EU warnt vor importierten Atemschutzmasken

, Uhr

Berlin - Da Atemschutzmasken über den Großhandel aktuell kaum zu beziehen sind, bestellen auch Apotheken immer häufiger direkt beim Hersteller. Die Unternehmen sind der Apotheke häufig nicht bekannt, oft werden die Masken aus China geliefert. Nun warnt die EU vor mehreren importierten Atemschutzmasken. Das Schnellwarnsystem für Verbraucherschutz Rapex hat eine Liste der betroffenen Produkte veröffentlicht. Die Masken besitzen nicht die angegebene Filterleistung.

Das Schnellwarnsystem der EU Rapex informiert aktuell über Masken mit unzureichender Filterleistung. Die Produkte verfügen nicht über die angegebene Filterklasse. Verbraucher werden davor gewarnt, Masken im Internet zu bestellen – auch Apotheken sollten auf namhafte Hersteller zurückgreifen. Die Beanstandung betrifft die Partikel- und Filterretention des Materials. Diese sind unzureichend. Somit kann eine übermäßige Menge an Partikeln oder Mikroorganismen durch die Maske gelangen und das Infektionsrisiko erhöhen. Die genannten Produkte entsprechen nicht der Verordnung über persönliche Schutzausrüstung und der einschlägigen europäischen Norm EN 14. Seitens der Behörden wurde ein Rückruf des Produkts durch den Endverbraucher angeordnet.

Betroffene Produkte:

Protective Mask - Respiratory Protection

  • Hersteller: Daddy Baby
  • Modellbezeichnung: KN95 / FFP2, KZ01S50B
  • Losnummer EAN-Code: 6938457900045
  • Herkunftsland: China

Protective Mask - Earloop Face Mask

  • Hersteller: Daddy Baby
  • Modellbezeichnung: E-KZ01L50, FFP2
  • Losnummer EAN-Code: 6938457900007
  • Herkunftsland: China

Self Suction Filter Type Anti Particle Respirator

  • Hersteller: Likelove
  • Losnummer EAN-Code: 6972761491073
  • Herkunftsland: China

Three Dimensional Protective Respirator (disposable respirator)

  • Hersteller: Unbekannt
  • Losnummer EAN-Code: Unbekannt
  • Herkunftsland: China

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

eigentlich sollten hier die Kommentare zum Artikel stehen.
Leider funktioneren die Kommentare seit ein paar Tagen nicht mehr für manche Nutzer und Sie scheinen leider zu diesen zu gehören.
Bitte versuchen Sie, alle Cookies von apotheke-adhoc zu löschen. Die Kommentare sollten anschließend wieder angezeigt werden. Eine andere Möglichkeit wäre, einen anderen Browser zu verwenden.
Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und schicken Sie uns Informationen über Ihr Betriebssystem und den verwendeten Browser, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Cookies löschen können, finden Sie z.B. hier.

Neuere Artikel zum Thema

Mehr aus Ressort

Verschließbare Box mit App-Kontakt
Botendienst mit Fernsteuerung »
Wie erzielt man Reichweite?
Instagram für die Apotheke »
Weiteres
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Verschließbare Box mit App-Kontakt
Botendienst mit Fernsteuerung»
Wie erzielt man Reichweite?
Instagram für die Apotheke»