Kritik an Mondpreisen

Apothekenkundin: Zornesröte wegen Notfalldose APOTHEKE ADHOC, 26.03.2019 11:42 Uhr

Berlin - Sie ist klein, grün und steht in vielen Apotheken: die Notfalldose. Der runde Plastikbehälter soll für Ersthelfer und Rettungsdienst wichtige Informationen wie Blutgruppe, Krankheiten und Notfallkontakte des Besitzers enthalten. In Minden hat sich eine Kundin über den hohen Preis aufgeregt und empfiehlt stattdessen ein Marmeladenglas. Auch Apotheker halten den Preis für überzogen.

Die Notfalldose wird seit 2014 vertrieben. Sie soll zum leichten Auffinden im Kühlschrank als einheitlicher Ort gelagert werden und enthält ein Formular mit den Notfalldaten. Angeboten wird sie exklusiv über die Bremer Firma Volbert Hausnotruf. Die Apothekerkammer Westfalen-Lippe unterstützt die Initiative mit dem Essener Großhändler Noweda und ließ Ende 2018 an jede Apotheke sogar gratis 20 Behälter verteilen.

Elke Siebert aus Minden betreut ehrenamtlich Senioren und kaufte bereits Notfalldosen. Als sie kürzlich wieder in „der Apotheke ihres Vertrauens“ war und die Behälter nachkaufen wollte, war sie von der Preissteigerung überrascht, wie sie in einem Leserbrief im Mindener Tageblatt erklärt. Der Preis der Dosen sei vom 30. Januar von 3,99 Euro pro Stück auf jetzt fünf Euro angestiegen. In einer weiteren Apotheke habe sie sogar knapp 6 Euro gekostet. Dieser „Mondpreis“ habe ihr die „Zornesröte ins Gesicht“ getrieben.

Die von ihr betreuten Senioren erhielten jetzt keine Notfalldose mehr, sondern ein leeres Marmeladenglas. Auf dem Deckel klebt ein grünes Kreuz aus Isolierband. „In das Glas kommen alle für Notärzte/Rettungskräfte wichtigen Informationen“, schreibt sie. „Und ab damit in die Kühlschranktür. Von außen bekommt die Kühlschranktür auch ein grünes Kreuz aus Isolierband; ebenso die Wohnungsinnentür. Kosten: 0,00 Euro; Ressourcenverschwendung Plastik: Fehlanzeige.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Pharma- und Laborausrüste

Sartorius startet mit kräftigen Zuwächsen ins Jahr»

Erst Drogerie, dann Apotheke

Xantus: Armband erkennt K.o.-Tropfen»

Hustenreiz und Heiserkeit

GeloRevoice: Neuer Geschmack und neues Design»
Politik

PTA-Gesetzentwurf

Schulleiter lobt PTA-Entwurf von Spahn»

Analyse

Sonder-MV: Misstrauensvotum gegen ABDA-Präsident Schmidt»

Kritik an Spahns PTA-Reformgesetz

Adexa und BVpta: Das füllt keine PTA-Schule»
Internationales

Opioid-Epidemie

Schmerzmittel gegen Sex: Großrazzien bei Ärzten und Apothekern»

Schweiz

Zu teuer: Apotheken verweigern Abgabe von Harvoni»

Demo gegen Sparmaßnahmen

„Nur Idioten schlachten die Kuh, die die beste Milch gibt!“»
Pharmazie

AMK-Meldung

MomeGalen als unverkäufliches Muster gekennzeichnet»

AMK-Meldung

Wieder Rückruf bei Elonva»

AMK-Meldung

Neuer Rückruf bei Palladon»
Panorama

Schaufensterdekoration

Apotheken feiern Ostern»

BMG

Gesundheits-Staatssekretär Stroppe scheidet aus»

Warmes Klima

Gesundheitsgefahr: Baumkrankheit breitet sich aus»
Apothekenpraxis

Phoenix-Apotheke baut Praxen

„Wir dürfen Ärzte nicht abwandern lassen“»

Kosmetikhersteller

Eucerin packt Online-Bewertungen in die Freiwahl»

Bottrop, Lunapharm, Valsartan

Arzneimittelskandale: Apotheker bildet Ärzte fort»
PTA Live

LABOR-Download

Spickzettel: Insuline»

PTA-Reformgesetz

PTA-Praktikanten: Nur noch 3 Monate Offizin»

PTA-Schule Castrop-Rauxel

Galenik-Labor als Osterüberraschung»
Erkältungs-Tipps

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»

Arzneitees

Abwarten und Tee trinken – aber richtig!»
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»

Iberis amara

Bitterstoffe: Zeit für ein Comeback»