Hilfstaxe

Janssen-Cilag lässt Apotheker hängen Lothar Klein, 27.02.2018 11:46 Uhr

Berlin - Seit dem Schiedsspruch zur Hilfstaxe ringen viele Zyto-Apotheken mit den neuen wirtschaftlichen Zwängen. Einigen gelingt es, mit den Wirkstoffherstellern niedrigere Preise zu vereinbaren, um den wirtschftlichen Schaden in Grenzen zu halten. Doch nicht alle Hersteller ziehen mit. Janssen-Cilag, ein wichtiger Originalhersteller in diesem Marktsegment, erteilte Apotheker Erik Tenberken von der Kölner Birken-Apotheke jetzt eine klare Abfuhr: Die Firma ist zu keiner Preissenkung bereit.

Seit Bekanntwerden des Schiedsspruches zur Hilfstaxe habe man eine „Vielzahl“ von Anfragen mit der Bitte um Anpassung von Bezugskonditionen erhalten, schrieb Janssen-Cilag an Tenberken. Auch der Apotheker hatte zuvor beim Unternehmen nachgefragt. Infolge des Schiedsspruchs ergäben sich teils gravierende Erhöhungen der Abschläge bei der Taxierung parenteraler Zubereitungen in der Onkologie durch Apotheken. Dieser Schiedsspruch sei allerdings alleine das Ergebnis der Verhandlungen zwischen DAV und GKV-Spitzenverband. Janssen war „an diesem Prozess nicht beteiligt“ und sei auch kein „unmittelbarer Adressat seines Ausgangs“.

Man unterstütze gerne beide Seiten in der Findung von tragfähigen Lösungen. „Wir bitten jedoch um Verständnis, dass wir bis auf Weiteres davon Abstand nehmen, Ihre Konditionen an die im Schiedsspruch festgesetzten Abschläge anzupassen“, so das Nein der Firma. Diese Antwort ärgert Apotheker Tenberken: „Wir Apotheker haben schließlich doch die ethische Verpflichtung, unsere Patienten zu versorgen. Wir können das doch nicht ablehnen, unsere Patienten nicht wegschicken, auch wenn wir draufzahlen.“

Tenberken hätte sich von Janssen-Cilag mehr Verständnis gewünscht – so wie es bei anderen Herstellern üblich ist. „Wir lassen Sie nicht im Stich“, hätten ihm seine anderen Wirkstofflieferanten durchweg in Aussicht gestellt. Mit einigen ist er schon handelseinig geworden. Die Preise wurden gesenkt. Das betreffe vor allem Generikahersteller. Wie er jetzt mit Janssen-Cilag verfährt, hat Tenberken noch nicht entschieden. Hier kann er nicht auf Generikahersteller ausweichen. „Ich hoffe, es findet sich noch eine Lösung.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Versandapotheken

Shop Apotheke verdoppelt Betriebsfläche»

Generikakonzerne

Stada: 580 km durch Frankfurt»

Sonnenschutz

UV-Sensor: La Roche-Posay kooperiert mit Apple»
Politik

ACAlert

Selbst die Apotheke wird grün»

Erstes Quartal 2019

Kassen mit Minus zu Jahresbeginn»

Notdienstpauschale

Neuer NNF-Rekord: 291,88 Euro»
Internationales

Versandapotheken

Zur Rose: Erwartungen bei Weitem übertroffen»

Schweiz

Triumph für Apothekerverband: 200.000 für Petition»

Cannabidiol

CBD-Eis: Kunden sollen an FDA schreiben»
Pharmazie

Forschungsprojekt

Fortbildung: Uni befragt Apotheker»

BfArM

Weitere Xarelto-Fälschungen aufgetaucht»

PD-L1-Inhibitoren

Tecentriq-Kombi wirkt auch bei Lebermetastasen»
Panorama

Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Übergewicht führt schon bei Kindern zu Bluthochdruck»

Nachtdienstgedanken

„Meine Versandapotheke bringt mir das auch“»

Andere Namen –  Andere Berufe  

Kennen Sie Karl Lauterback?»
Apothekenpraxis

ApoCheck

Die Bio-Wohlfühl-Apotheke»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Ein unmoralisches Angebot»

Böhmermanns Globuli-Gospel

„Quatsch, Quatsch, Quatsch“»
PTA Live

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Bewerbungsfrist verlängert»

Stellenanzeige

Knurrige Chefin sucht PTA zum Streiten»

LABOR-Debatte

Reaktionen auf Taschentuch-Verbot: Was habt ihr erlebt?»
Erkältungs-Tipps

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»

Nicht gut bei Stimme

Beratungstipps bei Heiserkeit»

Husten durch Schnupfen?

Post-nasal-drip-Syndrom»
Magen-Darm & Co.

Ernährungsweisen

Mit FODMAP gegen Verdauungsprobleme»

Anatomie des Verdauungstraktes

Die Magenschleimhaut: Ein unterschätztes Gewebe»

Heilpflanzenporträt

Angelikawurzel: Die Pflanze des Erzengels Raphael»
Kinderwunsch & Stillzeit

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»

Schwangerschaftsvorsorge

Welche Untersuchungen sind notwendig?»

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»