Eigenmarken: Waffe gegen den Versandhandel

, Uhr

Berlin - Mückenschutz, Inkontinenzprodukte, OTC-Medikamente: Eigenmarken füllen in der Offizin immer öfter die Regale. Immer mehr Kooperationen und Einzelapotheker bieten Produkte unter der eigenen Dachmarke an. Inhaber sollten sich den Anbietern zufolge nicht mehr fragen, ob, sondern welche Sortimente sie anbieten. Eigenmarken werden auch als Konter gegen den Versandhandel verstanden.

Ein Vorreiter bei Eigenmarken im OTC-Bereich ist die Apothekenkooperation Parmapharm. 2008 wurde den Mitgliedern unter der GIB-Dachmarke die Standardzulassungen Ibuprofen, Xylometazolin und Paracetamol angeboten. Zwei Jahre später kamen Clopidogrel und Omeprazol, die als Alternative zu Rabattverträgen dienen sollten. Der Versuch scheiterte. Zusätzlich zu den klassischen Schnelldrehern beschafft die Tochterfirma GIB Pharma heute auch zahlreiche Freiwahlprodukte wie Mückenschutz, Bonbons, Schwangerschaftstests und Kosmetik. Insgesamt gibt es rund 90 Produkte. Der Lohnhersteller ist auch für andere Apotheken wie etwa Apo-Rot tätig.

Der Stuttgarter Großhändler Gehe zog 2015 nach und bot Gesund leben-Apothekern mit Ibuprofen akut 400 mg erstmals ein OTC-Präparat an. „Im zunehmend harten Wettbewerb haben Apotheken mit Eigenmarken gute Chancen, bestehende Kunden zu binden und neue hinzuzugewinnen“, so Stefanie Semet, die bei Gehe das Category Management leitet. „Eigenmarken sind in der Apotheke wichtig, weil die Kundennachfrage in diesem Bereich hoch ist und weiter wächst.“

Für den Erfolg seien zwei Komponenten wichtig: Produkte in Apothekenqualität und die kompetente pharmazeutische Beratung durch das Team. Der Großhändler ist mit den Eigenmarken erfolgreich: Die Umsätze der Produkte von Gesund leben sind 2017 um ein Drittel gewachsen. Gehe Pharma gehörte laut Insight Health mit einem Plus von 14 Prozent zu den am schnellsten gewachsenen OTC-Herstellern, bei einem Umsatz von knapp 9 Millionen Euro.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Callmyapo und deine Apotheke werden abgelöst
Gesund.de: Die Konditionen »
Parmapharm schließt sich Plattform an
Gesund-ist-bunt-gesund.de »
Premiumpartnerschaft
Linda geht auf Gesund.de »

Mehr aus Ressort

Kein Halbieren mehr nötig
Sanofi: Neue L-Thyroxin-Stärken »
30 Prozent Einbruch bei Erkältung
Bayer: OTC-Geschäft im Minus »
Weiteres
Hohe Unzufriedenheit mit Abda, BMG und Gematik
E-Rezept-Einführung: Apotheken glauben nicht mehr dran»
Callmyapo und deine Apotheke werden abgelöst
Gesund.de: Die Konditionen»
Kein Halbieren mehr nötig
Sanofi: Neue L-Thyroxin-Stärken»
30 Prozent Einbruch bei Erkältung
Bayer: OTC-Geschäft im Minus»
Entscheidung für AstraZeneca
Spahn mit Vaxzevria geimpft»
Engpässe durch Parallelhandel – was tun?
Drei (ungeeignete) Reformvorschläge gegen Reimporte»
Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B