Eigenmarken

Gehe: Mehr OTC, Aus für Balance Carolin Ciulli, 03.12.2018 09:52 Uhr

Berlin - Gehe will mehr eigene Produkte verkaufen. Der Stuttgarter Großhändler weitet den Vertrieb seiner Eigenmarke Gesund leben aus: Ab 2019 können alle Apotheken auf das Sortiment zugreifen. Das OTC-Sortiment wird um zwei Präparate erweitert. Die Linie Balance wird dafür komplett eingestampft.

Gehe bietet bereits lange Eigenmarken an, zu Beginn noch unter dem Namen „Grüner Apfel“. Seit 1989 laufen die eigenen Produkte unter der Marke „Balance“, als erstes wurden Brausetabletten angeboten. Anfang der 90er-Jahre war Gehe durch die Übernahme von Azuchemie, Aliud, Allphamed und Jenapharm in die Pharmaproduktion ein- und 1996 wieder ausgestiegen – ein Zugeständnis an die Industrie. Die Marke Balance ist so gut wie Geschichte, Restbestände befinden sich im Abverkauf.

Mit dem Start der eigenen Apothekenkooperation kam 2005 die Marke „Gesund leben“ dazu. Heute werden 43 verschiedene Produkte angeboten. Als erster Großhändler haben die Stuttgarter 2015 mit Ibuprofen akut 400 mg wieder ein OTC-Produkt für die Mitgliedsapotheken auf den Markt gebracht. Das Präparat wird aktuell vom Hamburger Lohnhersteller Fair-Med produziert.

Gleichzeitig frischte Gehe vor drei Jahren das Design auf. Mittlerweile gehören vier OTC-Präparate zum Sortiment – Paracetamol 500 mg (Inter Pharm), Xylometazolin Nasenspray 0,1% und Bisacodyl Abführdragees 5 mg (beide Fair-Med). In Stuttgart plant man zudem, das Sortiment um den Thrombozytenaggregationshemmer ASS und das Magenmittel Pantoprazol zu erweitern. „Der Name unserer Eigenmarke Gesund leben verkörpert nicht nur den aktuellen Zeitgeist, sondern hat sich in Apotheken zu einer starken Eigenmarke mit hohem Wiederkennungswert für die Endverbraucher und Patienten entwickelt“, so Geschäftsführer Andreas Thiede. Ab April will Gehe allen Großhändlern die Eigenmarke anbieten.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Pharmakonzerne

Bayer verkauft Dr. Scholl’s»

Digitalisierung

Österreichische Technik für deutsche ePA»

Pharmakonzerne

USA: Sanofi will OTC-Switch für Tamiflu»
Politik

Arzneimittelfälschung

BMG-Website: Spahn löscht Lunapharm-Aussagen»

Kommentar

Kasse kondoliert mit Retax»

DocMorris/Apo-Rot

BasisApotheker: Kartellamt soll Daten offen legen»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

AMK-Meldung

Ausflockung: Aripiprazol beta muss zurück»

Bakterielle Infektionen

Antibiotikagabe: Zu oft und zu lange»

Asthma und COPD

Hexal bringt Airbufo Forspiro»
Panorama

Psychische Erkrankungen bei Jugendlichen

Mehr Depressionen durch Facebook und Netflix?»

Rx-Versandverbot

Kammer Hessen unterstützt Bühler Petition»

Feldapotheke statt Offizin

Leitfaden für „Katastrophenpharmazie“»
Apothekenpraxis

Briefkasten am Rathaus

Apothekerin überzeugt Kammer von Rezeptsammelstelle»

Temperaturkontrolle

Keine Klimaanlage: Apotheke muss schließen»

Temperaturfibel

Diese Apothekerin macht Kollegen hitzefest»
PTA Live

PTA-Ausbildung

Durchgefallen: Erfolg im zweiten Anlauf»

Weinkönigin

PTA-Schülerin und Majestät»

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Die Jury tagt»
Erkältungs-Tipps

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Beschwerden

Appetitlosigkeit: Von harmlos bis gefährlich»

Motilitätsstörungen

Sodbrennen: Wenn sich die Magensäure verirrt»

Unverträglichkeiten

Beratungstipps bei Nahrungsmittelallergien»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»