Umstrittene Ansichten zur Corona-Krise

Lauterbach: „Wodarg redet blanken Unsinn“ , Uhr

Steile Thesen: Dr. Wolfgang Wodarg sorgt gerade mit umstrittenen Äußerungen zur Corona-Krise für Aufsehen.

Berlin - Derzeit geht ein Video des ehemaligen SPD-Gesundheitspolitikers Dr. Wolfgang Wodarg viral: Der Pneumologe und ehemalige Amtsarzt wirft darin der Politik vor, Panik zu befeuern wegen eines eigentlich wenig gefährlichen Virus, gemeint ist Sars-CoV-2. In seiner Argumentation nimmt er Anleihen bei Verschwörungstheoretikern und fällt bei etablierten Wissenschaftlern durch. Auch seinen Parteikollegen sind Wodargs Äußerungen offensichtlich unangenehm.

Wodarg ist so etwas wie der Thilo Sarrazin der Gesundheitspolitik: Er gehört eigentlich zum SPD-Establishment, macht sich jedoch mit steilen, teils unhaltbaren Thesen viele Feinde – und wird damit zum Problem für seine Partei. Wodarg hat mit seiner Einschätzung der aktuellen Krisenpolitik im Internet für ziemlich viel Wirbel gesorgt, Hunderttausende haben seine Videos gesehen, er soll gar Teil einer „investigativen 90-Minuten-Dokumentation“ über die Coronakrise werden, die deren Macher derzeit über Crowdfunding zu finanzieren versuchen.

Das dürfte auch daran liegen, dass Wodarg es – ebenso wie Sarrazin – versteht, ein diffuses Unwohlsein vieler Menschen aufzugreifen und mit scheinbar wissenschaftlich validen Fakten und Zahlen argumentativ zu untermauern. Wie Sarrazin kommen ihm dabei seine bisherigen Meriten zugute: Wodarg ist selbst Lungenarzt, hat gar als Amtsarzt das Gesundheitsamt in Flensburg geleitet, bevor er für die SPD in den Bundestag eingezogen ist. Dort war er bis 2009 ein angesehener Gesundheitspolitiker der Partei. Schon damals fiel er allerdings mit abwegigen Meinungen auf: 2009 stellte er sich einsam gegen eine Impfung gegen die damals grassierende Schweinegrippe. Er warnte vor einer künstlich erzeugten Pandemie-Panik und unterstellte der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und Gesundheitsbehörden, auf karrieregeile Wissenschaftler und die Pharmalobby gehört zu haben.

Ähnlich sieht es Wodarg heute bei der Sars-CoV-2-Pandemie. Er sieht die aktuelle Pandemie als „Hype“, von dem er dachte, „er geht bald wieder vorbei“. Jenem Hype liege keine außergewöhnliche Gesundheitsgefahr zugrunde, argumentiert Wodarg dabei. Vielmehr habe es den jetzt Sars-CoV-2 getauften Erreger wohl schon seit längerem gegeben, er sei nur erst jetzt durch einen vom Charité-Virologen Professor Dr. Christian Drosten entwickelten Test erkannt wurden. Coronaviren würden sich nachweislich bei jeder Grippe-Epidemie auch verbreiten, jedoch keine erhöhte Sterblichkeit verursachen. Das Auftreten des Virus sei ein normales Phänomen, das ohne des Test gar nicht aufgefallen wäre.

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Downloadmaterial

Weiteres
Coronavirus

Shoppen, Ausflüge, Sport

Lockern trotz steigender Zahlen?»

Weiterer Impfstoff für Amerika

USA: Notfallzulassung für J&J»

Ab 1. März

Corona-SMS für Einreisende»
eRezept

Plattform gegen Amazon

Gesund.de fordert Mindeststandard von Apotheken»

Eingeführt als Auslaufmodell

TI: Sinnloser Kabelsalat»

Noventi und Phoenix starten ihre Plattform

CallMyApo + deineApotheke = Gesund.de»
Markt

Vierter im Bunde

Roche: Sonderzulassung als Laientest erteilt»

Gewinner ist ein alter Bekannter

Warentest überprüft FFP2-Masken»

Hoos über Quote und Aussonderungsrechte

Deal oder Prozess: AvP-Verfahren am Scheideweg»
Politik

Korruptionsvorwürfe

Fall Nüßlein: Spahn sieht keine Unregelmäßigkeiten»

Spenden für Bundestagswahlkampf

Vor positivem Corona-Test: Spahn bei Unternehmertreffen»

Corona-Impfung in Arztpraxen

Impfstoff-Lieferungen: Die Wünsche der Ärzte»
Internationales

Weiterer Vektorimpfstoff

FDA-Berater für Zulassung von J&J-Impfstoff»

Österreich

Gratis-Tests: Apotheke gibt auf»

Corona-Impfstoff

Russland senkt Preis für Sputnik V»
Pharmazie

Tag der seltenen Erkrankungen

#rarediseaseday: Über 300 Millionen Menschen betroffen»

Überarbeitung der Altersgrenze

Stiko: Neue Empfehlungen zu AstraZeneca-Vakzin »

Mögliche Covid-Therapien

Update: Otilimab und Opaganib»
Panorama

Schwerte

Stromausfall: Apotheke rettet Medikamente im Mitarbeiterkühlschrank»

Stammkunde völlig aufgelöst

Vor Apotheke: Hund aus dem Auto geklaut»

83-Jährige verliert 140.000 Euro

Angebliches Falschgeld: Trickbetrüger als Apotheker»
Apothekenpraxis

Dopinghandel und Waffenbesitz

Verurteilter Bodybuilder reißt Apotheker mit rein»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Spahns nächster Coup: Impfung bei Aldi»

adhoc24 

Nur noch ein Defektbeleg / Verbockter Coupon-Versand / Verfahren zu AvP»
PTA Live

Mein Praktikum, mein Auto

Apotheke lockt Nachwuchs mit eigenem Firmenwagen»

Apotheke als Testzentrum

PTA testet im Kindergarten»

Anti-Corona-Handcreme

Linola sept: Hand-Balsam wird Biozidprodukt»
Erkältungs-Tipps

Die Abwehr gezielt unterstützen

Nahrungsergänzung für das Immunsystem»

Gutes Klima

Winterproblem: Trockene Raumluft»

Besser Pflegen als Entwöhnen

Nasenspray-Abhängigkeit: Leichtes Spiel für Keime»
Magen-Darm & Co.

Alkohol, Fleisch, Zucker

Fastenzeit: Hilfe für den Verdauungstrakt»

Auch ohne Antibiotikabehandlung

Covid-19 schädigt die Darmflora»

Kamille, Angelika & Co.

Ätherische Öle bei Magen-Darm-Beschwerden»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Podcast EXPERTISE.A

Du bist, was Mama isst»

Für zwei Essen

Wie setzt sich die Gewichtszunahme in der Schwangerschaft zusammen? »

Von hCG bis Schwangerschaftsfrühtest

Alles rund um Schwangerschaftstests»
Medizinisches Cannabis

Endlich nicht mehr auf einer Stufe mit Heroin

Cannabis: Medizinischer Nutzen führt zu Neueinstufung»

Wer bekommt was?

Cannabis – vielseitige Einsatzgebiete»

Identitätsprüfung – What’s next?

Tilray: Neueinführungen für eine erleichterte Herstellung»
HAUTsache gesund und schön

Wenn die Pflicht zur Qual wird

FFP2: Maske und Make-Up»

Gel, Mousse, Lotion oder Tonic?

Die richtige Reinigung ist das A und O der Hautpflege»

Galerie

Mythen rund um das größte Organ des Menschens»