Eigenmarken

„Apotheken können vom LEH lernen“ Carolin Ciulli, 25.09.2018 07:58 Uhr

Berlin - Das Geschäft mit Eigenmarken in Apotheken wächst. „Die Nachfrage verstärkt sich vor allem bei Kooperationen“, sagt Oren Weininger, Geschäftsführer von Fair-Med. Der Hamburger Hersteller beliefert Apotheken und Großhändler mit OTC-Eigenmarken. Die Branche könne von Produkten mit eigener Dachmarke profitieren. Der Hauptanteil des Umsatzes erwirtschaftet die 2012 gegründete Firma aber über Rabattverträge.

Seit mehreren Jahren ist Fair-Med mit dem Konzept „Eigenmarken für Apotheken“ im deutschen Markt aktiv, seit Mitte 2017 wird die Zusammenarbeit verstärkt. Inhaber können aus verschiedenen Konzepten wählen. Apotheker könnten Kleinauflagen ab 128 Packungen im eigenen Design bestellen. „Mit einem speziellen, hochwertigen und eigenen digitalen Printer können wir jedes Design auf die Packungen drucken“, sagt Weininger.

Bei größeren Aufträgen im 1000er-Bereich wird die komplette Faltschachtel im apothekeneigenen Design hergestellt. „Apotheken denken immer häufiger an Marketing. Mit eigenen Marken können sie sich bekannter machen und haben eine gute Marge“, so Weininger. Das Unternehmen bietet Zusammenschlüssen ohne einheitliche Dachmarke auch individuelle Packungen zum gleichen Einkaufspreis an.

Pharmazeuten können laut Weininger in Sachen Eigenmarken vom Lebensmitteleinzelhandel (LEH) lernen: „Der Trend zur Eigenmarke ist im LEH ungebrochen und erreicht inzwischen in vielen Kategorien einen Anteil von bis zu 40 Prozent des Umsatzes“, sagt er. Treiber seien die deutlich höhere Marge, die Unabhängigkeit von den Markenanbietern sowie die Stärkung der eigenen Marke. „Genau diese Treiber sollte die Apotheke vom LEH lernen und deshalb mehr Eigenmarkenprodukte anbieten.“

Weininger sieht jedoch Unterschiede zwischen den Branchen: „Der Impuls zu mehr sogenanntem Eigenmarketing kommt bei Apothekern aber sicher vordergründig wegen der Kundenbindung“, sagt er. Das Brand-Building der Hersteller und der Versandapotheken im Wettbewerb führe in Apotheken zur Sensibilisierung, wie Kunden über das persönliche Gespräch hinaus auch werblich und somit optisch fester gebunden werden könnten. Der Kundendialog erfahre auch durch die Digitalisierung einen Strukturwandel, gerade bei der jüngeren Generation.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Kooperationen

MVDA und Phoenix raufen sich zusammen»

Ärzte vs. Bewertungsplattform

Jameda muss zwei Profile löschen»

Online-Auktionshaus

Ebay-Händler bietet sechs Apotheken-Domains»
Politik

Pro Generika

Generikachefs erklären Lieferengpässe»

Digitalisierung

eRezept: DAV-App kostet eine Million Euro»

Zustimmung im Bundestag

PTA-Reform: Jetzt ist der Bundesrat am Zug»
Internationales

Reform des Heilmittelgesetzes

Schweiz: Apotheker können Rx ohne Rezept abgeben»

Zweite Apotheke in Eugendorf

Selbstständig – nach 25 Berufsjahren»

Rx-Switch

Schweden: Diclofenac nur noch auf Rezept»
Pharmazie

Klinische Prüfung

Studien: Eine Million Probanden, keine Zwischenfälle»

Proliferative diabetische Retinopathie

Lucentis: Zulassung erweitert»

Schmerzmittel

Diclofenac: Jeder zehnte Fall kontraindiziert»
Panorama

Falsche Adresse im Gewerbegebiet

Apotheker verfolgen illegalen Versender»

US-Behörde meldet

35.000 Tote pro Jahr durch antibiotikaresistente Keime»

Hal Allergy

Mysteriös: Faxe verschwinden im Nirwana»
Apothekenpraxis

Lieferengpässe

Nach 24 Stunden: Apotheken dürfen Rabattvertrag ignorieren»

Umfassende Ausbildungsreform

Pharmaziestudium: ABDA will MC abschaffen»

Wangerooge

Apothekerin kauft Geld bei der Eisdiele»
PTA Live

LABOR-Download

Checkliste: Arzneimittel-Missbrauch»

Münster

PTA-Schule: Umzug und Verkaufsgespräche»

PTA-Reform

2,5 Jahre: Union lehnt längere Ausbildungszeit ab»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»

Erkältungsbalsam

Frei Atmen dank ätherischer Öle»

Nasennebenhöhlenentzündung

Chronische Sinusitis: Schleichende Infektion»
Magen-Darm & Co.

Darmerkrankungen

Divertikel: Darmausstülpungen mit Risiken»

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»