LDL-Wert

Statine: Nur jeder zweite Patient spricht an APOTHEKE ADHOC, 17.04.2019 14:01 Uhr

Berlin - Herz-Kreislauf-Erkrankungen (CVD) sind weltweit die häufigste Todesursache. Hohe Konzentrationen an Low-Density-Lipoprotein (LDL) gelten als Risikofaktoren. Statine sollen die LDL-Spiegel senken und sind zur Prävention kardiovaskulärer Ereignisse indiziert. Eine britische Studie zeigt jedoch, dass mehr als der Hälfte der Patienten auf die Behandlung nicht anspricht. Die Ergebnisse wurden in der medizinischen Fachzeitschrift „Heart“ veröffentlicht.

Ein Forscherteam der University of Nottingham beurteilte in einer prospektiven Kohortenstudie den Einfluss von Statinen auf den LDL-Wert und das daraus resultierende zukünftige Risiko für CVD. Nach den Richtlinien des britischen National Institute for Health and Clinical Excellence (NICE) müssen Statine bei den Betroffenen eine Reduktion des LDL-Wertes um mindestens 40 Prozent erreichen. Dieser Wert konnte jedoch bei mehr als der Hälfte der Patienten innerhalb eines Zeitraumes von 24 Monaten nicht erzielt werden.

Die Wissenschaftler werteten Daten von 165.411 Patienten aus, die vor der Statinbehandlung keine CVD aufwiesen. Das mittlere Alter der Betroffenen zu Therapiebeginn betrug 62,4 Jahre. Etwa 49 Prozent der Teilnehmer waren weiblich. Die Auswertung zeigt, dass 51,2 Prozent (entsprechend 84.609 Patienten) auch zwei Jahre nach Beginn der Statintherapie nur suboptimale LDL-Werte erreichen konnten und diese nicht der Richtlinie des NICE entsprachen. „Basierend auf den aktuellen nationalen Richtlinien wurde eine Reduktion des LDL-Wertes von weniger als 40 Prozent innerhalb von 24 Monaten als suboptimale Statinreaktion eingestuft“, schreiben die Autoren. Diese Patienten hätten weiterhin ein signifikant erhöhtes Risiko für zukünftige CVD, so die Autoren. Ob die Patienten allerdings auf die Statintherapie ansprechen, hängt von verschiedenen Faktoren ab, beispielsweise von den Genen und schließlich auch von der Adhärenz.

Die Patienten wurden über 1.077.199 Patientenjahre (entsprechend 6,2 Jahre im Median) nachbeobachtet. In dem Zeitraum wurden in der Gruppe der suboptimalen Responder 12.142 (Hazard Ratio 1,17) und bei den optimal ansprechenden Patienten 10.656 (Hazard Ratio 1,22 ) CVD-Ereignisse dokumentiert. Die Werte ergeben sich aus den bereinigten Daten von Alter und Ausgangswert. Nach Bereinigung weiterer Risikofaktoren wie beispielsweise Rauchen hatten die Patienten, deren LDL-Wert nicht um 40 reduziert werden konnte, ein um 22 Prozent erhöhtes Risiko für CVD im Vergleich zu den Patienten, die das Zielergebnis der Richtlinie erreichten.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

DocMorris

MM: Ausgepoltert»

Strategievorstand und Chefapotheker gehen

Max Müller verlässt DocMorris, geht zu Bayer»

Ärzte-Portal statt Athina

AMTS: AOK Nordost erteilt Apothekern Abfuhr»
Politik

Podcast WIRKSTOFF.A

Bühlers Fazit zum Petitionsausschuss»

Zwei PTA reisten umsonst an

Bühler-Supporter kommen nicht rein»

348 weniger als im Vorjahr

Apothekensterben: 2019 war Rekordjahr»
Internationales

Daraprim

Arzneimittel-Wucher: Anklage gegen Shkreli»

40 Prozent Beitragserhöhung

Apotheker sollen Kammer vor Pleite retten»

Absprachen zu Generika

Pay-for-Delay: EuGH macht ernst»
Pharmazie

AMK-Meldung

Dolomo: Verunreinigungen gefunden»

AMK-Meldung

Pentasa: Anwendungsfehler bei Erstanwendung»

OTC-Rückrufe bei Puren

Pantoprazol und Ibuprofen gehen Retour»
Panorama

Uniklinikum Göttingen prüft

Coronavirus: Verdachtsfälle in Niedersachsen»

Erster Coronavirus-Fall in Deutschland

Sensibilisieren, aber keine Panik verbreiten»

Laut dpa

Coronavirus-Patient steckte sich bei chinesischem Gast an»
Apothekenpraxis

Atemmaske ist nicht gleich Atemmaske

Coronavirus: Macht ein Mundschutz Sinn?»

Wartungsarbeiten

Securpharm-Ausfälle möglich»

Lungenkrankheit

Angst vor Coronavirus: Ansturm auf Atemmasken»
PTA Live

Tödliche Lungenkrankheit

Faktencheck: Coronavirus „2019-nCoV“»

Erster Ringversuch 2020

Betametason-17-valerat in Unguentum leniens»

Beratungstipps

Fresh-up: Trockene Augen »
Erkältungs-Tipps

Erkältungs-Tipp

United Airways – von der Stirnhöhle bis zum Zwerchfell»

Produktiver Husten

Auswurf: Wenn‘s gelb und grün wird»

Erkältungs-Tipp

Tot oder lebendig – Viren vs. Bakterien»
Magen-Darm & Co.

Krebserkrankungen

Darmkrebs: 60.000 Neuerkrankungen pro Jahr»

Krebserkrankungen

Magenkrebs: Wenn die Mitte des Körpers erkrankt»

Von fremden Bakterienstämmen profitieren

Stuhltransplantation: Chancen für Kolitis-Patienten»
Kinderwunsch & Stillzeit

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»