Noweda hilft beim Botendienst

, Uhr

Berlin - Viele Apotheken haben wegen der Corona-Pandemie ihren Botendienst hochgefahren. Der Großhändler Noweda möchte seine Mitglieder dabei unterstützen und hat in einem Pilotprojekt erste Erfahrungen gesammelt. Dieses soll nun ausgeweitet werden. Details werden aber noch nicht verraten, vermutlich auch deshalb, weil noch rechtliche Fragen zu klären sind.

Die Corona-Pandemie und das damit verbundene Social Distancing haben die Nachfrage nach Arzneimitteln per Botendienst deutlich erhöht, heißt es von der Noweda. Tatsächlich haben viele Apotheken laut einer aposcope-Umfrage gerade für gefährdete Patienten ihren Botendienst in den vergangenen Wochen ausgeweitet. Mit der kürzlich in Kraft getretenen Honorierung von 5 Euro je Fahrt könnte das Angebot weiter wachsen.

Der Service stelle für die Apotheken jedoch einen hohen Aufwand sowohl in finanzieller, personeller als auch in logistischer Hinsicht dar, weiß man beim Großhändler. Ziel des Pilotprojekts sei es, die Apotheken beim Botendienst „als Logistikpartner“ zu unterstützen. Welche Aufgabe der Großhändler dabei konkret übernimmt, wird noch nicht verraten.

Vor allem rechtlich müsste eine Einbindung des Großhändlers beim Botendienst auf sicheren Füßen stehen. Denn der Botendienst wurde zwar im Oktober zur Regelleistung erklärt. In der entsprechenden Verordnung ist aber auch festgehalten, dass der Botendienst nur durch weisungsgebundenes Personal der beliefernden Apotheke erfolgen darf. Zudem muss eine ausreichende Beratung – gegebenenfalls bei der Auslieferung des Arzneimittels – sichergestellt werden.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
E-Rezepte für CallMyApo – und Shop-Apotheke
Zava knackt Millionenmarke»
„Kartenhersteller wahrscheinlich überfordert“
KBV: Komplizierte Signatur verhindert E-Rezept-Einführung»
85 Prozent weniger Fälle
Drastischer Rückgang bei Masern»
Der kognitiven Alterung zuvorkommen
Spermidin: Futter fürs Gehirn»
Hormone, Schwangerschaft & Co.
Dehnungsstreifen: Irreparable Hautschäden»
Ausschlag ohne eindeutige Ursache
Update: Dyshidrose»
Mehr Feuchtigkeit, stärkere Barriere
Ectoin in der Allergiepflege»

Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B