Mein Haus, meine Filiale, meine Filiale

, Uhr
Berlin -

Die traditionelle Einzelapotheke gibt es immer seltener: Fast vier von zehn Betriebsstätten gehören nach aktuellen Zahlen der ABDA heute zu einem Filialverbund. Die Tendenz ist seit Jahren steigend. Ein weiterer Trend: Filialen werden dreimal öfter übernommen als neu gegründet. Es gibt immer weniger Inhaber, der Markt konsolidiert sich weiter.

Die Zahl der Apotheken ist im ersten Quartal 2017 erstmals seit 1990 unter die magische Grenze von 20.000 Betriebsstätten gefallen. Bei der Präsentation des aktuellen Lageberichts anlässlich des DAV-Wirtschaftsforums ging die ABDA noch vom Stand Ende 2016 aus – und damit von 20.023 Apotheken. Davon waren zum Stichtag 15.607 Einzelapotheken und 4416 Filialen.

Erneut ist im Vergleich zum Vorjahr eine Verschiebung zu beobachten: Während es insgesamt 361 weniger Hauptapotheken gab als Ende 2015, ist die Zahl der Filialen im selben Zeitraum um 135 gestiegen. 158 Übernahmen und 52 Neugründungen standen bei den Filialen 75 Schließungen gegenüber. Dagegen wurden im Jahr 2016 nur 71 Hauptapotheken neu eröffnet, aber 432 geschlossen, die 158 als Filiale übernommenen Apotheken eingeschlossen.

Der Trend zu größeren Verbünden setzt sich fort. Ende 2016 gab es nur noch 12.399 Einzelapotheken, das entspricht 61,9 Prozent der Gesamtzahl. Die übrigen 7624 Apotheken befinden sich in Filialverbünden. Mit Abstand am typischsten ist die „kleine Lösung“: 2290 Hauptapotheken haben eine Filiale. 628 Inhaber betreiben zwei Filialen, 290 die Höchstzahl von drei zusätzlichen Betriebsstätten. Als Gruppe gerechnet sind damit knapp 6 Prozent aller Apotheken in einem 4er-Verbund.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
Vorwurf unlautere Geschäftspraktiken
Wird Aporisk zum Risiko für Apotheken? »
Mehr aus Ressort
Lange Schlangen vor Testzentren
Verkehrsstörungen wegen Testansturm »
Verkauf auch ohne BfArM-Listung möglich
Ansturm auf Schnelltests: Ramschgefahr »
Weiteres
Wenig Interesse an Telemedizin
Stada-Umfrage: Arzt sticht App»
EU muss Schnittstellen-Verordnung absegnen
E-Rezept: Vorerst keine Daten für Vor-Ort-Plattformen»
Beeinflussung von Metastasen
Palmfett, Rezeptoren und Krebs»
Strafrechtler Dr. Patrick Teubner
FAQ: Gefälschte Impfausweise»