Revoice of Pharmacy

PKA: Singen in der Parkgarage Silvia Meixner, 20.06.2017 18:12 Uhr

Berlin - Vor ihr ist keine Parkgarage sicher: Wenn Anja Langenbacher singt, applaudieren die anderen Autofahrer gern spontan. „Eine Parkgarage hat eine ähnlich gute Akustik wie eine Kirche“, sagt die PKA aus Mainz. Der ideale Ort für die kleine Singübung zwischendurch. Anja versucht zum zweiten Mal ihr Glück bei Revoice of Pharmacy. Wer ebenfalls mitmachen möchte, sollte sich beeilen – die Bewerbungsfrist endet am 30. Juni. Du hast die Stimme – wir haben den Coach!

„Ich singe, seit ich ein kleines Mädchen bin“, sagt die 31-Jährige. „Früher habe ich alles auf Kassetten aufgenommen, ich hatte selbst ausgedachte Texte, als Instrument nahm ich Kochlöffel.“ Heute ist sie natürlich professioneller. An der Gitarre begleitet sie eine Freundin: „Wir haben gerade eine kleine Band gegründet, haben noch gar keinen Namen. Wir singen am liebsten Hits von Ed Sheeran oder alte Lieder von Simon & Garfunkel.“

Vor vier Jahren ist die PKA aus Oberfranken nach Mainz gezogen, wo sie als Software-Expertin bei Lauer-Fischer arbeitet. „Ich schule Apotheken, es macht großen Spaß. Ich lerne viele Menschen und Arbeitsplätze kennen, von großen Unternehmen bis zu kleinen Apotheken auf dem Land ist alles dabei.“

Der Umzug aus der alten Heimat fiel ihr schwer, mittlerweile hat sie sich in der neuen eingewöhnt: „Hier falle ich auf wie ein bunter Hund. Jeder fragt mich, woher mein Dialekt stammt und woher ich komme. Das schönste Kompliment, das ich jemals bekam, war: ‚Du hörst dich an wie Urlaub!‘“

APOTHEKE ADHOC Debatte