Mister Germany

Der schönste PhiP Deutschlands Silvia Meixner, 07.12.2017 15:21 Uhr

Berlin - Die Kollegen in der Europa-Apotheke in Hannover werden Augen machen. Die meisten wähnen Tinh, ihren Pharmazeuten im Praktikum, im Urlaub. Ist er ja auch, aber es ist ein besonderer Urlaub. Heute kehrt er aus Ägypten zurück, am Sonnabend steht er in Linstow auf der Bühne.

In Linstow südlich von Rostock wird am Wochenende Deutschlands schönster Mann gekürt. 16 Konkurrenten kämpfen um den Titel „Mister Germany 2018“. Einen inoffiziellen Titel hat Tinh Tien Aluska mit seiner Platzierung schon jetzt: Er ist Deutschlands schönster Pharmazeut im Praktikum.

In Ägypten wurden Deutschlands schönste Männer für ihren großen Auftritt fit gemacht. Eine Woche lang Sportprogramm, Benimm-Regeln, Interview-Training, Foto-Shootings. Für Tinh war das Hotelbuffet tabu. Kuchen, ägyptische Spezialitäten, Pizza, alles verboten. „Vor dem Wettbewerb esse ich keine Kohlenhydrate.“ Nicht der Figur wegen. Die Haut muss am Wochenende perfekt sein. Der 27-jährige Pharmazie-Student hat eine klare Mission. „Ich habe eine Geschichte, die ich gern erzählen möchte.“

Diese Geschichte geht so: Aufgewachsen im niedersächsischen Stolzenau hatte er als Teenager einige Probleme. „Ich komme nicht aus reichem Hause“, sagt er. Es gab daheim viele Schwierigkeiten. „Ich hatte keine Freunde und mit den Mädels lief es auch nicht so gut“, erzählt er. Kurzum: „Alles lief schief.“ Er hatte nie das neueste Handy und nie die neueste Klamotten. „Ich hatte lange, dünne Haare und wurde in der Schule von den anderen schlecht gemacht.“

APOTHEKE ADHOC Debatte