Mictonorm: Vom Dragée zur Filmtablette

, Uhr

Berlin - Seit Jahresbeginn ist Mictonorm (Propiverin) von Apogepha als weiße Filmtablette statt wie zuvor als rosafarbenes Dragée auf dem Markt. Restbestände werden noch abverkauft. Die Gründe für einen Wechsel der Arzneiform sind vielfältig.

Die Veränderung ist minimal, doch der ein oder andere Kunde wird sich sicher wundern, dass Mictonorm nun eine andere Farbe hat. Auch der Geschmack könnte anders sein. Der Kern der Tablette, welcher den Wirkstoff enthält, ist gleich geblieben. Eine veränderte Wirkung ist also nicht zu erwarten. Lediglich der Überzug der Tablette wurde ausgetauscht.

Es gibt viele Gründe, eine Tablette zu überziehen: Geschmacksverbesserung, verbesserte Konfektionierung, ästhetische Gründe, Schutz des Arzneimittels vor äußeren Einflüssen, Magensaftresistenz, Modifizierung der Wirkstofffreisetzung, Schluckerleichterung, leichtere Identifizierung.

Mictonorm und die niedriger dosierte Variante für Kinder, Mictonetten, werden zur Behandlung von (Drang-)Inkontinenz und erhöhter Miktionsfrequenz eingesetzt. Propiverin hemmt den Einstrom von Calcium-Ionen in die glatten Muskelzellen der Blase und wirkt dadurch spasmolytisch. Außerdem hemmt der Wirkstoff durch seine anticholinergen Eigenschaften den Nervus pelvicus, der für die Kontraktion des Detrusors (Blasenmuskel) verantwortlich ist. Der Detrusor ist verantwortlich für einen erhöhten Druck auf die Blase.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Erklärung für schwere Verläufe?
Seneszenz: Sars-CoV-2 lässt Zellen altern »
Neuer Antikörper bei Psoriasis
UCB launcht Bimzelx »
Chronische Nierenerkrankung
Astellas bringt Evrenzo bei Anämie »
Weiteres
Großhandel Kippels (CDU) besucht Noweda
Kippels (CDU) besucht Noweda»
Erklärung für schwere Verläufe?
Seneszenz: Sars-CoV-2 lässt Zellen altern»
Neuer Antikörper bei Psoriasis
UCB launcht Bimzelx»
Chronische Nierenerkrankung
Astellas bringt Evrenzo bei Anämie»
Impfung oder Coronatests für Beschäftigte
Italien: Preisdeckel für Coronatests»
Bierflaschen mit brennbarer Flüssigkeit geworfen
Versuchter Brandanschlag auf Impfzentrum»