Apotheke zahlt Bargeld aus

, Uhr

Berlin - Deutsche Apotheken dürfen auch nach dem EuGH-Urteil keine Rx-Boni gewähren. In der Linden-Apotheke in Grimma können Kunden dennoch bis zu 200 Euro mitnehmen – allerdings von ihrem eigenen Konto. Inhaber Christian Donner bietet seinen Stammkunden an, kostenlos Bargeld abzuheben.

Die Linden-Apotheke liegt im Süden von Grimma, einer Stadt mit knapp 30.000 Einwohnern südöstlich von Leipzig. Im Februar hat die Sparkasse in Grimma-Süd geschlossen. Die Anwohner müssten seitdem in die Innenstadt fahren, um Geld bei der Bank abzuheben.

Das wollte Donner seinen Kunden ersparen. Sie können seit März in der Linden-Apotheke kostenlos Bargeld abheben und sich auszahlen lassen. Wer in der Apotheke einkauft, bekommt den Service kostenlos. Ansonsten kostet das Abheben zwei Euro. Das Limit liegt bei 200 Euro.

Die Idee sei aus der Notwendigkeit entstanden, breichtet Donner. Denn ein Taxi in die Innenstadt könnten sich viele nicht leisten. Gerade die weniger mobilen Anwohner seien dankbar für den Service. Täglich werde das Angebot von einer handvoll Kunden in Anspruch genommen. Die Transaktionskosten trägt die Apotheke. Zumindest spart Donner etwas bei den Einzahlungsgebühren der Bank.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort
ApoRetro – Der satirische Wochenrückblick
Lieferdienste: Apotheke gibt Vollgas »
Wegen E-Rezept, Impfzertifikaten und Cannabis
CGM Lauer erhöht die Preise »
Weiteres