Kosten bei IhreApotheken.de

Noweda verteidigt Transaktionsgebühren Alexander Müller, 15.04.2019 09:50 Uhr

Berlin - Seit Anfang des Monats ist Noweda mit der Vorbestellplattform IhreApotheken online. Mit dem Start ist man bei der Genossenschaft zufrieden, auch wenn zu Beginn natürlich noch nicht alles glatt läuft. Die Kritik der teilnehmenden Apotheker konzentriert sich auf die Migration beziehungsweise Darstellung der Verkaufspreise und die Einführung der Gebührenpflicht im kommenden Jahr. Die Noweda erklärt sich.

Gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des Zukunftspakts fallen ab dem 1. Januar 2020 bei der Noweda Transaktionsgebühren für die Nutzung von IhreApotheken.de an. Für jedes nicht rezeptpflichtige Arzneimittel wird eine Gebühr von 5 Cent fällig, pro eingelöstem Rezept sind es 20 Cent – hier allerdings unabhängig von der Anzahl der verschriebenen Arzneimittel.

Diese Gebühr sei „etwa im Vergleich zu bekannten, stark frequentierten Verkaufsplattformen äußerst niedrig“, verteidigt sich die Noweda gegen die aufkommende Kritik. „Zudem fallen für die teilnehmende Apotheke Transaktionsgebühren nur dann an, wenn die Vorbestellung auch tatsächlich vom Apothekenkunden abgeholt wird“, teilte eine Sprecherin der Genossenschaft auf Nachfrage mit.

Außerdem will sich die Noweda der Sprecherin zufolge nicht bereichern: „Die Transaktionsgebühren dienen dazu, die laufenden und mit dem Wachstum der Plattform steigenden Kosten, unter anderem für die Bekanntmachung, für den Betrieb, die Sicherheit und die Weiterentwicklung bei zunehmender Anzahl von Transaktionen, zu decken und eine problemlose Skalierung der eingesetzten Technik zu ermöglichen.“ Die „in der Gesamtbetrachtung sehr niedrige Grundgebühr“ könne diesen Aufwand bei weiterem Wachstum nicht kompensieren. Und: „Mit den Transaktionsgebühren investieren wir langfristig in Kundenfrequenz und die Qualität von IhreApotheken.de.“

Mit der Entwicklung von IhreApotheken.de – eine hundertprozentige Noweda-Tochter – ist man bei der Genossenschaft äußerst zufrieden. Das gilt nicht für alle Kunden: Von Apothekern ist etwa wiederholt die Beschwerde zu hören, dass auf der Plattform Preise ausgewiesen werden, die nicht den eigentlichen Angeboten der Apotheke entsprechen. Hintergrund ist, dass die Apotheken ihre eigenen Preise selbst einspielen müssen. Andere Apotheken vermissten zum Start ihren Eintrag in der Postleitzahlsuche oder bemängelten Formatfehler bei der Darstellung ihrer Apotheke.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Coronavirus

"Vermummungsgebot"

Ärztepräsident zweifelt an Alltagsmasken – Lauterbach fordert Rücktritt»

Studie wird fortgesetzt

AstraZeneca: Toter Proband erhielt Placebo»

Corona-Pandemie

RKI: Private Treffen Hauptgrund für steigende Infektionszahlen»
Markt

Herstellbetriebe

Medios: Schneider übergibt an Gärtner»

Pharmahersteller

Dr. Falk: Wechsel in der Geschäftsführung»

Handelsmarken

ProSieben verkauft Windstar Medical»
Politik

Hohe Gesamtnachfrage

Kassenärzte: Grippeimpfung zuerst für Risikogruppen»

Datenschützer warnen vor Auswertung

eRezept ohne Ende-zu-Ende-Verschlüsselung»

Pandemie

EU-Kommission: Noch Monate bis zur Corona-Impfung»
Internationales

Opioid-Epidemie in den USA

Oxycontin: Purdue schließt Milliarden-Vergleich»

Pharmakonzerne

Takeda baut in Österreich»

Trotz steigender Infektionszahlen

Trump: „Pandemie ist bald vorbei“»
Pharmazie

Desoxycholsäure gegen Subkutanfett

Kybella: Doppelkinn einfach wegspritzen»

Auswirkungen auf die Psyche

Paracetamol: Weniger Angst, mehr Risiko?»

Chemo ja oder nein?

Brustkrebs: Weitere Biomarker-Tests als Kassenleistung»
Panorama

Alte Apotheke Bottrop

Zyto-Skandal: Pfusch-Apotheker will Approbation zurück»

Welttag der Menopause

Wechseljahre: Offene Kommunikation hilfreich»

„Zetteltrick“

Lünen: Diebinnen geben sich als Botendienst aus»
Apothekenpraxis

Initiative Plan B

Pro AvO: Phoenix und Noventi starten alleine»

Stärkstes Wachstum seit 1994

Destatis: Apotheken dank Corona „durchaus erfolgreich“»

adhoc24

Warnung vor eRezept / Neues Digitalisierungsgesetz / Johanniskraut im Test»
PTA Live

Lokalanästhetika mit Klümpchenbildung

Rezepturtipp: Polidocanol»

Mikronährstoff-Stiefkinder

Wofür ist eigentlich Mangan?»

Schutzmaßnahmen und Zukunftssorgen

Apothekenteams fürchten langen Corona-Winter»
Erkältungs-Tipps

Wenn die Temperatur steigt

Hausmittel bei Fieber: Wann und wie?»

Erkältung in Corona-Zeiten

No Go: Husten als Stigma»

Bronchitis, Pneumonie, Corona

Husten ist nicht gleich Husten»
Magen-Darm & Co.

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»

Hilfe bei Obstipation, Hämorrhoiden & Co.

Ballaststoffe: Essenziell für die Verdauung»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»

Geschlechtsbestimmung

Mädchen oder Junge? Der Genetik auf der Spur»

Kaiserschnitt ist kein Muss

HIV und Schwangerschaft»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Verwöhnprogramm für die Haut

Pflege hoch zwei: Gesichtsmaske und Peeling»

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»