TV-Beitrag

Simone Ballack – eine PKA als C-Promi

, Uhr
Berlin -

Aufmerksamen Boulevard-Kennern ist sie vor allem als Kicker-Ex-Frau und „Let‘s Dance“-Teilnehmerin ein Begriff. Für das RTL-Mittagsmagazin Punkt 12 kehrte Simone Ballack noch einmal in ihren alten Beruf als PKA zurück. Mit der Realität habe der Beitrag wenig zu tun, kommentierten Apothekenmitarbeiter auf Facebook.

14 ihrer inzwischen 41 Lebensjahre war sie mit Michael Ballack, dem früheren Kapitän der Fußballnationalmannschaft, liiert. Nach der Scheidung blieb sie im Fokus vor allem von RTL. Bei „Let‘s Dance“ tanzte sich Ballack 2013 auf den vierten Platz. Kleinere Schlagzeilen machte sie im letzten Jahr dank einer auf Instagram geposteten Romanze mit einem 15 Jahre jüngeren Mann. Laut Sender ist sie inzwischen Besitzerin eines eigenen Restaurants.

Für Punkt 12 machte sie nach 25 Jahren einen Abstecher zurück in ihren ersten Beruf als PKA. Dafür hospitierte Ballack bei der Post Apotheke in ihrem Geburtsort Starnberg. Die drei Jahre Ausbildungszeit seien schon echt hart gewesen, verriet sie der Reporterin Tanja Bülter. „Das waren 14 Frauen als quasi deine Vorgesetzten, und Frauen untereinander sind ja eh schwierig und dann als Auszubildende noch mal doppelt, das erste Jahr war ich nur Semmeln kaufen.“

Ein Jahr habe sie nach der Ausbildung noch in der Apotheke gearbeitet und dabei das eine oder andere am eigenen Leib getestet. „Immer wenn ein neues Abnehmprodukt kam, haben wir uns das untereinander erst mal reingeschmissen.“ Das habe alles nicht so richtig gebracht, muss sie in der Rückschau lachend einräumen.

Gemeinsam mit Apotheker Michael Kantler hatte sich RTL drei Challenges ausgedacht. Den Sender kümmerte es dabei wenig, dass gleich die erste nichts mit dem Berufsbild einer PKA zu tun hat, wie auch auf Facebook kommentiert wurde. Ballack durfte sich in einem Verkaufsgespräch erproben. Einer angehenden Urlauberin empfahl sie „Sonnenschutz mit Lichtschutzfaktor 30, mattierend, unparfümiert, wirklich gesund“. Die Kundin strahlte: „Wunderbar, das kam sehr kompetent rüber.“

Die zweite Aufgabe war schon näher an der täglichen Praxis. „Es gehört zu den zentralen Aufgaben einer PKA, dass man Werbung macht“, erläuterte Kantler. „Das Schaufenster ist natürlich die zentrale Werbung.“ Bei 35 Grad sollte Ballack ein Magnesiumprodukt gebührend in Szene setzen. Der Palette von Diasporal wurden dabei besonders viele liebevolle Kameraeinstellungen geschenkt. Die dekobegeisterte Fachkraft a.D. schuftete und schwitzte, so der Off-Kommentar dazu. Der Apotheker zeigte sich begeistert: „Ich glaube, dass unsere Kunden verstärkt Magnesium kaufen werden.“

Mit Bravour meisterte Ballack auch die letzte Challenge. In der Rezeptur sollte sie Salbe abfüllen und abwiegen. „Hier sitzt jeder Handgriff, fast eine Punktlandung beim sogenannten Austarieren“, lobte RTL-Frau Bülter. Ihr gelerntes Wissen nutze sie auch heute noch, verriet Simone Ballack. Sie hole sich „dann so kaltgepresstes Bioöl und dann mach ich mir damit immer noch mein Hautöl“.

Wenn es mal mit der Gastronomie nicht mehr so klappt, hat das Multitalent zumindest eine Berufsperspektive. Als PKA würde sie vielleicht irgendwann wieder halbtags einsteigen, „aber erst wenn ihre drei Kinder aus dem Haus sind“.

Bei Fachkräften fiel der 3:30 Minuten dauernde Beitrag gnadenlos als völlig realitätsfern durch. „Eine PKA verkauft nicht! Und auch Salben abfüllen und fertigen machen PKAs höchst selten, zumal ein Apotheker oder eine andere Fachkraft wie eine PTA das gegen kontrollieren *muss*!!!“, schrieb eine Userin auf Facebook.

Zu Zeiten ihrer Ausbildung vor 15 Jahren habe sie gerade mal eine Salbe anrühren dürfen, und das erst eine Woche vor der Prüfung, schrieb eine andere PKA. Ansonsten „war hauptsächlich putzen, Etiketten mit ner 30 Jahre alten Schreibmaschine tippen, Tee (keine Mischungen) abfüllen und Ware auffüllen meine Hauptaufgabe ... habe ich schon putzen erwähnt?!“ Auch angesichts des Gehalts wundere es sie, „dass es überhaupt noch PKA gibt, die diesen Beruf freiwillig ausüben ...“

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Sicherungspauschale für kleine Apotheken
Thüringen: CDU fordert Studienplätze für Landapotheker
Gebürtige Kosovarin wartet auf Amt
Apothekerin darf nur als PKA arbeiten
Mehr aus Ressort
DEET oder Icaridin? Spray oder Creme?
Repellentien: Was wann wem empfehlen?

APOTHEKE ADHOC Debatte