DHU: Ein bisschen Schwabe

, Uhr

Berlin - Eigentlich sind die Rollen bei Dr. Willmar Schwabe klar verteilt: Der Mutterkonzern ist für die pflanzlichen Präparate zuständig, die Deutsche Homöopathische Union (DHU) für die Homöopathie. Doch jetzt wird diese scharfe Trennung aufgelöst: Mit „Mama Natura“ bringt die DHU eine Linie für Eltern auf den Markt, die verschiedene Sortimente in sich vereint. Ähnlichkeiten zur Bambini-Serie von Heel sind ersichtlich, aber nicht beabsichtigt.

Im Vergleich zu anderen Herstellern kommt die DHU mit ihren meisten Produkten betont nüchtern daher. Kein Wunder: In Karlsruhe hat man 14.000 unterschiedliche Präparate ständig an Lager; 1400 Ausgangsstoffe werden verarbeitet. Adressat sind daher oft Apotheker, Ärzte und Heilpraktiker, nur bei wenigen Marken gibt es ein echtes Verbrauchermarketing. Die Serie um Nisylen, Klimaktoplant und Manuia ist so eine Ausnahme, genauso wie die vor 15 Jahren komplett neu aufgelegten Schüßler-Salze.

Mit „Mama Natura“ hat die DHU jetzt eine neue Produktlinie aufgelegt, die sich dezidiert an Eltern richtet. „Wir wissen, dass viele Mütter – und auch Väter – auf sanfte und wirksame Arzneimittel setzen und häufig unsere Schüßler-Salze und Einzelmittel kaufen“, sagt Marketingchefin Birgit Schäfer. Um einen besonders einfachen Einstieg zu bieten, sei es an der Zeit gewesen, neue Wege zu gehen.

„Unter dem Motto 'Natürliche Gesundheit für kleine Patienten' bieten wir jetzt Produkte an, die zur Zielgruppe passen – unabhängig davon, welcher Kategorie sie angehören“, so Schäfer. „Unsere Gesundheitsprodukte setzen auf bewährte Inhaltsstoffe natürlichen Ursprungs. Ziel sind sanfte Lösungen für besonders häufige Kinderbeschwerden."

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
Hersteller stellt Produktion ein
Masken-Tee fliegt aus Apotheke »
Mehr aus Ressort
Weiteres
Nur noch eine Rezeptur pro Verordnung
Platzmangel durch Hash-Code und Z-Daten»
Dosierungsangabe
Achtung Retax: >>2x»