Cholesterinsenker

Statine: Risikofaktor für Diabetes Typ 2 APOTHEKE ADHOC, 15.03.2019 14:40 Uhr

Berlin - Diabetesrisiko erhöht: Der Einsatz von Statinen in der Primärprävention wird seit Längerem diskutiert. Eine aktuelle im „British Journal of Clinical Pharmacology“ veröffentlichte Studie könnte für neuen Diskussionsbedarf sorgen. Die Ergebnisse zeigen: Patienten, die mit einem Statin behandelt werden, haben eine erhöhtes Risiko, an Diabetes Typ 2 zu erkranken.

Einige Studienergebnisse legten bereits nahe, dass Statine eine diabetogene Wirkung haben können und möglicherweise die Insulinsekretion und Insulinempfindlichkeit beeinflussen. Das Forscherteam um Fariba Ahmadizar vom Department of Epidemiology des Erasmus University Medical Centre in Rotterdam hat den Zusammenhang jüngst bestätigt. Wer mit einem Statin behandelt wird, hat ein um 38 Prozent erhöhtes Risiko für Diabetes Typ 2 – so das Ergebnis nach einem Beobachtungszeitraum von 15 Jahren. Patienten mit gestörter Glucosehämostase oder Übergewicht hätten ein größeres Risiko.

Die Wissenschaftler untersuchten den Zusammenhang zwischen der Behandlung mit einem Statin und den glykämischen Eigenschaften. Dazu nutzte das Team Daten der prospektiven bevölkerungsbezogenen Rotterdam-Studie, die im Zeitraum zwischen den Jahren 1997 und 2012 erhoben wurden. In die Analyse wurden schließlich 9535 Teilnehmer, die nicht an Diabetes erkrankt und älter als 45 Jahre waren, einbezogen. Anhand einer linearen Regressionsanalyse untersuchte das Team die Zusammenhänge zwischen der Einnahme eines Statins und den glykämischen Merkmalen wie Serumkonzentration von Nüchternglucose und Nüchterninsulin sowie Insulinresistenz. Die COX-Regressionsanalyse zeigte die Hazard Ratio der Statinverwender, an Diabetes Typ 2 zu erkranken.

Zu Studienbeginn waren die Teilnehmer im Durchschnitt 64,3 ± 10,1 Jahre alt. Etwa 42 Prozent waren männlich, 62 Prozent waren übergewichtig. Die Personen wurden über einen Zeitraum von 15 Jahren beobachtet. In 716 Fällen wurde ein Diabetes Typ 2 dokumentiert. Die Teilnehmer hatten über einen Zeitraum von mehr als 365 Tagen ein Statin eingenommen. Am häufigsten wurden Simvastatin (57 Prozent), Atorvastatin (25,5 Prozent) und Pravastatin (10,3 Prozent) verordnet. Die Personen wurden in verschiedene Gruppen unterteilt – nie mit einem Statin behandelt, mit einem Statin behandelt (< 30 Tage, 31 bis 365 Tage, > 365 Tage) und derzeitiger Gebrauch.

Im Ergebnis kamen die Forscher zu dem Schluss, dass Personen, die mit Statinen behandelt werden, möglicherweise ein erhöhtes Risiko für Hyperglykämien, Insulinresistenz oder auch Diabetes Typ 2 haben. Eine regelmäßige Blutzuckerkontrolle und eine Gewichtsreduzierung ab Beginn der Statinbehandlung könnten jedoch dazu beitragen, das Diabetes-Risiko zu senken.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Pharmadienstleister

Generationswechsel bei Med-X-Press»

Pharmakonzerne

63 Milliarden Dollar: Abbvie will Allergan übernehmen»

Produktplatzierung

Testkunde: Hersteller schicken Microjobber in Apotheken»
Politik

Apothekenstärkungsgesetz

Schmidt: Spahn schreibt für den EuGH»

ABDA-Mitgliederversammlung

Haushaltsstreit beigelegt, Beitragsdeckel beschlossen»

Lauterbach zum Apothekenstärkungsgesetz

Honoraranpassung: „Würde nicht allzu viel darauf halten“»
Internationales

Österreich

Mehr Fake-Medikamente als je zuvor»

Apothekerpetition

„Die Bevölkerung steht hinter den Pharmazeuten“»

Kompetenzerweiterungen

Kanada: Apotheker dürfen impfen und verschreiben»
Pharmazie

MS-Medikamente

Copaxone/Clift: Teva stoppt Mylan»

Rote-Hand-Brief

Leberversagen durch Tocilizumab»

Rückruf

Batrafen, Tenuate und Tadalafil müssen zurück»
Panorama

Rekord bei Zulassungen

Biotech-Branche wächst»

NDR-Testkauf

Glaeske kritisiert Hoggar-Beratung»

Magdeburg

Krebsstation öffnet wieder»
Apothekenpraxis

Beratung rettet Leben

„Dann kann nur die Apotheke vor Ort helfen“»

Nachfolger gesucht

Praxis vor dem Aus – Apothekerin ist schockiert»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Der Verteilungskampf»
PTA Live

Hitzewelle

Fünf Tipps zum Coolbleiben»

Anja Alchemilla

Die Schwierigkeiten der Rückkehr in den PTA-Beruf»

Burn-Out in der Filmbranche 

„In der Apotheke gibt es keine Ellbogenmentalität“»
Erkältungs-Tipps

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»

Nicht gut bei Stimme

Beratungstipps bei Heiserkeit»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsbeschwerden

Ernährungstipps bei zu weichem Stuhlgang»

Angepasstes Bakterium

Volkskrankheit: Helicobacter-Infektion»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Wie Betroffene leiden»
Kinderwunsch & Stillzeit

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»

Schwangerschaftsvorsorge

Welche Untersuchungen sind notwendig?»

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»