ApoRetrO

Amazon kauft Betriebserlaubnis Alexander Müller, 16.07.2016 08:00 Uhr

Berlin - Erst gab es nur Bücher, heute gibt es – alles: Amazon ist zum Universalversender geworden. Wäre da nicht dieses kleine gallische Dorf namens Apothekenpflicht. Dass man nicht einmal über den eigenen „Prime“-Dienst sollte Arzneimittel abgeben dürfen, passte nicht ins Weltbild des Weltkonzerns. Die Lösung: ein eigener Apothekenstaat.

Als Amazon schmerzhaft erfahren musste, dass der eigene Online-Shop an der Grenze zur Apothekenpflicht endet, wollte sich der Konzern ein Grundstück hinter der Grenze kaufen. Das ging aber nicht, denn als Versandriese darf man hier keine Apotheke gründen. Also trat Amazon in Verhandlung mit den Gesundheits- und Justizministern der Bundesländer, in denen es bereits Logistikzentren gibt.

Und tatsächlich fand sich ein Minister, der es für seine europarechtliche Pflicht hielt, der Kapitalgesellschaft eine Betriebserlaubnis zu erteilen. Schonend wurde dem Minister beigebracht, dass der Käse geschnitten ist. Der wollte sich aber keine Blöße geben und verhandelte im Geheimen weiter.

Amazon kaufte dem Bundesland einfach ein Stück Land ab, gründete einen Staat und eine Apotheke. Schon am Nachmittag stand der Versender auf der Länderliste des BMG. Endlich gab es alles bei Amazon. Die alten Ordnungsgelder wurden einfach nicht bezahlt, denn im Amazonland darf keiner vollstrecken.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Pharmadienstleister

Diapharm ohne Sibbing»

Digitalkonferenz

Letzte Chance: Bewerbungsfrist für VISION.A Awards verlängert»

Sportsponsoring

Noventi Open für weitere drei Jahre»
Politik

Podcast WIRKSTOFF.A

Die Glaubensfrage in der Apotheke»

LAK Hessen

Funke als Kammerpräsidentin wiedergewählt»

Abgeordneter zur Bühler-Petition

„Die Zahl ist beeindruckend – aber nicht überraschend“»
Internationales

Lungenschäden

E-Zigaretten: Zahl der Toten steigt»

Neuer SARS-Auslöser

Unbekannte Lungenkrankheit – wahrscheinlich Corona-Viren»

Großbritannien

Einbrecher wollen Arzneimittel klauen – und vergiften sich»
Pharmazie

Bericht

WHO bemängelt geringen Nutzen neuer Antibiotika»

Omega-3-Präparate

Zodin nicht mehr auf Rezept»

AMK-Meldung

Missbrauchspotenzial: Cannabis in der Apotheke»
Panorama

Erlangen

Apothekenprojekt: Uni recycelt Altarzneimittel»

Rentner angeklagt

Potenzpillenverkauf auf Parkplatz»
Zahnarzt wegen falscher Picassos vor Gericht»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Kompromiss zum RxVV»

Apothekenregister

Betriebserlaubnis: Apotheker schreibt an Spahn»

Undine-Apotheke Neukölln

Religiöse Bedenken: Apotheker darf Pille danach verweigern»
PTA Live

NRF-Ergänzungslieferung

Neue und geänderte Rezepturen»

Ab 2023 in Kraft

PTA-Reform im Bundesgesetzblatt»

Künstlerin, Fitness-Ass und PTA

„Einfach machen!“»
Erkältungs-Tipps

Erste Erkältungsanzeichen

Darum lohnt es sich früh zu handeln»

Erkältungssymptome

Erste Erkältungs-Etappe: Trockener Husten»

Kostenübernahme

Erstattungsfähigkeit von pflanzlichen Arzneimitteln»
Magen-Darm & Co.

Krebserkrankungen

Magenkrebs: Wenn die Mitte des Körpers erkrankt»

Von fremden Bakterienstämmen profitieren

Stuhltransplantation: Chancen für Kolitis-Patienten»

Magen-Darm-Beschwerden

Diarrhoe: Zuckeraustausch mit Folgen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»