Anbindung an Warenwirtschaft

Teleclinic will GKV-eRezept bis Jahresende APOTHEKE ADHOC, 28.05.2020 12:57 Uhr

Berlin - Teleclinic will bis Ende dieses Jahres ein eigenes eRezept-Modell auf den Markt bringen. Bisher können Ärzte über den Telemedizin-Anbieter lediglich Privatrezepte ausstellen. Geschäftsführerin Katharina Jünger sieht ihr Unternehmen spätestens seit heute als Platzhirsch auf dem Telemedizin-Markt: „Wir sind jetzt die einzige Plattform in Deutschland, bei der Patienten Zugang zu verlässlichen Ärzte erhalten und dabei nichts bezahlen müssen“, sagt sie.

Ab dem 28. Mai sind Fernbehandlungen über Teleclinic in der GKV voll erstattungsfähig – allerdings nur tagsüber. Wer nach 19 Uhr einen Termin wahrnimmt, muss weiterhin selbst zahlen. „Das liegt aber nicht an uns, sondern an den KV-Vergütungsregeln“, erklärt Jünger. Den Vorgaben der KVen und der KBV musste Teleclinic vorab insbesondere in drei Punkten gerecht werden, der Integration der Gesundheitskartendaten, der Videotechnologie sowie der ärztlichen Dokumentation und Abrechnung. Das war nicht ohne. „Wir mussten im Flug die Tragflächen austauschen“, erklärt Jünger beispielsweise mit Blick auf die Videotechnologie, die im laufenden Betrieb ausgetauscht werden musste.

Geschafft hat es Teleclinic trotzdem, die GKV-Erstattung steht. Was nun noch gebraucht wird, ist ein eRezept, das bundesweit von den Kassen akzeptiert wird. Doch bis das eRezept der Gematik flächendeckend verfügbar ist, kann es noch dauern. „Ab Mitte nächsten Jahres soll die Gematik-App kommen“, sagt Jünger. „Das ist für uns und unsere Ärzte noch ziemlich weit hin.“

Also erwägt Teleclinic, sich anderen Projekten anzuschließen und hofft darauf, dass die bisherigen Modellprojekte noch vor dem Start des eRezepst in der Telematikinfrastruktur (TI) bundesweit ausgerollt werden. „Was wir brauchen, ist ein Server, der die Verbindung zu den Warenwirtschaftssystemen der Apotheken herstellen kann“, erklärt Jünger. „Das können wir technisch nicht selbst umsetzen. Es gibt aber derzeit zwei Setups, die das gut können – Gerda und E-Health-Tec.“ Letzterer ist der Dienstleister des Zur-Rose-Konzerns, der die technische Infrastruktur für das eRezept-Modellprojekt der Techniker Krankenkasse beisteuert.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Phase-IIb/III-Studie schreitet voran

Abivax behandelt ersten Patienten mit ABX464»

Virus im Herzgewebe nachgewiesen

Sars-CoV-2 befällt auch das Herz»

Kaum Antikörper vorhanden

Sars-CoV-2: Wo bleibt die Herdenimmunität?»
Markt

Natürlich und biologisch

Nuxe launcht Bio-Serie»

Anti-Age-Pflege

Falten ade dank 3D-Technologie»

Bundesverwaltungsgericht

Kein Rx-Bonus in deutschen Apotheken – noch nicht»
Politik

Einigung zu Botendienstpauschale

250 Euro: Ab September wird ausgezahlt»

Registrierkassengesetz

TSE-Module: Länder erlassen Fristverlängerung»

500.000 Tests in einer Woche

Spahn: Ausweitung von Corona-Tests zeigt Wirkung»
Internationales

Walgreens Boots Alliance

Wegen Corona: Pessina streicht 4000 Stellen»

Österreich

Wirkstoffverordnung: Hersteller gegen Gesundheitsminister»

Gesundheitsausschuss stimmt für Festpreise

Schweiz: Apotheker sollen nur noch das Billigste abgeben»
Pharmazie

THC-Extrakt wird DAB-konform

Tilray stellt auf MCT um»

Rückruf

Braun: Auffälliger Geruch bei NaCl»

Therapieabbrüche

Antiepileptika: Bessere Compliance unter neuen Wirkstoffen?»
Panorama

Skurriles Gewinnspiel

Inko-Albtraum auf der Fußball-Grillparty»

Heilmittelwerberecht

PKV darf nicht für Tele-Ärzte werben»

Timo coacht

Digitalisierung: Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – Der satirische Wochenrückblick

Diskriminierungsverbot: Apotheken dürfen nicht mehr beraten»

Sauerland

Nachfolgerin gesucht: Apotheke lieber verschenken als ausräumen»

Apothekenplattformen

Phoenix/Pro AvO: Noweda entspannt, Hartmann elektrisiert»
PTA Live

Zwei Betroffene erzählen ihre Geschichte

PTA und chronisch krank»

Mehreinwaage nicht vergessen

Ringversuch: Hydrocortison-Kapseln»

PTA gibt QMS-Seminare

QMS soll „schaffbar“ sein»
Erkältungs-Tipps

Immunsystem stärken, Hygiene beachten

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Verbreitung von Krankheitserregern

Tipps zur Vermeidung von Schmier- und Tröpfcheninfektionen»

Maßnahmen zur Vorbeugung und Behandlung

Infekte in der warmen Jahreszeit»
Magen-Darm & Co.

Pflanzlich oder Probiotisch

Fresh-Up: Reizdarmsyndrom»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Colitis ulcerosa: Wenn der Dickdarm erkrankt»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Schubweises Leiden»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Bildergalerie

Schwangerschaftsmythen: Fakt oder Falsch?»

Bluthochdruck, Diabetes & Co.

Chronische Erkrankungen in der Schwangerschaft»

Engmaschige Vorsorgemöglichkeiten

Risikoschwangerschaft: Von Fruchtwasseruntersuchung und iGeL»
Medizinisches Cannabis

Interview mit Michael Becker

Cannabis-Prüftipps vom Pharmazierat»

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»

Cannabispreisverordnung

Tilray: „Auch wir haben auf die Änderungen reagiert“»
HAUTsache gesund und schön

Isotretinoin, MTX & Co.

Hautpflege bei bestimmter Medikation»

Neue Kosmetikkonzepte

Hygiene in die Pflegeroutine integrieren»

Sommerzeit = Sonnenbrandzeit

Sonnenschutz: Mindestens LSF 30»