekenräuber: „Ich konnte Ihre Angst sehen“»

Apotheke in Barmstedt schließt

Securpharm macht Apotheke den Garaus»

Großhändler

Bombenfund: Alliance Nürnberg kann nicht mehr liefern»
Apothekenpraxis

Mucosolvam Phyto Complete

Sanofi erklärt portofreie Retoure»

Personalmangel

Schaufenster: Mitarbeitersuche mit Leuchtreklame»

LABOR-Download

Kundenflyer: Angaben zur Blutzuckermessung»
PTA Live

Aktionstage für Kinder

Apotheke wird Gummibärchen-Werkstatt»

DKMS-Projekt

PTA bietet Kosmetikkurse für Krebspatientinnen»

Rezeptur

Isotonisierung von Augentropfen: So wird gerechnet»
Erkältungs-Tipps

Was Oma schon wusste

Hausmittel gegen Ohrenschmerzen»

Aromatherapie

Ätherische Öle bei Erkältung»

Erkältung

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»