Abda-Mitgliederversammlung

Schmidt: VOASG mit aller Kraft durchbringen Lothar Klein, 01.07.2020 18:31 Uhr

Berlin - Die Abda-Mitgliederversammlung hat den Haushalt für die Verbandsarbeit genehmigt. Laut Abda-Präsident Friedmann Schmidt gab es „wie jedes Jahr“ Gegenstimmen. Beschlossen wurden auch die Projekte zur Organisationsreform der Abda wie die Aufarbeitung der NS-Vergangenheit der Apothekerschaft und Projekte zu Grippeschutzimpfungen und für neue honorierte Dienstleistungen. Abgelehnt wurde der Antrag des Apothekervereins Nordrhein, nach der Absage des Deutschen Apothekertages in München einen virtuellen DAT abzuhalten. Aber es gab dazu einen Kompromiss.

Dieser Antrag kollidiere mit dem Absage-Beschluss des Abda-Gesamtvorstandes, so Schmidt. In der Diskussion sei nochmal ausführlich das Für und Wider abgewogen worden. „Der DAT ist eine Präsenzveranstaltung, ist interaktiv, das ist das Besondere daran“, so der Abda-Präsident und sei nicht vergleichbar mit einer virtuellen Großveranstaltung. Nach ausführlicher Diskussion habe sich die Mitgliederversammlung mit „überübergroßer Mehrheit“ gegen einen digitalen DAT ausgesprochen. In einem Adhoc-Antrag habe sich die MV daraufhin dafür ausgesprochen, ersatzweise virtuelle Formate zu bestimmten Themen wie die Lehren aus der Corona-Krise und zu aktuellen politischen Themen zu entwickeln und im Oktober durchzuführen. Schmidt: „Es wird keinen DAT geben. Aber auch keinen Herbst ohne politische Meinungsäußerung der Apothekerschaft.“ Das bereite die Abda im Moment vor: „Es ist ein Kompromiss gefunden“, dem auch der Apothekerverband Nordrhein „zähneknirschend“ zugestimmt habe.

Laut Schmidt hat die MV ausführlich die aktuelle Lage und die Lehren aus der Corona-Krise diskutiert: „Man kann guten Gewissens sagen, dass das erste Halbjahr für die Apotheken erfolgreich war. Wir haben die Corona-Herausforderung supergut hinbekommen und all diese Dinge gut bewältigt trotz der Lieferengpässe.“ Man habe auch gelernt, dass der Arzneimittelversandhandel keine wirkliche Hilfe in der Coronakrise gewesen sei. „Ich habe keine Angst, dass der reine Versandhandel die Apotheke vor Ort gefährdet“, so Schmidt.

Im ersten Halbjahr habe sich während der Coronakrise auch die Abda-Struktur bewährt: Man habe die Gesetzesänderungen rasch und hervorragend umgesetzt und zuvor die Probleme der Corona-Zeit für die Politik aufbereitet und konkrete Lösungsvorschläge vorgelegt, die das Bundesgesundheitsministerium aufgenommen und umgesetzt habe. „Das hat uns unter diesen Umständen eine sichere Arzneimittelversorgung gewährleistet. Wir sind stolz darauf, dass uns das gelungen ist.“ Trotzdem billigte die MV die finaziellen Mittel für eine Analyse der Abda-Organisation als Vorbereitung für eine Diskussion über eine Strukturreform.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Risikogruppen schützen

Hausärzte empfehlen keine Tests in Apotheken»

Dank und Mahnung nach Corona-Infektion

Spahn meldet sich aus der Quarantäne zu Wort»

Entwicklungsstaatssekretär Martin Jäger

Nach Treffen mit Spahn: Staatssekretär positiv auf Corona getestet»
Markt

Aklepios Biopharmaceutical

Milliarden-Übernahme: Bayer kauft Spezialisten für Zelltherapie»

Pflege und Schutz vor Infektionen

Gepan: Mannose-Gel für den Intimbereich»

Aromatherapie aus dem Allgäu

Echt Dufte: Naturkissen aus Handarbeit»
Politik

Wahl des Vorsitzenden

Corona: CDU verschiebt Parteitag zum 2. Mal»

Freie Apothekerschaft

TSE: 626 Fußballfelder voll Kassenbons – zusätzlich»

Apothekenstärkungsgesetz

VOASG: Temperaturkontrolle für Holland-Versender»
Internationales

Wegen drohender Opioid-Strafen

Walmart verklagt US-Regierung»

Opioid-Epidemie in den USA

Oxycontin: Purdue schließt Milliarden-Vergleich»

Pharmakonzerne

Takeda baut in Österreich»
Pharmazie

Schutzeffekt in Phase-III

Grippeimpfstoff: Tabakpflanze statt Hühnerei»

AMK-Meldung

Neurax: 160 Packungen Tadalafil verloren»

Nicht nur ACE-2

Neuropilin: Zweiter Eintritts-Rezeptor für Sars-CoV-2»
Panorama

Zwei Münchner Tatverdächtige

Ermittler heben Netzwerk für illegalen Arzneimittelhandel aus»

Brandsätze gegen Fassade geworfen

Anschlag auf RKI – Staatsschutz ermittelt»

Kunstautomat an der Apotheke

Mini-Gemälde statt Zigarette»
Apothekenpraxis

Arztpraxen unwissend, Apotheke muss haften

DJ-Rezepte: „Die Leidtragenden sind wieder wir“»

Wer eRezepte nicht akzeptiert, fliegt raus

Teleclinic setzt Apotheken auf schwarze Liste»

Online-Sprechstunden

Medgate kooperiert mit Apotheken.de»
PTA Live

Lokalanästhetika mit Klümpchenbildung

Rezepturtipp: Polidocanol»

Schutzmaßnahmen und Zukunftssorgen

Apothekenteams fürchten langen Corona-Winter»

Mikronährstoff-Stiefkinder

Wofür ist eigentlich Mangan?»
Erkältungs-Tipps

Erkältung, Allergie, Medikamente

Schnupfen ist nicht gleich Schnupfen»

Wenn die Temperatur steigt

Hausmittel bei Fieber: Wann und wie?»

Erkältung in Corona-Zeiten

No Go: Husten als Stigma»
Magen-Darm & Co.

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»

Geschlechtsbestimmung

Mädchen oder Junge? Der Genetik auf der Spur»

Kaiserschnitt ist kein Muss

HIV und Schwangerschaft»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Verwöhnprogramm für die Haut

Pflege hoch zwei: Gesichtsmaske und Peeling»

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»