Karrieren

Pharmaziestudent wird Starfriseur Eugenie Ankowitsch, 01.05.2018 09:45 Uhr

Berlin - Jörg Oppermann gehört zu den bekanntesten Starfriseuren und Stylisten in Deutschland. Wenn VIPs bei Filmpremieren und Foto-Shootings mit toller Mähne glänzen wollen, rufen sie den Wahl-Hamburger. Weniger bekannt ist, dass Oppermann zunächst einen anderen Berufsweg eingeschlagen hat: Nach seinem Abitur begann er ein Studium der Pharmazie mit dem Ziel, Apotheker zu werden.

Moderatorinnen Susann Atwell, Judith Rakers, Caren Miosga, Verona Pooth, Schauspielerin Désirée Nosbusch und Senior-Model Petra van Bremen sind nur einige der bekannten Namen, die auf der langen VIP-Liste von Oppermann stehen. Aber auch Hollywoodstars wie Gerard Butler oder Bo Derek vertrauen ihm ihre prominenten Köpfe an. Ende Februar stylte der 48-Jährige auf der Pariser Fashion Week für die Modefirmen Talbot Runhof und Nobi Talai die Models.

Hätte ihn aber der Zufall vor vielen Jahren nicht zu einem Crashkurs in einem Heidelberger Friseursalon geführt, würde der 1,92 große Wahl-Hamburger mit lässig frisierten, dunklen Haaren und blauen Augen wohl hinter dem HV-Tisch einer deutschen Apotheke stehen. Denn obwohl das Interesse am Friseurhandwerk schon in der Jugend erwachte, entschied sich Oppermann nach dem Abitur zunächst für ein Pharmaziestudium.

„Ich kann gar nicht genau in Worte fassen warum, aber für mich war es essentiell wichtig, Abitur zu machen und zu studieren, am liebsten in einer Großstadt“, erinnert sich der 48-Jährige, dessen Eltern aus dem Handwerk kamen und eine Bäckerei mit mehrere Filialen besaßen. Zudem habe damals alles – angefangen mit einem gelungenen Apothekenpraktikum über den Studienplatz bis hin zum Umzug nach Frankfurt am Main – erstaunlich reibungslos geklappt. „Wenn so etwas im Fluss ist, bin ich der Meinung, dass es so sein soll“, ist Oppermann noch heute überzeu

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Rechenzentren

Neuer Chef für ARZ Darmstadt»

Apotheker entwickelt Vorbestell-Tool

PX Reach: Werbebudgets in Umsatz verwandeln»

Nutzhanf

CBD: CannaCare Health launcht Canobo extra»
Politik

Lieferengpässe

BMG: Differenzierte Betrachtung notwendig»

Digitalisierung

Kassen-Update für Oma und Opa»

Bayern

Ärztetag warnt vor Missbrauch der „Ressource Arzt“»
Internationales

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»

USA

Mehr Tote und Verletzte durch E-Zigaretten»

Insolvenzverfahren

Klage gegen Millionen-Boni von Purdue»
Pharmazie

Todesfälle in Köln

Glukose vs. Lidocain: Verwechslung ausgeschlossen?»

Ophthalmika

Santen: N1-Packungen für den Therapiebeginn»

Nicht-dystrophe Myotonie

Namuscla statt Off-Label»
Panorama

Hamburg

Überfall: Apothekenräuber mit Helikopter gesucht»

Bundesweiter Rezeptbetrug

80.000 Euro Schaden: Apothekerpaar angeklagt»

Ab nach Peru

Apothekerin tauscht Filialleitung gegen Ehrenamt»
Apothekenpraxis

eRezept & Co.

„Die Kunden werden nicht auf Apotheken warten“»

Personalisierte Medizin

3D-Druck: Apothekenrezeptur 2.0 – wie lange noch?»

Apotheke der Zukunft

Dienstleistungen: „Es wäre schlimm, wenn der Nutzen gering ist“»
PTA Live

Urlaub 2020

Die lukrativsten Brückentage»

PTA-Reform

Bundesrat streicht PTA-Aufsicht»

Keine Angst vor Notfallkontrazeptiva!

Pille danach: Beratung nicht „unnötig verkomplizieren“»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»

Superfood

Goldene Milch: Wundermittel oder Hype? »
Kinderwunsch & Stillzeit

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»