40 Prozent Nachlass für Fans

Apotheke gibt Rabatt für Facebook-Kunden APOTHEKE ADHOC, 08.04.2019 08:05 Uhr

Berlin - Der Verbund der Bären-Apotheken will in den sozialen Medien präsenter werden. Apothekerin Heidi Eiberger probiert derzeit, mit einem Facebook-Aktionspreis Kunden in die Offizin zu locken. Das rabattierte Schmerzmittel ist mit dem entsprechenden Barcode rund 1,50 Euro günstiger als in der Offizin. Von zuviel Rabattaktionen hält man bei der Gruppe aber nichts.

Sechs Tage testeten die Bären-Apotheken in Selm den Facebook-Aktionspreis. Kunden erhalten 40 Prozent Rabatt auf eine Packung IbuHexal 400 mg mit 20 Tabletten. Dafür müssen sie den im Beitrag gezeigten Barcode vor Ort scannen lassen. Regulär kostet das Präparat in der Apotheke 5,99 Euro. Das Angebot war von Montag bis Samstag gültig. Neu in dieser Woche für Facebook-Fans: 35 Prozent Rabatt auf Voltaren Schmerzgel forte 100 mg.

Wie das Angebot angenommen werde, sei kurz nach Beginn schlecht einzuschätzen, sagt Peter Eiberger, der den Verbund über seine Firma BP Apo Consulting führt. „Es geht darum, die Leute in die Apotheke zu holen.“ Ein Mitarbeiter habe die Idee zum Facebook-Aktionspreis gehabt. Bisher werde er nur über die Facebook-Seite der Selmer Apotheken beworben. Denkbar sei, dass sich auch weitere der insgesamt 25 Bären-Apotheken beteiligen.

Die Bären-Apotheke von Eiberger ist seit 2011 mit einer eigenen Seite bei Facebook aktiv. „Wir wollen künftig auf dieser Ebene mehr spielen“, so Eiberger. Der klassische Flyer oder E-Mail-Aktionen würden langsam Richtung Facebook wandern und abgelöst werden. Wichtig sei, dass es bei den Beiträgen nicht nur um Rabatte gehe. „Apotheken dürfen Facebook nicht zu einem Angebotsflyer verkommen lassen.“ Die Beiträge müssten mit persönlichen Veröffentlichungen gemischt werden.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Bis zu 60 Euro pro Rezept

DocMorris-Doppelbonus: 10 Euro pro Packung»

Versandapotheken

DocMorris & Co.: Wer gehört zu wem?»

Versandapotheken-Studie

„Die Kleinen werden aufgeben“»
Politik

Anhörung zum Apothekenstärkungsgesetz

Spahn will am Zeitplan festhalten»

Elektronische Patientenakte

AOK Nordost macht Apothekern Hoffnung»

Hauptstadtkongress

Schmidt: Krawatte nesteln statt diskutieren»
Internationales

PGEU

EU-Apothekerverband fordert Honorar für Engpässe»

CVS-Projekt

Von Yogakurs bis Rollstuhl: Apotheken werden „HealthHubs“»

Protestaktion

Basel: Der Sarg vor der Apotheke»
Pharmazie

Immunschwächekrankheit

HIV: Forscher entdecken Angriffsstelle»

AMK-Meldung

Ebastin: Wieder ein Kennzeichnungsfehler»

Rote-Hand-Brief

Tyverb: Änderungen der Fachinformation»
Panorama

Würzburg

Neues Zentrum will vernachlässigte Tropenkrankheiten bekämpfen»

Porträt

Die Apotheker Big Band»

Cannabis

Anruf im Notdienst: Mein Dealer ist nicht da»
Apothekenpraxis

Lieferengpass

Die erste letzte Valsartan-Packung»

Arzneimittellieferung

Für 6,40 Euro: Pillentaxi übernimmt Botendienst»

Marketing

Enten zu den Medikamenten!»
PTA Live

Anhörung zu PTA-Reform

#Aufschrei im BMG: PTA als „Mädels“ bezeichnet»

LABOR-Debatte

„Das ist derzeit nicht lieferbar“: Was tun?»

LABOR

AMK-Meldungen jetzt als Download»
Erkältungs-Tipps

Husten durch Schnupfen?

Post-nasal-drip-Syndrom»

Nasennebenhöhlenentzündungen

Sinusitis: Wenn die Nase dicht macht»

Fünf Tipps

Ohrentropfen richtig anwenden »
Magen-Darm & Co.

Darmflora

Mythos: Leaky-gut-Syndrom»

Schleimhautschädigung

Magengeschwür: Bohrender Schmerzbringer»

Darmbeschwerden

Obstipation: Trinken und Bewegung oft nicht ausreichend»
Kinderwunsch & Stillzeit

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»

Wie Kate Middleton

Der Schwangerschaftsübelkeit trotzen»

Supplemente bei Kinderwunsch

Folsäure: Wieso, weshalb, warum?»