Umstrittene Ansichten zur Corona-Krise

Lauterbach: „Wodarg redet blanken Unsinn“ Tobias Lau, 18.03.2020 11:47 Uhr

Steile Thesen: Dr. Wolfgang Wodarg sorgt gerade mit umstrittenen Äußerungen zur Corona-Krise für Aufsehen.

Berlin - Derzeit geht ein Video des ehemaligen SPD-Gesundheitspolitikers Dr. Wolfgang Wodarg viral: Der Pneumologe und ehemalige Amtsarzt wirft darin der Politik vor, Panik zu befeuern wegen eines eigentlich wenig gefährlichen Virus, gemeint ist Sars-CoV-2. In seiner Argumentation nimmt er Anleihen bei Verschwörungstheoretikern und fällt bei etablierten Wissenschaftlern durch. Auch seinen Parteikollegen sind Wodargs Äußerungen offensichtlich unangenehm.

Wodarg ist so etwas wie der Thilo Sarrazin der Gesundheitspolitik: Er gehört eigentlich zum SPD-Establishment, macht sich jedoch mit steilen, teils unhaltbaren Thesen viele Feinde – und wird damit zum Problem für seine Partei. Wodarg hat mit seiner Einschätzung der aktuellen Krisenpolitik im Internet für ziemlich viel Wirbel gesorgt, Hunderttausende haben seine Videos gesehen, er soll gar Teil einer „investigativen 90-Minuten-Dokumentation“ über die Coronakrise werden, die deren Macher derzeit über Crowdfunding zu finanzieren versuchen.

Das dürfte auch daran liegen, dass Wodarg es – ebenso wie Sarrazin – versteht, ein diffuses Unwohlsein vieler Menschen aufzugreifen und mit scheinbar wissenschaftlich validen Fakten und Zahlen argumentativ zu untermauern. Wie Sarrazin kommen ihm dabei seine bisherigen Meriten zugute: Wodarg ist selbst Lungenarzt, hat gar als Amtsarzt das Gesundheitsamt in Flensburg geleitet, bevor er für die SPD in den Bundestag eingezogen ist. Dort war er bis 2009 ein angesehener Gesundheitspolitiker der Partei. Schon damals fiel er allerdings mit abwegigen Meinungen auf: 2009 stellte er sich einsam gegen eine Impfung gegen die damals grassierende Schweinegrippe. Er warnte vor einer künstlich erzeugten Pandemie-Panik und unterstellte der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und Gesundheitsbehörden, auf karrieregeile Wissenschaftler und die Pharmalobby gehört zu haben.

Ähnlich sieht es Wodarg heute bei der Sars-CoV-2-Pandemie. Er sieht die aktuelle Pandemie als „Hype“, von dem er dachte, „er geht bald wieder vorbei“. Jenem Hype liege keine außergewöhnliche Gesundheitsgefahr zugrunde, argumentiert Wodarg dabei. Vielmehr habe es den jetzt Sars-CoV-2 getauften Erreger wohl schon seit längerem gegeben, er sei nur erst jetzt durch einen vom Charité-Virologen Professor Dr. Christian Drosten entwickelten Test erkannt wurden. Coronaviren würden sich nachweislich bei jeder Grippe-Epidemie auch verbreiten, jedoch keine erhöhte Sterblichkeit verursachen. Das Auftreten des Virus sei ein normales Phänomen, das ohne des Test gar nicht aufgefallen wäre.

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

„Dringende Empfehlung“

Krisenstab: Apotheken sollen Morphin für Covid-19-Patienten bevorraten»

Infektionsschutz

Mitarbeiter infiziert: Apotheke darf geöffnet bleiben»

Klage in der Not

DIY-Masken: Das Wort „Schutz“ muss weg»
Markt

Corona-Generalversammlung

Zur Rose sperrt Aktionäre aus»

Tennisturnier

Noventi Open 2020 abgesagt»

Lieferengpässe nehmen zu

Importeure beklagen steigende Preise»
Politik

Folgerezepte, Hilfsmittel und Überweisungen

Wegen Corona: Keine Versichertenkarte im neuen Quartal»

Dekontamination mit Hitze

Bundesregierung: Atemmasken künftig dreimal verwenden»

Positionspapier zur Corona-Pandemie

BAH schlägt Alarm: Sorge um Arzneimittelversorgung»
Internationales

Wegen NDMA-Verunreinigung

USA: Ranitidin muss komplett zurück»

Streit um Schutzmaßnahmen

Amazon und Corona: Verstoß gegen Menschenrechte?»

Drastische Corona-Maßnahme

Mundschutzpflicht: Apotheke schließt nach Shitstorm»
Pharmazie

Pirfenidon schädigt Leber

Esbriet: Medikamenteninduzierte Leberschäden möglich»

Fluorchinolone – keine Oralia mehr

Hexal ruft Ofloxacin Tabletten zurück»

Ausbreitung von Sars-CoV-2

Haustiere sind kein wesentlicher Risikofaktor»
Panorama

Coronakrise

WHO prüft nun Wirksamkeit von Mundschutz»

Randnotiz

Misslungener Radio-Gag: Apotheken-Maske für 200 Euro»

Initiative „Deutschland gegen Corona“

DocMorris & Co. für Kampagne #allefüralle»
Apothekenpraxis

Corona-Maßnahmen

Schichtbetrieb: Apotheker muss sich von Frau und Kindern trennen»

Sachsen

Apothekerverband will keine Corona-Tests»

Apothekerin näht fürs Team

Eigenproduktion: Atemmasken mit Apothekenlogo»
PTA Live

Corona-Folgen

Adexa: Corona-Zuschlag für Apotheken-Teams»

Fernunterricht

PTA unterrichtet via Chat»

USA

PTA stirbt an Corona-Infektion»
Erkältungs-Tipps

Wenn die Stimme versagt

Heiserkeit – Tipps für Vielsprecher»

Eukalyptus, Thymian & Co.

So geht´s: Erkältungsbad selbst herstellen»

Flimmerhärchen und Sekret

Die Nase als Schutzschild»
Magen-Darm & Co.

Nicht nur Husten und Fieber

Covid-19: Durchfall als Symptom»

Tofu, Seitan & Co.

Vegan – der Verzicht auf alles tierische»

Besondere Ernährungsformen

Vegetarisch – Der Verzicht auf Fleisch»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Was bedeutet Risikoschwangerschaft?

Schwangerschaft 35 +»

Scheidenpilz, Cystitis & Ischiasschmerzen

Tipps bei typischen Symptomatiken in der Schwangerschaft»

Krank in der Schwangerschaft 

Hausmittel vs. Arzneimittel: Alternativen für werdende Mütter»
Medizinisches Cannabis

Die Inhaltsstoffe der Cannabispflanze

THC und CBD: Wo liegen die Unterschiede?»

Teil 1: Rezeptangaben und Sonderfälle

How to: Cannabisrezept»

Cannabidiol, THC, Vollspektrum & Co.

Blüte oder Extrakt – was sind die Unterschiede?»