Weniger Selbstständige, mehr Filialen

, Uhr
Berlin -

Die Zahl der Apotheken in Filialverbünden steigt unaufhaltsam. Aktuell gehören nach Zahlen der ABDA 36,5 Prozent aller Apotheken zu einer „Minikette“ mit zwei, drei oder vier Betriebsstätten – das sind 7398 der insgesamt 20.249 Apotheken. Die Zahl der Einzelapotheken ist auf 12.851 zurückgegangen.

Insgesamt gab es am 31. Dezember 192 Apotheken weniger als Ende 2014, das entspricht einem Minus von 1 Prozent. Besonders dramatisch war der Rückgang bei den Einzelapotheken: 372 Inhaber gaben auf, das waren 2,8 Prozent. Insgesamt sank die Zahl der selbstständigen Apotheker um 1,9 Prozent auf 15.968.

Anderseits wurden 109 Filialen neu angemeldet – also entweder neu eröffnet oder aus einer Hauptapotheke umgewandelt. Das entspricht einem Zuwachs von 2,6 Prozent. Damit stieg die Zahlen der Apotheken in einem Filialverbund – also Hauptapotheken und Filialen – um 180 auf 7398. Die Zahl der Apotheken in 2er-Verbünden wuchs um 84 auf 4458 und die Zahl der Apotheken in 3er-Verbünden um 60 auf 1836. Zu einem Verbund mit vier Betriebsstätten gehören 1104 Apotheken, 36 mehr als im Vorjahr.

Anders ausgedrückt: Während 12.851 Approbierte nur eine Apotheke betreiben, haben 3117 zusätzlich mindestens eine Filiale, das waren 71 mehr als im Vorjahr. 2229 Pharmazeuten betreiben neben der Hauptapotheke eine Filiale, 612 zwei und 276 drei Filialen. 19,5 Prozent aller Inhaber sind damit Filialisten, im vergangenen Jahr waren es noch 18,7 Prozent. Nicht berücksichtigt sind größere Verbünde, bei denen mehrere Familienmitglieder jeweils mehrere Apotheken betreiben.

+++ APOTHEKE ADHOC Umfrage +++
Planen Sie, Ihre Apotheke in nächster Zeit zu verkaufen? Jetzt abstimmen!

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
GKV-Arzneimittelausgaben
November: 10 Prozent mehr Rezepte »
Mehr aus Ressort
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt »
„Es ist schwierig, das Abwerben hinterher zu belegen“
Apotheker enttäuscht: Drei Angestellte abgeworben »
Weiteres
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
„Es ist schwierig, das Abwerben hinterher zu belegen“
Apotheker enttäuscht: Drei Angestellte abgeworben»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»