Wer darf weiter arbeiten, wer nicht?

Kontaktpersonen: So wird das Team geschützt APOTHEKE ADHOC, 05.11.2020 14:53 Uhr

Berlin - Tritt in Kliniken, Arztpraxen oder Apotheken ein Corona-Fall auf, müssen die Gesundheitsämter abwägen: Den betroffenen Mitarbeiter und seine Kontaktpersonen in Quarantäne schicken, um eine Ansteckung von Kollegen und Patienten zu verhindern? Oder möglichst viele Teammitglieder weiter arbeiten lassen, um die Versorgung aufrecht zu halten? Am Ende kommt es auf die Kategorie an.

Die Übersicht zum Download

Kontaktpersonen der Kategorie 1 standen mehr als 15 Minuten in direktem und engem Kontakt mit einem Infizierten, zum Beispiel im Rahmen eines Gesprächs oder einer medizinischen Untersuchung. Im Grundsatz gilt der Abstand von 1,5 m. Bei Innenräumen
mit schlechter Lüftung gelten unabhängig vom Abstand 30 Minuten. Der Zeitraum wird jeweils kumulativ gesehen.

Herrscht in der Apotheke kein relevanter Personalmangel, werden eine häusliche Absonderung für 14 Tage sowie gegebenenfalls weitere Maßnahmen angeordnet. Bei einem relevanten Personalmangel ist ein Arbeiten der Kontaktpersonen in Ausnahmefällen weiter möglich; sie müssen dann für 14 Tage einen Mund-Nasen-Schutz tragen, strenge Hygienevorschriften einhalten und – sofern es die Tätigkeit nicht zwingend ausschließt – 1,5 m Abstand zu anderen Personen halten. Außerdem müssen sie ihren Gesundheitszustand dokumentieren und beim Auftreten von Symptomen umgehend einen Test durchführen.

In Kategorie 2 fallen Personen, die höchstens 15 Minuten lang in engem Kontakt standen und dabei einen professionellen Mund-Nasen-Schutz durchgehend und korrekt getragen haben. Darüber hinaus gilt als Grenzwert ein kurzzeitiger Aufenthalt von weniger als 30 Minuten in einem Raum mit hoher Konzentration infektiöser Aerosole. Diese Gruppe darf weiter arbeiten unter der Prämisse der Kontaktreduktion und der Testung bei Auftreten von Anzeichen einer Infektion.

Zu Kategorie 3 gehört ausschließlich medizinisches Personal, das zwar Kontakt von weniger als zwei Metern zu einem Infizierten hatte, aber während der gesamten Zeit eine adäquate Schutzbekleidung getragen hat. Hier wird laut RKI kein Anlass für eine Absonderung oder regelmäßige Untersuchungen asymptomatischer Mitarbeiter auf Sars-CoV2 gesehen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Quarantäne-Ausnahmen

NRW-Kliniken: 3500 Kontaktpersonen im Einsatz»

Single- oder Family-Packung

CentoKit: PCR-Test bei Amazon»

Logistiker buhlen um Aufträge

Impfstoff-Logistik: Der Verteilungskampf beginnt»
Markt

Naturkosmetik

Pascoe bringt Hyaluron-Serum»

49 Kandidaten in Phase III

Novartis setzt auf die eigene Pipeline»

Für keimfreie Masken & Handys

Fagron: Mini-Sterilisator für zu Hause»
Politik

Teil-Lockdown bis vor Weihnachten

Corona-Regeln für Weihnachten und Silvester»

Streit um NNF-Beiträge

Der Notdienst und die Insolvenz»

Wie geht es weiter?

Länder stimmen gemeinsames Vorgehen in der Corona-Pandemie ab»
Internationales

Sputnik-V

Putin bietet russischen Corona-Impfstoff an»

Mit PCR-Tests

Schweiz: Apotheken füttern Corona-Warnapp»

Ebola-Medikament überzeugt nicht

Corona: WHO rät von Remdesivir ab»
Pharmazie

Rückruf

Salofalk: Zäpfchen sind marmoriert»

Chargenüberprüfung

Gynokadin: Falsches Datum auf der Bündelfolie»

Auf die Galenik kommt es an

Schmerztherapie: End-of-dose Failure vermeiden»
Panorama

Laserzentrum

Abrechnungsbetrug: Neun Hautärzte vor Gericht»

Corona-Maßnahmen

Kein Weihnachstgeschäft: Handel fordert Hilfe»

Auch wegen Corona

Apotheke berät Kunden per Video»
Apothekenpraxis

Probleme bei Logistik und Kommunikation

Grippeimpfstoffe: Schlechte Noten für Spahn»

adhoc24

Impfzentren mit PTA / Spahn kauft Impfstoff / DocMorris-Marktplatz»

Verkauf an Laien

Schnelltest von der Tankstelle »
PTA Live

Zunge rausstrecken & vieles mehr

Warum Masketragen auch schön sein kann»

Blended-Learning-Konzept

Eignungsprüfung: Ausländische PTA starten in die Vorbereitung»

Seenotrettung

Apotheker aus Buxtehude versorgt Sea Watch»
Erkältungs-Tipps

Wenn der Husten länger dauert

Chronische Bronchitis: Wie Phytotherapie helfen kann»

Tipps und Tricks für die lieben Kleinen

Das Kind ist krank – was tun?»

Mittelohrentzündung & Co.

Von der Nase zum Ohr: Wie Erreger wandern»
Magen-Darm & Co.

Gefahren der Pilzsaison

Achtung Pilzvergiftung: Fliegenpilz & Co.»

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Von Milchbildung bis Abstillen

Milchfluss: Grundlage für die Stillzeit»

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»

Geschlechtsbestimmung

Mädchen oder Junge? Der Genetik auf der Spur»
Medizinisches Cannabis

Höchstmengen, Herstellung, Dokumentation

Cannabis: Das Wichtigste aus den Gesetzen»

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»
HAUTsache gesund und schön

Mimikfalten, Krähenfüße & Co.

Hautalterung: Wenn Kollagen und Elastin schwinden»

Mehr als dunkle Flecken

Pigmentstörung: Nicht nur ein Problem des Alters»

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»