2000 Euro für Hochwasser-Opfer

Apotheker spendet Zertifikate-Honorar

, Uhr
Berlin -

Den anfänglichen Ärger über die Ausstellung der digitalen Impfzertifikate hat Dr. Zakaria Cheikh Ali hinter sich gelassen. Der Inhaber der Pankratius-Apotheke in Warstein erhielt seinen Zugangscode verspätet und konnte erst nach drei Wochen QR-Codes für seine Kunden generieren. Die Einnahmen aus dem ersten Monat hat er jetzt für die Opfer der Hochwasser-Katastrophe gespendet.

Cheikh Ali übernahm die Apotheke im April. Gerade wegen der Positionierung als neuer Inhaber gegenüber der Kundschaft sei es nachteilig gewesen, dass er keine digitalen Zertifikate ausstellen konnte, sagt er. „Mir ging es nicht um das Geld.“ Deshalb habe er seinen Mitarbeiterinnen angekündigt, die ersten Einnahmen auf jeden Fall zu spenden. „Ich dachte damals an Caritas oder die Tafel.“

Als wegen des Starkregens vor knapp einem Monat zahlreiche Ortschaften zerstört wurden, war ihm klar, die Hochwasser-Opfer unterstützen zu wollen. Der Apotheker stellte dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) in Warstein 2000 Euro zur Verfügung. „Ich habe so für den Code gekämpft, dass auch andere etwas davon haben sollen“, sagt er. Auch heute wisse er noch nicht, woran die verzögerte Übermittlung der nötigen Zugänge gelegen habe, wo er doch LAV-Mitglied sei. „Aber das ist Vergangenheit.“

Das DRK Warstein unterstützt vom Hochwasser betroffene Familien: Mit dem Geld wird für Kinder eine Ferienfreizeit mit verschiedenen Aktivitäten wie Zaubershow, Freizeitpark oder Hüpfburg aufgebaut. Vom 21. bis zum 29. August sollen 60 Kinder aus dem Kreis Ahrweiler in Rheinland-Pfalz ins Sauerland geholt werden. Sie erwarte etwas Abwechslung, so der Apotheker. „Alles, was man für eine Ferienfreizeit benötigt, bekommen die Kinder von uns gestellt“, kündigt der DRK-Ortsverein an – Schlafsäcke, Handtücher, Hygieneartikel sowie Taschengeld. Ausgebildete Gruppenleiter sowie eine Sonderschulpädagogin seien vor Ort. Ein Fahrdienst stehe ebenfalls parat, falls ein Kind unbedingt wieder nach Hause möchte.

Die Spendenbereitschaft für die Opfer des Hochwassers ist groß. Auch EL PATO Medien leistet einen Beitrag zum Wiederaufbau: Die beiden geschäftsführenden Gesellschafter Patrick Hollstein und Thomas Bellartz spenden alle Ticketeinnahmen der Digitalkonferenz VISION.A 2021 für die Flutopfer. VISION.A findet am 1. September 2021 zum sechsten Mal statt. Tickets gibt es hier.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
NIR-Gerät analysiert Cocain
Apotheker als Drogenfahnder »
Hohe Mieten und wenig Laufkundschaft
Center-Apotheke: „Ab sofort geschlossen“ »
Duale Ausbildung würde besseren Überblick verschaffen
PTA: In der Schule lernt man nur Theorie »
Mehr aus Ressort
Zwei Scheiben Brot fürs Wochenende
Wenn die Apotheke ein Supermarkt wäre »
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Kassen schicken Geldtransporter zu Apotheke »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Keine Sicherheitsbedenken
Impfstoff-mRNA in Muttermilch»
Sars-CoV2-Arbeitsschutzverordnung verlängert
Hygienekonzept: Was gilt in Apotheken?»
Gericht verbietet „Entwarnungshinweis“
Von wegen „alkoholfrei“ – Restalkohol in Aspecton»
Lüdering geht früher von Bord
Apobank: Noch ein Vorstand weg»
Schlafprobleme bei Kindern möglich
Paracetamol: Gefahr in der Schwangerschaft?»
Diabetiker:innen bekommen Schwierigkeiten
Lieferengpass bei Insuman: Pen statt Patrone»
Fettleibigkeit verschlechtert die Prognose
Adipozyten fördern Brustkrebswachstum»
Zwei Scheiben Brot fürs Wochenende
Wenn die Apotheke ein Supermarkt wäre»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Kassen schicken Geldtransporter zu Apotheke»
Funktion der Immunzellen gestört
Zecken: Speichel hemmt Abwehr»
Limit für geringfügige Beschäftigung erhöht
Minijob: 70 Euro mehr verdienen»
A-Ausgabe Oktober
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Debatte geht in die nächste Runde
EMA befürwortet Biosimilar-Austausch»
Jede Verordnungszeile einzeln
Mehrfachverordnungen: Wie wird beliefert?»
Was wird von der Kasse erstattet
Retaxgefahr: Sprechstundenbedarf auf Rezept»