Verblisterung

Bunte Pillen in bunten Dosen: Dosetts, Blister & Co. Cynthia Möthrath, 10.10.2018 11:56 Uhr

Berlin - Unter der Vielzahl an Tabletten gibt es die verschiedensten Formen und Farben. Viele Kunden ärgern sich darüber, wenn die Firma wechselt und die kleine rote Tablette nun weiß und länglich ist. Denn schließlich helfen Form, Farbe und Größe dem Patienten auch bei der Unterscheidung der Tabletten. Die kleine runde Weiße muss am Morgen eingenommen werden, die Blaue am Abend. Um keine Einnahme zu vergessen, kann die tägliche Ration vorsortiert werden.

Das ist vor allem für Patienten wichtig, die eine Vielzahl an Medikamenten einnehmen müssen. Sonst kann es schnell zu Verwirrung kommen und schließlich auch zu gefährlichen Einnahmefehlern. Gerade ältere Patienten, die nicht mehr so gut sehen, sind gefährdet.

Doch zum Glück kann die Einnahme vereinfacht werden, zum Beispiel mit verschiedenen Dosetts. Diese gibt es je nach Wünschen und Anforderungen des Kunden mit verschiedenen Einnahmezeitpunkten für einen Tag – oder wenn nur zu einem Zeitpunkt Tabletten eingenommen werden müssen – mit sieben Fächern für die ganze Woche.

Manchmal kann es auch sinnvoll sein, die Tabletten nicht nur für einen einzelnen Tag, sondern für die ganze Woche vorzustellen. Hierfür gibt es spezielle Dosetts, die sieben andersfarbige Tagesdosetts enthalten, die auch einzeln entnehmbar sind, beispielsweise für ein Wochenende oder einen Tagesausflug.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Pharmakonzerne

Bayer: OTC-Geschäft schwächelt»

OTC-Präparate

Coupon-Schlacht zwischen Kytta und Voltaren»

Kosmetik

Sonnen-Serie: Sebamed wagt sich ins Apothekenregal»
Politik

Stellungnahme zur PTA-Reform

ABDA: PTA müssen auf Gleichpreisigkeit warten»

Kassen gehen Minister an

Spahns Gesetz „ohne Vernunft, falsch und gefährlich“»

Europawahl

ABDA: Apotheker haben in Brüssel nicht viel zu melden»
Internationales

Herzpatienten gefährdet

Apothekeschließung gefährdet Compliance»

Wettbewerbsbehörde

Frankreich: Versandhandel soll Apotheken retten»

Opioid-Epidemie

Schmerzmittel gegen Sex: Großrazzien bei Ärzten und Apothekern»
Pharmazie

Analgetika

Paracetamol: Besser 1000 als 500 mg»

Sartane

In zwei Jahren: Maximal 0,03 ppm NDMA und NDEA»

Lieferengpass

Erwinase: Voraussichtlich ab Mitte Mai wieder lieferbar»
Panorama

Infektionskrankheiten

Ungeimpfte Reisende importieren Masern in die USA»

Bayern

Frau erwacht nach 27 Jahren aus Koma»

Fachschaft Uni Bonn

Kittelwäsche und Noweda-Beauftragter»
Apothekenpraxis

eRezept-Studie

Knappe Mehrheit der Apotheker lehnt eRezept ab»

Apothekensterben

Studie: eRezept killt 7000 Apotheken»

PEI-Erhebung

Impfstoffmangel ist Alltag in Apotheken»
PTA Live

Versicherungsschutz

Was tun bei einem Arbeitsunfall?»

LABOR-Debatte

Partnerschaften am Arbeitsplatz: Kann das gut gehen?»

Heilpflanzen im Frühjahr

Löwenzahn, die Pflanze der tausend Namen»
Erkältungs-Tipps

Zoonose

Wenn der Hund Schnupfen hat»

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»
Magen-Darm & Co.

Schöllkraut

Das Kraut mit den 100 Namen»

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente bei Kinderwunsch

Folsäure: Wieso, weshalb, warum?»