„Wenn es soweit ist, geht es ganz schnell“

Schließung wegen Corona: Eine Inhaberin berichtet APOTHEKE ADHOC, 25.03.2020 10:23 Uhr

Berlin - Im sächsischen Vogtland musste eine Apotheke wegen einer Sars-CoV-2-Infektion schließen. Von jetzt auf gleich machte das Gesundheitsamt den Betrieb dicht und schickte alle Mitarbeiter in Quarantäne – eine potentiell existenzbedrohende Situation für die allermeisten Betriebe. Die Inhaberin versucht nun, aus der Quarantäne heraus so viel wie möglich erledigt zu bekommen. Es liege ihr besonders am Herzen, anderen Apothekern einen Rat zu geben, sagt sie: „Trefft Vorbereitungen für den Ernstfall! Wenn es soweit ist, geht es ganz schnell.“

Es fing absolut unspektakulär an. Am Montag vergangene Woche war die betroffene Kollegin, eine PTA, noch auf Arbeit. „Sie hatte anfangs keine ernsthaften Symptome. Sie hat selbst kaum etwas davon bemerkt“, erklärt die Inhaberin. „Doch nachmittags verschlechterte sich ihr Zustand rapide.“ Die Symptome ließen schon erahnen, was ihr blühen könnte: Fieber und Husten. Am Nachmittag verließ sie die Offizin und ging zum Arzt – und eröffnete später ihrer Chefin, dass sie auf Sars-CoV-2 getestet wurde.

Damit begann das Bangen. „Ich habe die ganze Nacht nicht geschlafen“, erinnert sie sich. „Ich habe mich gefragt, was jetzt passiert, wenn der Test positiv ausfällt.“ Und es kam so. Am Donnerstagvormittag, mitten im Tagesbetrieb, meldete sich das Gesundheitsamt in der Apotheke mit der Hiobsbotschaft: der offiziellen „Anordnung zur häuslichen Absonderung“. Das ganze Team musste in Quarantäne. Der letzte Kontakt zur infizierten Kollegin war vergangenen Montag, von da an werden zwei Wochen gerechnet. Mindestens bis zum 31. März steht der Betrieb deshalb still – sofern bis dahin niemand Symptome zeigt.

Das ist unter den insgesamt sieben Mitarbeitern bisher nicht vorgekommen, alle zeigen sich bisher bei bester Gesundheit. „Gott sei Dank, das ist das Allerwichtigste!“, sagt die Inhaberin. Dass sie noch gesund sind, ist aber bisher auch nur eine Eigeneinschätzung: Auf Sars-CoV-2 getestet wurde das restliche Team nämlich keineswegs. Für die Inhaberin ist das unerklärlich: „Ich kann auch nicht sagen, warum wir nicht alle getestet wurden. Das müssen Sie das Gesundheitsamt fragen.“ Es könne wohl mit der geringen Viruslast zu Beginn der Krankheit zusammenhängen. Tests würde oft erst spät durchgeführt, um Ressourcen zu sparen – ob sie oder ihrem Team noch getestet werden sollen, hat ihnen aber noch niemand mitgeteilt.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Weiteres
Coronavirus

Risikogruppen schützen

Hausärzte empfehlen keine Tests in Apotheken»

Dank und Mahnung nach Corona-Infektion

Spahn meldet sich aus der Quarantäne zu Wort»

Entwicklungsstaatssekretär Martin Jäger

Nach Treffen mit Spahn: Staatssekretär positiv auf Corona getestet»
Markt

Pflege und Schutz vor Infektionen

Gepan: Mannose-Gel für den Intimbereich»

Aromatherapie aus dem Allgäu

Echt Dufte: Naturkissen aus Handarbeit»

Nach Zava, Fernarzt und GoSpring

Tele-Ärzte: Noventi schließt Kry an»
Politik

Wahl des Vorsitzenden

Corona: CDU verschiebt Parteitag zum 2. Mal»

Freie Apothekerschaft

TSE: 626 Fußballfelder voll Kassenbons – zusätzlich»

Apothekenstärkungsgesetz

VOASG: Temperaturkontrolle für Holland-Versender»
Internationales

Wegen drohender Opioid-Strafen

Walmart verklagt US-Regierung»

Opioid-Epidemie in den USA

Oxycontin: Purdue schließt Milliarden-Vergleich»

Pharmakonzerne

Takeda baut in Österreich»
Pharmazie

Schutzeffekt in Phase-III

Grippeimpfstoff: Tabakpflanze statt Hühnerei»

AMK-Meldung

Neurax: 160 Packungen Tadalafil verloren»

Nicht nur ACE-2

Neuropilin: Zweiter Eintritts-Rezeptor für Sars-CoV-2»
Panorama

Brandsätze gegen Fassade geworfen

Anschlag auf RKI – Staatsschutz ermittelt»

Kunstautomat an der Apotheke

Mini-Gemälde statt Zigarette»

Die Pandemie kreativ nutzen

Ernährungsberaterin, Trainerin und jetzt auch noch Podcast!»
Apothekenpraxis

Wer eRezepte nicht akzeptiert, fliegt raus

Teleclinic setzt Apotheken auf schwarze Liste»

Online-Sprechstunden

Medgate kooperiert mit Apotheken.de»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Spahns Unterschriftenmappe»
PTA Live

Lokalanästhetika mit Klümpchenbildung

Rezepturtipp: Polidocanol»

Schutzmaßnahmen und Zukunftssorgen

Apothekenteams fürchten langen Corona-Winter»

Mikronährstoff-Stiefkinder

Wofür ist eigentlich Mangan?»
Erkältungs-Tipps

Erkältung, Allergie, Medikamente

Schnupfen ist nicht gleich Schnupfen»

Wenn die Temperatur steigt

Hausmittel bei Fieber: Wann und wie?»

Erkältung in Corona-Zeiten

No Go: Husten als Stigma»
Magen-Darm & Co.

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»

Geschlechtsbestimmung

Mädchen oder Junge? Der Genetik auf der Spur»

Kaiserschnitt ist kein Muss

HIV und Schwangerschaft»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Verwöhnprogramm für die Haut

Pflege hoch zwei: Gesichtsmaske und Peeling»

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»