Linz: Gleichpreisigkeit erhalten, Patientenschutz sichern

, Uhr

Berlin - Im Kampf gegen den oft unerkannten Medikamentenmissbrauch kommt Apothekern eine wichtige Rolle zu. „Die beste Chance hat man, wenn man ein vertrauensvolles Verhältnis zu seinen Kunden hat und auf sensible Art mit ihnen sprechen kann“, sagte die Präsidentin der Apothekerkammer Niedersachsen, Magdalene Linz, der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Beim Apothekertag am Wochenende in Hannover war aber nicht nur die Sucht nach Schlaf- und Schmerzmitteln ein Thema. Linz pochte auf die Einhaltung des Koalitionsvertrages und rasche politische Entscheidungen.

In Deutschland gelten laut Kammer etwa 600.000 Menschen als abhängig von Opiaten, weitere 1,2 bis 1,5 Millionen als abhängig von Benzodiazepinen wie Valium. Nach Angaben der ABDA steht die Arzneimittelabhängigkeit damit bundesweit auf Platz zwei - nach Tabak, aber noch vor Alkohol. Medikamentenmissbrauch lasse sich meist nur bei Stammkunden erkennen, räumte Linz ein.

Gerade im ländlichen Raum sei die Bindung zur Apotheke vor Ort sehr groß. 75 bis 80 Prozent der Kunden gehen der Kammerpräsidentin zufolge nur zu einer Apotheke. Bei dem heiklen Thema seien kommunikative Fähigkeiten gefragt. „Hier sollte es ausreichend spezielle Fortbildungen geben.“ Apotheker könnten Abhängigkeiten zwar nicht therapieren. „Aber wir können Türöffner sein und auf Hilfsangebote hinweisen.“

Wenn Süchtige bei verschiedenen Online-Apotheken bestellten, falle dies niemandem auf, sagte Linz: „Man muss die Frage stellen, ob nicht der Versandhandel Medikamentenmissbrauch Vorschub leisten kann.“ Aus ihrer Sicht sollten mehr Arzneimittel vom Online-Handel ausgeschlossen werden.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Zwischenblutungen und unregelmäßige Menstruation
Beeinflusst die Covid-Impfung den weiblichen Zyklus?»
Öffnungszeiten und beschäftigte Mitarbeiter
Corona-Tests: Neue Dokumentationspflichten»
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Wie erzielt man Reichweite?
Instagram für die Apotheke»
Apotheker enttäuscht über Entschädigung
PTA muss 11.400 Euro an Ex-Chef zahlen»
Rätselbilder für echte Kenner
Zu wem gehört das Logo?»