Apothekenstärkungsgesetz

Bas (SPD): Erst EU-Votum abwarten Lothar Klein, 26.09.2019 14:48 Uhr

Berlin - Auf dem Deutschen Apothekertag (DAT) hat die ABDA-Führung die Bundesregierung mehrfach eindringlich aufgefordert, die Verabschiedung des Apothekenstärkungsgesetzes rasch voranzutreiben. „Wir können nicht zuwarten“, sagte DAV-Chef Fritz Becker in seinem Lagebericht. Daraus wird wohl nichts. Jetzt meldet sich der Koalitionspartner zu Wort:  Die SPD will das Gesetz erst beraten, wenn die EU-Kommission ihre Position festgelegt hat.

Gegenüber APOTHEKE ADHOC erklärte die neue stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Bärbel Bas: „Wenn uns das Apothekenstärkungsgesetz vom Kabinett zugeleitet wird, werden wir es selbstverständlich beraten. Das ist bisher nicht der Fall. Aus unserer Sicht ist es jedoch sinnvoll, die Entscheidung der EU-Kommission abzuwarten. Andernfalls droht uns möglicherweise ein Desaster wie bei der PKW-Maut. Die Stellungnahme des Bunderates prüfen wir natürlich. Entscheidend ist aber das Ergebnis der Prüfung auf EU-Ebene. Daher müssen wir letztlich dieses Ergebnis abwarten.“

Damit dürfte sich die Hoffnung der ABDA auf zügige Beratung des VOASG im Bundestag nicht erfüllen. Auch die Union wollte ursprünglich aufs Tempo drücken. Am 17. Oktober sollte die erste Lesung des VOASG im Bundestag stattfinden, am 21. Oktober eine Anhörung im Rahmen einer Sondersitzung im Gesundheitsausschuss des Parlaments. Die Verabschiedung war bereits für den November geplant. Dieser Zeitplan dürfte nicht mehr einzuhalten sein.

Dem Vernehmen nach wird erst die neue EU-Kommission eine abschließende Bewertung des VOASG vornehmen. Ob diese bis zum Jahresende vorliegt, ist mehr als zweifelhaft. Denn die Arbeit der neuen Kommission beginnt im November. Außerdem gibt es auch in der Union unterschiedliche Meinungen zur weiteren Beratung des VOASG. In Berlin äußerte auch die gesundheitspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Fraktion, Karin Maag (CDU), nicht nur Zweifel an einer raschen Gesetzgebung. Das ausstehende Votum der EU-Kommission könne auch ein erneutes Nachdenken über das VOASG notwendig machen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

eRezept-Projekt

Teleclinic schießt gegen Kry und DocMorris»

Pharmadienstleister

Sartorius kauft in Israel»

Apotheken-Apps

Phoenix klebt Plakate für „Deine Apotheke“»
Politik

Intensivpflege

Nach Protesten: Spahn ändert Reformpläne»

Registrierkassengesetz

Papierindustrie gibt Entwarnung: Kein Extra-Mülleimer für Bons»

Westfalen-Lippe

Erschreckende Bilanz: 100 Schließungen in zwei Jahren»
Internationales

Lohnhersteller

Rentschler: Pleite in Österreich»

Streit um Apothekerpreise

Ramschpreis für EllaOne: Apotheken unter Beschuss»

Alexa macht jetzt Medikationsmanagement

Amazon kooperiert mit Omnicell und Apothekenkette»
Pharmazie

Lungenkrebs

Weitere US-Zulassung für Tecentriq»

Neurodegenerative Erkrankungen

Parkinson: Proteinablagerungen als Therapieansatz?»

Rückruf

Fagron: Colistinsulfat und Chloramphenicol müssen zurück»
Panorama

Nikolaus-Aktion

400 Stiefel im Abholerregal»

Auszeichnung für Svenja Lücke

Amtlich: Stifts-Apotheke hat die beste PKA»

Umstrittenes Experiment

Gen-Babys: Manuskripte werfen Zweifel auf»
Apothekenpraxis

Positionspapier gegen Lieferengpässe

Bestandsabfrage für Apothekenkunden»

Verunreinigung

Metformin: Kommt das NDMA aus dem Blister?»

Verunreinigungen

NDMA: Jetzt auch Metformin betroffen»
PTA Live

Spendenaktion

Metalheads and Pets: PTA engagiert sich fürs Tierheim»

PTA-Preis

Avie prämiert „die stillen Helden in der Apotheke“»

Wundversorgung

Fünf Tipps zur Pflasterauswahl»
Erkältungs-Tipps

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»

Erkältungs-Tipps

Anatomische Erkältungsreise – Lunge und Bronchien»

Lästige Begleiterscheinung

Schnarchen durch Erkältung»
Magen-Darm & Co.

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»