Kosten bei IhreApotheken.de

Noweda verteidigt Transaktionsgebühren Alexander Müller, 15.04.2019 09:50 Uhr

Berlin - Seit Anfang des Monats ist Noweda mit der Vorbestellplattform IhreApotheken online. Mit dem Start ist man bei der Genossenschaft zufrieden, auch wenn zu Beginn natürlich noch nicht alles glatt läuft. Die Kritik der teilnehmenden Apotheker konzentriert sich auf die Migration beziehungsweise Darstellung der Verkaufspreise und die Einführung der Gebührenpflicht im kommenden Jahr. Die Noweda erklärt sich.

Gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des Zukunftspakts fallen ab dem 1. Januar 2020 bei der Noweda Transaktionsgebühren für die Nutzung von IhreApotheken.de an. Für jedes nicht rezeptpflichtige Arzneimittel wird eine Gebühr von 5 Cent fällig, pro eingelöstem Rezept sind es 20 Cent – hier allerdings unabhängig von der Anzahl der verschriebenen Arzneimittel.

Diese Gebühr sei „etwa im Vergleich zu bekannten, stark frequentierten Verkaufsplattformen äußerst niedrig“, verteidigt sich die Noweda gegen die aufkommende Kritik. „Zudem fallen für die teilnehmende Apotheke Transaktionsgebühren nur dann an, wenn die Vorbestellung auch tatsächlich vom Apothekenkunden abgeholt wird“, teilte eine Sprecherin der Genossenschaft auf Nachfrage mit.

Außerdem will sich die Noweda der Sprecherin zufolge nicht bereichern: „Die Transaktionsgebühren dienen dazu, die laufenden und mit dem Wachstum der Plattform steigenden Kosten, unter anderem für die Bekanntmachung, für den Betrieb, die Sicherheit und die Weiterentwicklung bei zunehmender Anzahl von Transaktionen, zu decken und eine problemlose Skalierung der eingesetzten Technik zu ermöglichen.“ Die „in der Gesamtbetrachtung sehr niedrige Grundgebühr“ könne diesen Aufwand bei weiterem Wachstum nicht kompensieren. Und: „Mit den Transaktionsgebühren investieren wir langfristig in Kundenfrequenz und die Qualität von IhreApotheken.de.“

Mit der Entwicklung von IhreApotheken.de – eine hundertprozentige Noweda-Tochter – ist man bei der Genossenschaft äußerst zufrieden. Das gilt nicht für alle Kunden: Von Apothekern ist etwa wiederholt die Beschwerde zu hören, dass auf der Plattform Preise ausgewiesen werden, die nicht den eigentlichen Angeboten der Apotheke entsprechen. Hintergrund ist, dass die Apotheken ihre eigenen Preise selbst einspielen müssen. Andere Apotheken vermissten zum Start ihren Eintrag in der Postleitzahlsuche oder bemängelten Formatfehler bei der Darstellung ihrer Apotheke.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Blisterzentren

Blister 5 wird Multidos»

Medizinalhanf

Neue Geschäftsführerin bei Farmako»

OLG verbietet Werbung

Mit QR-Code zum Rx-Hollandmarkt»
Politik

„Er schafft 'ne Menge weg“

Merkel lobt Spahn»

AVWL kritisiert Kabinettsbeschluss

Michels: Spahn schwächt die Apotheken»

Positionspapier

FDP: Boni-Deckel bei 10 Euro»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

Kolorektalkarzinom

Zulassungsstudien für Stivarga-Kombi»

Neuroleptika

Fluanxol: Filmtablette statt Dragee»

Phenylketonurie

Biomarin bringt Palynziq»
Panorama

Seltenes Phänomen

Siamesische Zwillinge in Berlin geboren»

Demenzfreundliche Apotheke

Landsberger Apotheker als Frühwarnsystem  »

Spendenaktion

PTA IN LOVE Summer Tour: 4000 Euro für Kinderhospize»
Apothekenpraxis

Securpharm

2D-Code-Panne auch bei Teva»

Gürtelrose-Impfstoff

Shingrix weiter knapp: Apothekerin ist sauer»

Packungsdesign

Mehr weiß, weniger blau»
PTA Live

WIRKSTOFF.A

Die PTA IN LOVE Summer Tour zum Nachhören»

Adapter entwickelt

Rettung für das Wepa-Wellenbad »

Augenerkrankungen

Fresh-up: Glaukom»
Erkältungs-Tipps

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Sodbrennen: Wenn sich die Magensäure verirrt»

Unverträglichkeiten

Beratungstipps bei Nahrungsmittelallergien»

Emesis

Tipps bei Übelkeit und Erbrechen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»