Kosten bei IhreApotheken.de

Noweda verteidigt Transaktionsgebühren Alexander Müller, 15.04.2019 09:50 Uhr

Berlin - Seit Anfang des Monats ist Noweda mit der Vorbestellplattform IhreApotheken online. Mit dem Start ist man bei der Genossenschaft zufrieden, auch wenn zu Beginn natürlich noch nicht alles glatt läuft. Die Kritik der teilnehmenden Apotheker konzentriert sich auf die Migration beziehungsweise Darstellung der Verkaufspreise und die Einführung der Gebührenpflicht im kommenden Jahr. Die Noweda erklärt sich.

Gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des Zukunftspakts fallen ab dem 1. Januar 2020 bei der Noweda Transaktionsgebühren für die Nutzung von IhreApotheken.de an. Für jedes nicht rezeptpflichtige Arzneimittel wird eine Gebühr von 5 Cent fällig, pro eingelöstem Rezept sind es 20 Cent – hier allerdings unabhängig von der Anzahl der verschriebenen Arzneimittel.

Diese Gebühr sei „etwa im Vergleich zu bekannten, stark frequentierten Verkaufsplattformen äußerst niedrig“, verteidigt sich die Noweda gegen die aufkommende Kritik. „Zudem fallen für die teilnehmende Apotheke Transaktionsgebühren nur dann an, wenn die Vorbestellung auch tatsächlich vom Apothekenkunden abgeholt wird“, teilte eine Sprecherin der Genossenschaft auf Nachfrage mit.

Außerdem will sich die Noweda der Sprecherin zufolge nicht bereichern: „Die Transaktionsgebühren dienen dazu, die laufenden und mit dem Wachstum der Plattform steigenden Kosten, unter anderem für die Bekanntmachung, für den Betrieb, die Sicherheit und die Weiterentwicklung bei zunehmender Anzahl von Transaktionen, zu decken und eine problemlose Skalierung der eingesetzten Technik zu ermöglichen.“ Die „in der Gesamtbetrachtung sehr niedrige Grundgebühr“ könne diesen Aufwand bei weiterem Wachstum nicht kompensieren. Und: „Mit den Transaktionsgebühren investieren wir langfristig in Kundenfrequenz und die Qualität von IhreApotheken.de.“

Mit der Entwicklung von IhreApotheken.de – eine hundertprozentige Noweda-Tochter – ist man bei der Genossenschaft äußerst zufrieden. Das gilt nicht für alle Kunden: Von Apothekern ist etwa wiederholt die Beschwerde zu hören, dass auf der Plattform Preise ausgewiesen werden, die nicht den eigentlichen Angeboten der Apotheke entsprechen. Hintergrund ist, dass die Apotheken ihre eigenen Preise selbst einspielen müssen. Andere Apotheken vermissten zum Start ihren Eintrag in der Postleitzahlsuche oder bemängelten Formatfehler bei der Darstellung ihrer Apotheke.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Wettbewerbszentrale

Musterprozess zu Online-Krankschreibung»

Präventionskampagne

Diabetes-Bus auf Apotheken-Tour»

In eigener Sache 

Wir sagen Danke für 50.000 Fans»
Politik

Klinikgesellschaften schlagen Alarm

300 Euro Strafe: Kassen führen Retax-Blacklist ein»

Kompromiss im Homöopathie-Streit

Grüne gründen Globuli-Kommission»

Grippeimpfungen

Hartmann: Kammern sollen schnell liefern»
Internationales

Augenerkrankungen

Kurzsichtigkeit: Kontaktlinse für Kinder zugelassen»

Reform des Heilmittelgesetzes

Schweiz: Apotheker können Rx ohne Rezept abgeben»

Zweite Apotheke in Eugendorf

Selbstständig – nach 25 Berufsjahren»
Pharmazie

Infektionskrankheiten

Antibiotika: Weniger Neueinführungen – mehr Resistenzen»

Rückruf

Verunreinigung: Mobilat muss zurück»

Herzinsuffizienz

Bayer: Erfolg mit Vericiguat»
Panorama

Beruhigungsmittel im Kaffee

Krankenschwester soll Kollegen vergiftet haben»

Untersuchungshaft

Ärztepfusch: Prozess droht zu platzen»

Neueröffnung nach zehn Monaten

Standortprüfung: Apotheker zählt Kunden von Hand»
Apothekenpraxis

Großhandel

Störung bei Noweda: Bundesweite Lieferprobleme»

Digitalisierung

eRezept: TK kooperiert mit Noventi»

Sonderfall Ersatzkassen

Preisanker: Und Apotheken müssen doch anrufen!»
PTA Live

Nahrungsergänzungsmittel

Vitamin D: Aus dem Mangel in die Überdosierung»

Veterinärmedizin

Tierische Hausapotheke: Alles für Hund & Katz»

LABOR-Download

Checkliste: Arzneimittel-Missbrauch»
Erkältungs-Tipps

Husten bei Kindern

Pseudokrupp: Lebensbedrohliche Atemnot»

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»

Erkältungsbalsam

Frei Atmen dank ätherischer Öle»
Magen-Darm & Co.

Darmerkrankungen

Divertikel: Darmausstülpungen mit Risiken»

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»