Apothekenstärkungsgesetz

Schmidt mit Spahn „nah beieinander“ Lothar Klein, 21.05.2019 17:09 Uhr

Berlin - Anders als viele Kammern und Verbände hat ABDA-Präsident Friedmann Schmidt ein positives Zwischenfazit zum aktuellen Stand der politischen Diskussion über das Apothekenstärkungsgesetz gezogen. Bei einer Diskussion beim Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit sagte Schmidt, er habe den Eindruck, dass man mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) „erhebliche Fortschritte“ machen könne. In vielen Punkten lägen ABDA und Spahn „nah beieinander“.

Die Diskussion über das Apothekenstärkungsgesetz sei zwar noch lange nicht zu Ende, sagte der ABDA-Präsident, es seien noch „erhebliche“ Änderungen am Referentenentwurf erforderlich. Aber Spahn habe die Wiederherstellung der Gleichpreisigkeit zugesagt. Dazu habe er allerdings einen „alternativen Weg“ zum im Koalitionsvertrag vorgesehenen Rx-Versandhandelsverbot vorgeschlagen, „mit dem wir uns auseinandersetzen“. Wie Spahn am Vormittag ging auch Schmidt in seinem Eingangsstatement nicht auf die vom Bundesjustizministerium aufgeworfenen europarechtlichen und verfassungsrechtlichen Fragen ein. Auch äußerte sich Schmidt nicht zu den kontroversen Diskussion innerhalb der ABDA zu Spahns Referentenentwurf.

In Spahns Entwurf ist nach dem Urteil des ABDA-Präsidenten zudem „viel Interessantes“ zur Stärkung der Apotheken vor Ort drin. Allerdings forderte Schmidt noch „Leitplanken“ bei der beabsichtigten Einführung des eRezepts: Die ABDA sei zwar ein „Verfechter“ der elektronischen Verordnung, lege aber Wert auf die Beibehaltung der freien Patientenwahl. Er habe den Eindruck, dass Spahn in dieser Frage kompromissbereit sei, sagte Schmidt.

Das erste Jahr Spahns als Bundesgesundheitsminister wertete der ABDA-Präsident wie folgt: Weil die Apotheken in Spahns Prioritätenliste hinter Pflege und ambulanter Versorgung erst an dritter Stelle gestanden hätten, sei man jetzt mit dem Referentenentwurf zum Apothekenstärkungsgesetz „spät gestartet“. „Spahn stellt uns vor gewaltige Herausforderungen“, so Schmidt. Das gelte sowohl für sein gesetzgeberisches Tempo als auch für die Anforderung an die Beteiligung der ABDA. „Das ist neu“, so der ABDA-Präsident.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Verdacht der Untreue

Staatsanwaltschaft: Durchsuchungen bei Öko-Test»

Klage gegen AKNR abgewiesen

Kein Schadenersatz für DocMorris»

Hüffenhardt bleibt verboten

OLG Karlsruhe weist DocMorris-Berufung ab»
Politik

ABDA-Präsident zur Apothekenreform

Schmidt: ABDA gibt Kampf gegen Versandhandel auf»

Fragen an Spahn

Linke: Wer überwacht DocMorris?»

Vertragsverletzungsverfahren

Spahn: EU-Kommission checkt Apothekenreform»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

Muskelrelaxantien

Tetrazepam ruht weiter»

Akromegalie

Octreo: Ratiopharm bringt Sandostatin-Generikum»

Medikamente in der Schwangerschaft

Antiepileptika verzögern Sprachentwicklung beim Kind»
Panorama

Cyberkriminalität

Hackerangriff auf Krankenhäuser»

Rx-Versandverbot

Bundestag: Bühler-Petition jetzt online»

Personalnot

Traditionsapotheke schließt und hofft»
Apothekenpraxis

Zu viel beraten

Apothekenkritik: taz genervt von „Thekenfürsten“»

Oxycodon-Charge betroffen

Securpharm-Panne: Falscher 2D-Code aufgedruckt»

Apothekenstärkungspaket

Verordnung: 65 Millionen Euro für NNF und BtM»
PTA Live

LABOR-Download

Kundenflyer: Medikamente im Sommer»

Philippinen, Bosnien und Herzegowina

Ausländische PTA-Schüler: „Sie sind sehr fleißig“»

LABOR-Download

Arbeitshilfe: Urlaubsvorbereitung»
Erkältungs-Tipps

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»
Magen-Darm & Co.

Unverträglichkeiten

Beratungstipps bei Nahrungsmittelallergien»

Emesis

Tipps bei Übelkeit und Erbrechen»

Magen-Darm-Beschwerden

Lebensmittelvergiftung: Salmonellen & Co.»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»