Kommentar

Spahn zwingt Apotheker zum Treueschwur Lothar Klein, 27.09.2019 15:49 Uhr

Düsseldorf - Am Ende des diesjährigen Deutschen Apothekertages (DAT) blicken die Apotheker in eine ungewissere Zukunft als ein Jahr zuvor. Die wirtschaftliche wie politische Welt dreht sich immer schneller und der DAT verkämpfte sich beim Thema Rx-Versandverbot. Versuche, die längst verlorene Schlacht doch noch zu drehen. Mit der Aufnahme des Rx-Versandhandelsverbots in den ABDA-Leitantrag gab der DAT Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) zudem die Gelegenheit, den Apothekern die Leviten zu lesen, kommentiert Lothar Klein.

Normalerweise versteht sich ABDA-Präsident Friedemann Schmidt ganz gut auf die Rolle des Moderators. Beim zweiten Auftritt von Spahn beim DAT muss er sich eher wie ein geprügelter Hund vorgekommen sein. Ein ums andere Mal legte der Minister den Finger in die offene politische Wunde der ABDA. Wenn die Apotheker der Meinung seien, der Bundesrat könne anders als er das erwünschte Rx-Versandverbot umsetzen, sollten sie sich an die Länder wenden. In Berlin stelle er dann seine Gesetzesarbeit am VOASG ein. Das saß und sitzt – das konnte auch der ABDA-Präsident auf dem Podium nicht weglächeln.

Am Vortag hatte es Schmidt mit der Aufnahme des Rx-Versandverbots gerade noch einmal geschafft, eine offene Revolte gegen seine Amtsführung abzuwenden. Dass die ABDA damit heute dem Gesundheitsminister eine Steilvorlage für seine Kritik geboten hat, ist der politische Kollateralschaden. Und die Reaktion folgte prompt: Der Schreck über Spahns klare Worte ist den Delegierten und der ABDA-Spitze dermaßen in die Glieder gefahren, dass sie umgehend eine Solidaritätsadresse an Spahn funkten: Alles nicht so gemeint. Besser das VOASG als Spatz in der Hand, als eine RxVV-Initiative des Bundesrates als Taube auf dem Dach.

Aber wie geht es jetzt weiter: Die ABDA muss wieder einmal warten. Die Beratung des Apothekenstärkungsgesetzes wird erst beginnen, wenn die EU-Kommission ihr Votum abgegeben hat. Nach einem Jahr langwieriger Diskussionen steht die ABDA damit wieder mit leeren Händen da. Hätte die ABDA den Dezembervorschlag von Spahn angenommen, wären 375 Millionen Euro heute schon im Sack. Ob es jemals ein Rx-Boni-Verbot geben wird, ist dagegen unsicherer denn je.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Coronavirus

Risikogruppen schützen

Hausärzte empfehlen keine Tests in Apotheken»

Dank und Mahnung nach Corona-Infektion

Spahn meldet sich aus der Quarantäne zu Wort»

Entwicklungsstaatssekretär Martin Jäger

Nach Treffen mit Spahn: Staatssekretär positiv auf Corona getestet»
Markt

Pflege und Schutz vor Infektionen

Gepan: Mannose-Gel für den Intimbereich»

Aromatherapie aus dem Allgäu

Echt Dufte: Naturkissen aus Handarbeit»

Nach Zava, Fernarzt und GoSpring

Tele-Ärzte: Noventi schließt Kry an»
Politik

Wahl des Vorsitzenden

Corona: CDU verschiebt Parteitag zum 2. Mal»

Freie Apothekerschaft

TSE: 626 Fußballfelder voll Kassenbons – zusätzlich»

Apothekenstärkungsgesetz

VOASG: Temperaturkontrolle für Holland-Versender»
Internationales

Wegen drohender Opioid-Strafen

Walmart verklagt US-Regierung»

Opioid-Epidemie in den USA

Oxycontin: Purdue schließt Milliarden-Vergleich»

Pharmakonzerne

Takeda baut in Österreich»
Pharmazie

Schutzeffekt in Phase-III

Grippeimpfstoff: Tabakpflanze statt Hühnerei»

AMK-Meldung

Neurax: 160 Packungen Tadalafil verloren»

Nicht nur ACE-2

Neuropilin: Zweiter Eintritts-Rezeptor für Sars-CoV-2»
Panorama

Brandsätze gegen Fassade geworfen

Anschlag auf RKI – Staatsschutz ermittelt»

Kunstautomat an der Apotheke

Mini-Gemälde statt Zigarette»

Die Pandemie kreativ nutzen

Ernährungsberaterin, Trainerin und jetzt auch noch Podcast!»
Apothekenpraxis

Wer eRezepte nicht akzeptiert, fliegt raus

Teleclinic setzt Apotheken auf schwarze Liste»

Online-Sprechstunden

Medgate kooperiert mit Apotheken.de»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Spahns Unterschriftenmappe»
PTA Live

Lokalanästhetika mit Klümpchenbildung

Rezepturtipp: Polidocanol»

Schutzmaßnahmen und Zukunftssorgen

Apothekenteams fürchten langen Corona-Winter»

Mikronährstoff-Stiefkinder

Wofür ist eigentlich Mangan?»
Erkältungs-Tipps

Erkältung, Allergie, Medikamente

Schnupfen ist nicht gleich Schnupfen»

Wenn die Temperatur steigt

Hausmittel bei Fieber: Wann und wie?»

Erkältung in Corona-Zeiten

No Go: Husten als Stigma»
Magen-Darm & Co.

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»

Geschlechtsbestimmung

Mädchen oder Junge? Der Genetik auf der Spur»

Kaiserschnitt ist kein Muss

HIV und Schwangerschaft»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Verwöhnprogramm für die Haut

Pflege hoch zwei: Gesichtsmaske und Peeling»

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»