Versäumnis: HAV kritisiert DAV-Chef Becker

, Uhr

Berlin - Der Schiedsspruch zur Zytoherstellung sorgt im Lager der Apothekerverbände für Streit über den Umgang mit der Hilfstaxe: Der DAV hat zwar gegen den Schiedsspruch Klage eingereicht. Noch ist aber offen, ob der DAV die Hilfstaxe teilweise oder in Gänze kündigen wird. Der nächste Termin dazu wäre Mitte Mai. Die Apothekerverbände aus Hessen und Hamburg haben andere Vorstellungen.

Jetzt fordert der Hessische Apothekerverband (HAV) die Kündigung der gesamten Hilfstaxe – allerdings ohne Anlage 3 für parenterale Zubereitungen. Der HAV will hier erst den Prozess abwarten. Dagegen verlangt Dr. Jörn Graue, Vorsitzender des Hamburger Apothekervereins, klare Kante: Die Kündigung der gesamten Hilfstaxe sei der einzige Ausweg aus der wirtschaftlichen Notlage vieler Zyto-Apotheken.

Der Hessische Apothekerverband wird den DAV auf der anstehenden Mitgliederversammlung am 27. April auffordern, alle Anlagen der Hilfstaxe mit Ausnahme der Anlage 3 zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu kündigen, teilte der Vorsitzende des HAV, Holger Seyfarth, mit. „Diese Notwendigkeit ergibt sich aus der Tatsache, dass die Hilfstaxe seit 2009 nicht mehr angepasst wurde. Die dort genannten Stoffpreise liegen vielfach weit unter den tatsächlichen Einkaufspreisen der Apotheken“, kritisiert Seyfarth.

Zwar sei es möglich, durch den Bezug größerer Stoffmengen Einkaufspreise zu erzielen, die den in der Hilfstaxe genannten entsprächen. Doch gerade kleinere Apotheken mit wenigen Rezepturen würden diese Mengen kaum erreichen: „Die Hilfstaxe muss aber marktgerecht sein und Preise ausweisen, die dem üblichen Einkaufsverhalten entsprechen.“

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Großhandel Kippels (CDU) besucht Noweda
Kippels (CDU) besucht Noweda»
Erklärung für schwere Verläufe?
Seneszenz: Sars-CoV-2 lässt Zellen altern»
Neuer Antikörper bei Psoriasis
UCB launcht Bimzelx»
Chronische Nierenerkrankung
Astellas bringt Evrenzo bei Anämie»
Impfung oder Coronatests für Beschäftigte
Italien: Preisdeckel für Coronatests»
Bierflaschen mit brennbarer Flüssigkeit geworfen
Versuchter Brandanschlag auf Impfzentrum»